Frage von Mokon, 57

Flamme übernachtet bei Kollegen?

Wahrscheinlich klingt die Frage recht naiv, aber es lässt mir keine Ruhe. Vor etwas über einem einem Monat lernte ich eine Frau kennen mit der ich mich sehr gut verstehe, wir teilen auch selbe Interessen und gingen von Anfang an sehr offen und direkt miteinander um. Es knisterte ganz schön und es schien das es etwas ernstes werden könnte. Sie machte ihr Interesse sehr klar. Letzte Woche meinte sie dann zu mir sie sei am Wochenende auf eine Party eingeladen bei Freunden, um die 200 km entfernt. Wegen der Distanz würde sie bei ihrem Kollegen, der zugleich auch Gastgeber sei das WE hindurch übernachten. Angeblich wäre es nur ein Zimmer, nur leicht getrennt sie auf dem Sofa. Das Ganze war wohl schon geplant bevor wir uns überhaupt gekannt hatten und auch wenn ich ein sehr mulmiges Gefühl dabei hatte nahm ich es hin, da ich mit der Begründung von einem Treffen mehrerer Freunde leben konnte und wir auch noch nicht zusammen sind. Sie meldete sich auch über die Tage, allerdings wolle er ab 00 Uhr schlafen (was mir seltsam erschien für eine Feier...) und ab da war auch Funkstille.Die Sache ist, er sei ihr als Kolleg wichtig und rein als solcher. Er habe sie einmal vor einem Suizidversuch bewahrt und sie lebte dann für einen Monat bei ihm. Kochte sogar nur in Shirt und Slip. Das fand ich dann doch wenig prickelnd als sie ausgerechnet dort übernachten wollte. Sie beteuerte zwar, sie hätte keinerlei Interesse an ihm. Dann musste sie aber noch anfügen: „Er sei wohl eh nicht der Typ der es dann versuchen würde.“ Wo ich mir und auch ihr die Frage stellen musste: „Was wenn er es versucht?“ Sie wimmelte es ab und meinte ich hätte ein falsches Bild von ihr und so sei das gar nicht.

Mein Problem beginnt nun mit ihrer Rückkehr. Ich bot ihr an sie abzuholen was sie wegen der gewählten Route verneinte. Schon mal nicht sonderlich toll, aber gut. Kaum ist sie zurück ruft sie mich an und meint sie muss mir etwas sagen, was mir nicht gefallen wird. Ich war auf das Schlimmste gefasst. Sie meinte sie würde nächstes Wochenende wieder zu ihm fahren, sie hätte vergessen das er Geburtstag hat. Ich habe ihr dann klar gemacht das ich nichts davon halte. Diesmal lies sie sich sogar von ihm abholen. Was mich vermuten lässt, dass dies der Grund war, warum ich sie nicht abholen sollte letztes mal. „Natürlich“ bleibt sie für seinen Geburtstag auch wieder das ganze Wochenende bei ihm, weil sie sich ja nur alle paar Monate sehen.

Ich fühle mich als für dumm verkauft und befürchte sie belügt mich in der Sache. Ein klein wenig klammere ich mich noch an den Gedanken, dass ich vielleicht zu eifersüchtig bin. Aber in einer Beziehung hätte ich das so auch nicht hingenommen. Ich bin drauf und dran ihr zu sagen, dass es für mich gegessen ist. Es geht mir nicht aus dem Kopf und zieht mich gewaltig hinunter und ich fühle mich hintergangen. Ich hoffe einfach ich irre mich, aber denke hier muss ich eine Schlusslinie ziehen.

Wie seht ihr das Ganze?

Antwort
von GoodFella2306, 25

Ich persönlich halte ihr Verhalten für höchst ungewöhnlich bis eindeutig. Ihre ganzen Einlassungen zu diesem anderen Typen zeigen doch überdeutlich, in welche Richtung diese Geschichte geht. Das ist mehr als nur Kollegialität. Und wenn ich dann noch lese dass sie suizidgefährdet ist, dann sind noch mehr Dinge klar, nämlich dass sie emotional instabil ist und insofern auch leicht beeinflussbar. So leid es mir tut, aber ein rhetorisch etwas besser aufgestellter Mann ist in kürzester Zeit problemlos in der Lage, solche Mädels ratzfatz flachzulegen. Nämlich indem er ihnen einfach nur erzählt was sie hören wollen.

Dann noch diese Ungereimtheiten von wegen Party, aber die ist dann auf einmal um 0 Uhr zu Ende? Und plötzlich aus heiterem Himmel muss ja am nächsten Wochenende wieder hin?

