Fleshtunnel selbst dehnen bitte erklären?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Am besten dehnt man mit dehnstäben die man dann durch das Ohrloch schiebt und anschließend passenden Schmuck nachschiebt. Also einen passenden tunnel/Plug oder barbell aus Titan. Die dehnwerkzeuge sollte man nicht im Ohr lassen, auch wenn viele meinen das es nicht so schlimm ist kann dadurch ne Menge schief gehen, zum Beispiel begünstigt es einen blowout wenn du mit den dehnstäben, Schnecken etc rumläufst weil das Gewicht im Ohr nicht gleichmäßig verteilt wird. Schnecken und Sicheln sind auch nicht zu empfehlen durch die gebogene Form. Besonders wichtig ist auch die Wahl der Materialien. Am besten eignet sich Titan oder Glas, auf keinenfall sollte man mit Acryl dehnen weil das Giftstoffe in den Körper abgibt und auch das dehnen mit silikintunnel niest absolut nicht zu empfehlen und kann richtig schlimm werden weil man sich damit ruck zuck das Ohr aufreißen kann und die auch mit etwas Pech kaum rauszubekommen sind wenn die mit Kruste und wundsekret im Ohr kleben. Wenn du wirklich vernünftig und ordentlich dehnen willst und nicht so fit in dem Thema bist dann rate ich dir zu einem bodymodder oder piercer zu gehen und dich dort komplett dazu beraten zu lassen und es eventuell sogar da machen zu lassen :)
Viel Spaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Unknownugh
06.11.2015, 19:21

danke, wenn du soviel darüber weißt, könntest du auch meine neueste frage zur pflege beantworten? danke ;D

0
Kommentar von Blueberry8886
06.11.2015, 19:27

Klar mache ich gerne ;)

0

Das mit dem rausnehmen und Tunnel rein ist unnötig, das ist zwar eine gängige Methode, aber du kannst auch deine Dehnsichel oder Spirale drin lassen. Bei Dehnstäben wirst du irgendwann selbst merken wenn es nicht mehr geht und er stört.
Also einfach so weitermachen und immer schön mind. 4 Wochen warten.
Lg,
Lilith

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Direkt einen Plug einsetzen ist Schwachsinn! Vergiss das.
Du nimmst deinen Dehnstab und setzt ihn vorsichtig von der dünnsten Stelle zur dicksten ein. Wenns nich sofort komplett geht, dann warte erstmal ein paar Stunden oder einen Tag. Wichtig ist: Mach es LANGSAM und benutze dabei am besten Vaseline.. glaub mir, das erspart dir einiges an Schmerzen. Wenn die Schmerzen von diesem Dehnstab komplett verschwunden sind, am besten nach etwa ein bis zwei Wochen, setzt du vorsichtig den nächsten Dehnstab ein, und immer so weiter... am besten in ganz kleinen Schritten erhöhen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blueberry8886
06.11.2015, 19:24

Schwachsinn ist das ganz sicher noch sonst würde es wohl kaum von jedem bodymodder und piercer so durchgeführt werden. Dehnstäbe sind Werkzeuge zum dehnen und nicht dazu gemacht worden wochenlang oder tagelang im Ohr zu bleiben und wenn man auch vernünftige dehnwerkzeuge aus Titan oder Glas nimmt begünstigt das außerdem blowouts durch das Gewicht und die leichten acrylteile nimmt man aus vielerlei Gründen schonmal garnicht nicht zum dehnen.
Schmerzen beim Ohrloch dehnen sind ebenfalls fehl am Platz-wenn es weh tut macht man generell was falsch, korrektes dehnen verursacht maximal ein leichtes spannungsgefühl was aber nach ner halben Stunde weg sein sollte. Ich hab meine Ohren selber beide auf 30mm gedehnt und hatte dabei nie schmerzen

0
Kommentar von Blueberry8886
06.11.2015, 19:27

"Wenn die Schmerzen vom ersten dehnstab weg sind dann setzt man nach 1-2wochen den nächsten dehnstab ein"

Das ist tatsächlich Schwachsinn!! Man dehnt 1mm im Monat und nich nach 1-2wochen!
Vielleicht solltest du dich selber nochmal informieren wie das richtig läuft anstatt solche katastrophalen Tipps zu geben!

0