Frage von xxlaurakate, 41

Ich habe einen Fleck auf meinem Kunstblatt, welches ich abgeben muss - was kann ich tun?

Also ich habe ein kleines Problem. Ich bin in der achten Klasse und wir haben in Kunst nun angefangen, ein Selbstporträt zu zeichnen, welches mir bis jetzt eigentlich ganz gut gelungen ist (bin nicht so gut in Kunst). Als ich dann gestern etwas ausradieren wollte auf der Nase, ist der Dreck vom Radiergummi, also der davor schon wegradierte Bleistift, auf mein Blatt und nun ist dort ein 'Bleistift-Fleck', welcher sich nicht entfernen lässt.

Ich weiß, es klingt kompliziert, aber ich muss die Zeichnung bis Dienstag haben - und neu machen wäre schade. 😢

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Saragoza, 22

Das ist endlich "echte" Kunst, gratuliere, .!

Antwort
von Nebuk, 41

Es ist also ein grauer Fleck.

Du könntest dem gesamten Blatt eine graue Schattierung verpassen. Dazu wischst du mit einem Taschentuch über das gesamte Blatt. Die Bleistiftstriche werden dadurch ein wenig unscharf. Hat aber den Vorteil, dass du hinterher mit einem Radiergummi einige helle Flecken wieder reinsetzen kannst. 

Oder du gehst rabiat an den grauen Stift heran. 

Besorg dir frische, neue Radiergummis (denn ich vermute mal, dass das Malheur durch einen alten, harten Radiergummi passiert ist). 

Du brauchst einen weißen Speckradiergummi und einen rotblauen Doppelradiergummi. Kauf Markenradiergummis. Und auf gar keinen Fall solche halbdurchsichtigen Radiergummis.

Zuerst versuchst du, mit dem weißen Radiergummi den grauen Fleck auszubleichen. Dann gehst du mit dem blauen Radiergummi an den Fleck heran.

Das solltest du wissen: Der blaue Radiergummi schleift das Papier ab. An der Stelle wird also das Papier dünner und dünner. Halte also das Blatt öfters gegen das Licht, um zu schauen, dass es nicht zu dünn wird. 

Der durch das Abschleifen aufgeraute Bereich nimmt jetzt aber auch sehr gut neuen Dreck wieder auf. Du solltest da also nicht mehr mit den Fingern drüberwischen, denn dann sieht es gleich wieder schmuddelig aus. 

Ist das Papier zu dünn geworden, kleb von der Rückseite nochmal ein Stück Papier drauf. 

Kommentar von xxlaurakate ,

danke für die mühe :) ich habe zwar schon markenradiergummis jedoch waren sie nicht sauber :) werde das sofort ausprobieren

Kommentar von Nebuk ,

Vor dem Radieren den Radiergummi auf einem anderen Stück Papier sauberrubbeln.

Kommentar von xxlaurakate ,

danke hab auch schon einen blauen gefunden .

Kommentar von xxlaurakate ,

habe es gerade ausprobiert und perfekt er ist weg 😍

Antwort
von IDerYoshI, 38

Hmm...

Klingt kompliziert. Das beste was du jedoch gerade machen könntest, wäre die Stelle vorsichtig auszuschneiden, ein neues Blatt nehmen, die Stelle nochmal korrekt aufmalen, und dann in das "Loch" im Blatt vorsichtig einkleben. Wenn du es richtig machst, sollte man den Unterschied kaum bemerken! 

Gruß,

Yosh

Kommentar von Nebuk ,

Oh weh! Selbstverständlich sieht man das. Und es sieht bescheiden aus.

Kommentar von IDerYoshI ,

Naja, besser als es nochmal neu zu machen, oder? Kriegst du dafür eine Note?

Kommentar von xxlaurakate ,

ja ich bekomme eine note :D aber meine lehrerin ist sehr streng .. aber hey es ist nur kunst .. ich werde das wahrscheinlich machen 😀

Kommentar von IDerYoshI ,

Alles klar ;-) 

Viel Erfolg! Mach dir keine Sorgen, diese eine Note wird dein Leben nicht großartig beeinflussen, und wenn du es gut machst erkennt man das auch garnicht mehr wirklich.. Die andere Methode dauert ca. 3 Stunden oder mehr, und heute kannst du ja garnicht einkaufen gehen für die Radiergummis. Die Methode hat mir schon oft selber geholfen... Viel Glück !

Grüße,

Yosh

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community