Es kann ja auch nur eine Vermutung sein, aber für mich sieht das eher so aus als ob er sie an dem ersten Wochenende schon flachgelegt hätte oder zumindest kurz davor war, und jetzt am zweiten Wochenende soll es definitiv geschehen, weil sie sich bis dahin Bedenkzeit erbeten hat. Oder er hat sie letztes Wochenende schon vernascht, und dieses Wochenende soll es noch ein bisschen heftiger werden.

Na ja tut mir leid, ich will da ja keiner Horrorszenarien in deinem Kopf wecken. Fakt ist aber, dass irgendwas mit diesem Mädel nicht ganz koscher ist. In eurem Alter endet keine Party um Mitternacht, da gibt man zwischen 4 Uhr und 6 Uhr ins Bett, wenn überhaupt.

Schade für dich, weil du dich verliebt hast, aber umso besser dass du es jetzt erfährst und jetzt noch die Handbremse ziehen kannst. Ich würde da auch kein großes Aufheben drum machen, und vor allen Dingen würde ich aufhören mit diesem hinbringen und abholen und was weiß ich was, damit machst du dich im Endeffekt nur zum Erfüllungsgehilfen. Sie findet das natürlich nett, aber knattern tut sie hinterher ein anderer. Da würde ich noch mal drüber nachdenken. Friendzoned vom feinsten.

Und wenn sich dann irgendwann herausstellen sollte, dass der Typ sie dann doch nur "benutzt" hat, dann dürfte sie sich dann doch wieder dir zuwenden. Aber willst du wirklich der Lückenbüßer sein? Das Mädel lügt dich an, oder zumindest sagt sie nicht in allen Punkten die Wahrheit. Bei Frauen ist das ja so eine extrem flexible Sache.

Ganz ehrlich Bruder, ich würde sie abschießen.

Alles viel zu unsicher, kein klares Statement zu deiner Person, alles nur so ein wischi-waschi und hin und her zwischen dir und einem anderen Typen, und Aussagen, deren Wahrheitsgehalt irgendwie fühlbar nicht mal 100% erreichen.

Antwort
von moonchild1972, 31

Lieber Mokon,

ich habe das selbe hinter mir und ich weiß ganz genau, wovon Du da sprichst. Es war vor sechs Jahren, da kam ein Mann in meinem Leben, der genau dasselbe mit mir tat. Obgleich ich ein ungutes Gefühl hatte (wir hatten Freundschaft + ) wollte ich der Liebe eine Chance geben und er war damit einverstanden.

Er hat mir gesagt, er muss wegen seiner Arbeit als Bühnenbeleuchter viel in Deutschland unterwegs sein und hat nie wirklich Zeit für mich, ob ich denn stark genug wäre, auch mal 4 - 6 Wochen ohne ihn zu sein, wenn er in einer anderen Stadt ist.

Zufällig wusste ich aber, dass er sich öfters, wenn er in einer anderen Stadt gewesen war, in Nachtclubs und Edel-Etablissements aufhielt.

Aber damit nicht genug. Er hat sich nie wirklich festgelegt was unsere Beziehung anging. Und seine Lügen und die Dinge, die einfach nicht zueinander passen wollten, machten mir Magenschmerzen und Angst.

Ihn hat das überhaupt nicht gekümmert. Denn ihm ging es ja gut damit, wie es bei uns lief. Ich musste alles hinnehmen, was er mit mir tat, weil er nicht so tief für mich empfand, wie ich für ihn, dadurch war er menthal särker und hatte mich in der Hand. Ich wusste auch instinktiv, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis er mich verlassen würde. Ich bin damals dieses Risiko eingegangen.

Nach 5 Monaten im November verließ er mich und ich brach psychisch zusammen.

Deswegen rate ich Dir, zieh Dich unbedingt zurück und streiche sie aus Deiner Erinnerung. Solche Menschen tun einem wirklich nur weh.

Ich weiß, dass es schwer ist, einen Menschen, der einem soviel bedeutet, gehen zu lassen, aber wenn Du es nicht tust, wirst Du über kurz oder lang daran zerbrechen. Ziehe den Schlussstrich lieber gleich und warte nicht länger (auf irgendeinen richtigen Zeitpunkt oder so).

Die Frau würdigt in keinster Weise Deine Zuwendung für sie und ist äußerst egoistisch und rücksichtslos. Wenn Du Dich auf so etwas einlässt, gehst Du kaputt!

Trenne Dich so schnell Du kannst.

Antwort
von marenka111, 11

Hallo, ich sehe das Ganze genau wie du, deshalb kann ich dir nur raten, beende diese Verbindung  und zwar sofort. Sie meint es nicht ernst mit dir und ich glaube nicht,  dass diese Geschichte  der Wahrheit entspricht.  Sie könnte diese auch einfach nur als Vorwand genommen haben, weil sie nicht enger mit dir zusammen sein will, aber nicht weiß, wie sie es dir sagen soll.

