Frage von latoya122, 100

Fledermäuse gefunden, Tollwut?

Hallo!

Ich habe gestern in der Rille an meinem Fenster unten eine Fledermaus gefunden und sie mithilfe eines Kochlöffels auf den Fenstersims getragen. Kurze Zeit später ist sie weggeflogen.. Den Kochlöffel habe ich inzwischen im Müll. Ich habe die Fledermaus nicht berührt.. Kann ich mich trotzdem mit Tollwut angesteckt haben?

Antwort
von matmatmat, 58

Nein!

https://de.wikipedia.org/wiki/Tollwut#.C3.9Cbertragung

Falls das zu viel Text ist: Das Virus ist im Speichel der Infizierten Tiere, es bedarf einer Kratz oder Bißwunde oder direkten Schleimhautkontakt mit dem Speicher (Fledermäuse küssen und knuddeln). Lebst Du denn in einem Gebiet mit Tollwutgefahr?

Ich wäre mit lebenden Tieren und Kot vorsichtig, es ist ja nicht die einzige Krankheit, aber der Kochlöffel wäre sicher auch nach 60° Tour in der Spülmaschine ok gewesen denke ich.

Kommentar von evviva ,

Gute und auch schoene Antwort!!! Warum soll denn jede Fledermaeuse Tollwut haben... Ich finde die total schoen und freu mich wenn sie gegen Abend bei uns im Garten rumfliegen um laestige Muecken zu fangen. So habe ich sofort nach unserem Hauskauf ein Haus fuer Fledermaus gekauft :) Ich kann gar nicht verstehen warum so viele Menschen Angst haben. Die armen Fledermaeuse haben doch auch Angst.

Kommentar von user8787 ,

Klasse. Das sehe ich genauso. 

Der beste natürliche Mückenschutz, auch bei uns im Garten....und das in der Stadt. :o) 

Kommentar von matmatmat ,

Tagsüber Hornissen, Nachts Fledermäuse :)

Kommentar von Luftkutscher ,

Die Fledermaustollwut kommt überall in Deutschland vor, wobei allerdings in Norddeutschland mehr Fälle dokumentiert wurden als im Süden. 

Kommentar von matmatmat ,

Danke, so genau wußte ich es nicht, aber es hat nicht jede Fledermaus gleich Tollwut und Co.

Antwort
von Luftkutscher, 31

Tatsächlich kommt die Fledermaustollwut auch bei uns gelegentlich vor, allerdings handelt es sich bei dem Erreger um einen anderen Virustyp als der, der die klassische Tollwut auslöst. Eine Infektion kann nur erfolgen, wenn genügend Viren in eine offene Wunde geraten. Der mensch ist jedoch glücklicherweise nur wenig empfänglich für diesen Virustyp, da er nicht der geeignete Wirt ist. Europaweit wurden bisher erst 5 Fälle dokumentiert, bei denen der Biss einer Fledermaus zu einer Tollwutinfektion geführt hat.

Wenn Dich das Tier nicht gebissen hat, besteht absolut keine Gefahr. Du könntest sogar den Kochlöffel weiter verwenden, wenn er gut gespült wurde.   

Kommentar von matmatmat ,

Kannst Du mich für Details zu den Serotypen in eine Richtung weisen / Link oder Zitat?

Antwort
von kilikoe01, 55

Tollwut ist eine Tröpfchen Infektion also nein keine Sorge! 😉 und außerdem hat sie dich ja auch nicht gebissen. Den löffel kannst du übrigens auch abwaschen

Antwort
von Hobbybastler123, 31

Tollwut denke ich nicht, aber Fledermäuse übertragen auch Masern. Ich habe diese Krankheit auf diese Weise bekommen, obwohl ich auch keine angefasst habe, mich aber in der Nähe aufgehalten hatte. Ich würde mich untersuchen lassen, um sicher zu gehen.

Antwort
von Othetaler, 52

Nein, dazu müsste die Fledermaus infiziert sein und dich gebissen haben. Außerdem gilt Deutschland als tollwutfrei.

Kommentar von Wannabesomeone ,

in Deutschland gibt es die Tollwut. die häufigsten ubertrager sind zz die schon genannten Fledermäuse. hängt auch bei jeder Tierarzt Praxis aus..

Kommentar von Luftkutscher ,

Auf Menschen ist die Fledermaustollwut nur schwer übertragbar. Der Mensch ist einfach nicht der richtige Wirt dafür.

Kommentar von matmatmat ,

Vorsicht! Deutschland ist frei von "Terrestrischer Tollwut" (Fuchs, etc.) aber nicht nach WHO Kriterien Tollwutfrei (Fledermäuse, etc.).

Antwort
von Kurpfalz67, 40

Definitiv nicht!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community