Flashbacks durch Trigger ausgelöst - Wie kann ich meinen Freund unterstützen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Er muss zum Psychiater. Eine Selbsthilfegruppe wäre auch gut. Meist sind die aber nur für Frauen die sexuell missbraucht wurden. Bin selbst Betroffene. Verdrängen macht es immer schlimmer. Kann zu Alkoholismus, Drogenkonsum und Selbstmord führen.
Hat er noch Täterkontakt?
Kann Dir ein Buch empfehlen: Verbündete von Laura Davis. Du wirst auf ihn Rücksicht nehmen müssen aber schuldig fühlen solltest Du Dich nicht denn Du bist nicht der Täter.
Klar ist kein guter Film für ihn aber Du hast es ja nicht absichtlich gemacht. Ich glaube ihr müsst beide viel lernen. Da kommt einiges auf Dich zu sei Dir dessen bewusst.
Traumabewältigung ist das einzig richtige.
Wünsche Dir viel Kraft das durchzustehen. Das Buch kann Dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beutetier
12.03.2016, 14:47

Naja, eine Selbsthilfegruppe für Frauen wird ihm wohl eher nicht helfen können, davon abgesehen, dass er da wahrscheinlich auch gar nicht rein dürfte. Außerdem ist eine Gruppe von Menschen bei einer Sozialen Phobie wohl auch kontraproduktiv.

Nein, er hat keinen Täterkontakt mehr. Ich denke dir für den Buchtipp. Ich habe schon angedeutet, dass er sich wohl besser Hilfe suchen sollte, aber das ist so kurzfristig ja auch nicht umzusetzen. Es tut mir weh ihn so leiden zu sehen.

0

Das Einzige was ihm in seiner Situation helfen kann ist professioneller Rat in Form einer Therapie.

Ohne die werdne ihn seine psychischen Probleme sein Leben lang quälen. Und auch wenn er das behauptet, du hast nicht Schuld an seiner jetzigen Situation. Verdrängte Erinnerungen kommen früher oder später wieder zu Tage, das hätte zu jeder Zeit und mit jedem Auslöser passieren können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?