Vielleicht ziehe ich das zu weit in Betracht, aber eines steht für mich fest, nichts ist ehrlich bei dieser Frau. Diese ganze Story kann sie vielleicht  dem größten Deppen erzählen  aber dir das so zu verklickern, ist für mich viel  mehr als Verarschung . Deshalb ziehe die Konsequenzen , denn alles andere ist sie nicht wert.
 

Antwort
von HirnvomHimmel, 17

Du kannst davon ausgehen, daß ihr Kollege immer eine wichtige Rolle in ihrem Leben spielen wird.

Ob sie ehrlich zu Dir ist, wirst Du nie so genau wissen können. Die Chance steigt jedoch, je mehr Akzeptanz Du ihr entgegenbringst.

Wenn es Dir zuviel ist und du meinst eine Schlusslinie ziehen zu müsen, dann zieh sie. Kein Streit, keine Verbote. Geh' einfach.


Antwort
von OSViking, 26

Boaa omg so mir wurde schon ultra mulmig beim Lesen weil ich mich iwi total in deine Lage hinein versetzen kann. Hab sowas auch schon durch.
Du hast meiner Meinung nach 2 möglichkeiten

1 ruhig bleiben stell deine Gefühle zu 100% ab damit wenn es raus kommt es dir nicht so weh tut... Wenn es dann aber heißt das alles gut ist kannst du sie wieder raus lassen. Was aber dazu führen kann das du ultra eifersüchtig wirst und sie einengst... Glaub mir.

2 ( und das ist der meiner meinung nach der bessere weg)
Lass sie laufen.... Sie kann dir nicht detailliert sagen was da los ist und was sie fühlt.... Ergo ist sie nicht deins!

Glaub mir die beide sind selber in einem Gefühlskirmes von daher las sie laufen.

Außerdem denke ich das du ein ganz cooler Typ bist von daher brauchst du keine Geheimnistour von ihr und schon garnicht eine die suizidgefärdet ist!

MEINE MEINUNG

Antwort
von kugel, 20

Ihr seid noch nicht mal ein Paar und Du reagierst schon so über?

Schon heftig Deine Wünsche und Besitzansprüche.

Schau. Dieser Kollege ist ein wichtiger Teil in ihrem Leben. Er hat sie aufgefangen, als es ihr richtig schlecht ging. Er stand ihr bei, als sie durch ein bitteres Seelentief gehen mußte.

Ich finde es mehr als selbstverständlich, dass man zu dieser Person Kontakt hält und auch die Freundschaft aufrecht erhält. Das hat mit fremdgehen, belügen oder hintergehen nichts zu tun.

Wäre dieser Kollege eine Frau hättest Du keine Probleme? Oder wärst Du da ebenfalls angefressen, weil Deine Perle die Zeit lieber mit anderen verbringt als mit Dir?

Es gibt sehr wohl innige und feste Freundschaften zwischen Mann und Frau. Ganz OHNE Sex! Ich kenne genügend verheiratete Frauen, die einen männlichen Ratgeber bevorzugen. Männer sind einfach pragmatischer, sachlicher und vor allem nicht so emotionsorientiert als Frauen oder Freundinnen. Da kommt von einem Mann schon mal der Spruch: "Reiß Dich zusammen. Wird schon!"

Ich an ihrer Stelle würde mir sehr gut überlegen, ob ich einen zukünftigen Partner möchte, der mir vorschreibt, mit wem und wie lange ich meine Zeit verbringen darf und ob ich frühe Freundschaften, die mir sehr am Herzen liegen aufgeben muß. Nur weil es der neue Partner nicht gebacken bekommt und auf alles mißtrauisch und eifersüchtig reagiert.

Anstatt ihr Vorwürfe und Unterstellungen zu machen solltest Du ihr lieber Zeit geben und Vertrauen aufbauen bzw. geben. Wo soll sie Dich denn hintergehen oder betrügen, wenn ihr noch gar nicht zusammen seid? Sie ist Dir doch in keinster Weise verpflichtet - weder zur Treue noch muß sie Rechenschaft ablegen, warum sie sich mit einem Mann bzw. einem Freund und Kollegen trifft! 

Und ja stell Dir vor: Frauen, die einen Mann nur als guten Freund bzw. Kumpel sehen, steigen auch dann nicht mit selbigen ins Bett, nur weil er sie vielleicht mal anmacht oder angemacht hat!

Kommentar von Mokon ,

Logisch

ist es selbstverständlich das man mit Kollegen Kontakt hält. Aber
genau so logisch ist es, dass man sich doch Gedanken macht, wenn sie
einen Monat bei ihm lebte, wie salopp sie es beiseite schiebt und in
der Zeit sogar für ihn kochte etc. Dann direkt zwei komplette
Wocheneden hintereinander, da läuten Alarmglocken. Verboten habe ich
ihr nichts, warum auch. Man trägt für seine Entscheidungen schlicht
die Konsequenzen.

Um jemanden zu hintergehen, muss man nicht zusammen sein. Du baust
auch schon das Problem mit ein: "Man ist nicht zusammen, also
darf man quasi alles machen". Ich soll also alles hinnehmen und
blind sein und sicher noch am besten in einer Beziehung das selbe
akzeptieren. Das klingt wie das typische Gewäsch von einer untreuen
Person.

Lustig ist das ich ihr vor dieser Sache vertraute. Doch es gehört
auch dazu seinem Partner mitzuteilen wohin man geht und was man tut.
So baut man vertrauen auf. Aber wie gesagt, was du schreibst klingt
mehr nach einem Wunsch nach einem "Freifahrtschein". Es ist
ja nicht so, dass man Kollegen auch zusammen sehen kann.

Nein das werde ich mir nicht geben.

Kommentar von kugel ,

Aber genau so logisch ist es, dass man sich doch Gedanken macht, wenn sie einen Monat bei ihm lebte, wie salopp sie es beiseite schiebt und in der Zeit sogar für ihn kochte etc

Warum machst Du Dir hier Gedanken, dass sie mit ihm deshalb auch Sex haben könnte?? Sie hatte doch damals kein Verhältnis mit ihm! Wenn die wohnlichen Gegebenheiten so eng waren, konnte sie sich damals und heute kein eigenes Zimmer aus dem Ärmel schütteln! Nur weil man so beengt eine Zeit miteinander verbringt, heißt das doch nicht, dass man deswegen gleich Sex haben muß!

Glaub mir, in schweren psychischen Krisenzeiten wollen Frauen keine Sex, sondern jemand, der sich um einen kümmert und einen auffängt! Sie wollte und will nix von ihm und wird es auch jetzt nicht wollen (nachdem sie Dir eindeutige Zeichen gegeben hat, dass sie auf Dich steht!)

Und in Slip und T-Shirt kochen? Was ist schon dabei? Sie stand ja nicht nackig vor ihm!

Um jemanden zu hintergehen, muss man nicht zusammen sein.

Womit hintergeht sie Dich denn? Dass sie ein Wochenende mit einem Kumpel verbringt? Du ihr aber im gleichen Atemzug "Fremdgehen" oder "Untreue" unterstellst?

Das klingt wie das typische Gewäsch von einer untreuen
Person.

Hier muß ich wirklich herzhaft lachen! Ich bin 42 und seit 18 Jahren treu und glücklich verheiratet!

Doch es gehört auch dazu seinem Partner mitzuteilen wohin man geht und was man tut.

Sie ist noch NICHT Deine Partnerin! Und ja, sie erzählt Dir doch, wohin sie geht und was sie tut! DU bist doch derjenige, der sie schon von vorneherein für untreu hält oder ihr unterstellst, sie würde die Wochenende mit diesem Mann mit Sex verbringen! Sie sagt doch selbst, das sie keinerlei Interesse an diesem Kollegen hat und selbiger an ihr auch nicht. Dieser kleine Satz

"Er sei wohl eh nicht der Typ der es dann versuchen würde.“

ist für Dich der GAU! Weil Du ihr insgeheim unterstellst, würde er es versuchen, würde sie gleich bereitwillig bereit stehen. Das ist ganz schön unfair von Dir! Klar, dass sie da keine Lust dazu hat, sich rechtfertigen zu müssen!

Aber wie gesagt, was du schreibst klingt mehr nach einem Wunsch nach einem "Freifahrtschein"

Nein, ich erteile ihr keinen Freifahrtschein. Ich habe Dir lediglich erläutert, dass ihr noch kein Paar seid und Du ihr nicht gleich Untreue um die Ohren hauen sollst, nur weil Du - grundlos - eifersüchtig bist. Schau, der Kollege mag ihr sehr wichtig sein (nach ihrem Tief) aber für Dich hegt sie ganz andere Gefühle! ;-)

Kommentar von Mokon ,

Warum machst Du Dir hier Gedanken, dass sie mit ihm deshalb auch Sex haben könnte??

Wer würde das nicht. Sie hat sich in der Zeit bei ihm wie seine "Freundin" verhalten. Geputzt, gekocht, wie gesagt in Unterwäsche. Wenn das für dich normal ist, na bitte.

Glaub mir, in schweren psychischen Krisenzeiten wollen Frauen keine Sex,
sondern jemand, der sich um einen kümmert und einen auffängt

Das kenne ich doch sehr anders, zudem ist die Kriese vorbei.

Du bist die einzige die es hier so siehst, ich halte es noch imemr für Geschwafel und nichts weiter.

Antwort
von zasch, 26

Klingt nich ehrlich und anstrengend 😥 sry

Cheers

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community