Frage von mala0123, 189

flächenlast in streckenlast umrechnen?

ich muss ein dach konstruieren und die Auflagerkräfte / Schnittgrößen ermitteln. Auf dem Dach soll eine vertikale Flächenlast (auf die grundfläche projiziert) von 1,8 KN/m² wirken. das dach soll 20,8m lang und 8m breit sein. die Hauptträger sind in satteldachform und alle 5,20m angeordnet (also 5 hauptträger). für die glaseindeckung habe ich außerdem waagerecht liegende Nebenträger, die im Raster von 1,1m angeordnet sind. Nun frage ich mich, wie ich die last umrechne. wären das dann als streckelast 1,8*5,20m ? oder wie geht man da ran? oder muss ich die flächenlast in horizontal/vertikal aufteilen wegen des satteldaches ?

Soll damit anschließend die auflagerkräfte bestimmen.

Antwort
von h3nnnn3, 182

ja, genau! die am rand liegenden hauptträger sind unwichtig, die bekommen ja nur die halbe last. die am meisten belasteten hauptträger sind die in der mitte und die bekommen die last aus der wirksamen breite von 5,20 m  

1,8 KN/m² * 5,2 m = 9,36 KN/m

die zerlegung des lastvektors in horizontale und vertikale anteile brauchst du dann, wenn du daraus die auflagerkräfte und schnittgrößen ermitteln willst!

Kommentar von mala0123 ,

okay danke! Hast du formeln wie ich das in vertikal/horizontal aufteile?

Kommentar von h3nnnn3 ,

ganz einfach mit sinus, kosinus, tangens ... dafür brauchst du nur den neigungswinkel des daches. und den bekommst du ja mit dem pythagoras aus den abmessungen.

Kommentar von mala0123 ,

okay. ich hatte 4,31m Sparren HT, 21,8Grad neigung.
1,8*4,31*sin21,8 = 7,20kN/m

und 1,8*4,31*cos21,8 = 2,88kN/m

stimmt das soweit ?

dann muss ich von verschiedenen positionen die auflager/schnittgrößen bestimmen.

Einmal von den nebenträgern, die ich ja waagerecht auf den HT anordne und dann von den HT selbst. wie gehe ich da weiter vor? Für die NT wäre doch mein HT-Balken das Auflager sozusagen, oder ? muss ich dann für die NT wiederum die 9,36kn/m nehmen?

Kommentar von mala0123 ,

sorry, fehler - 1,8*4*cos21,8 = 6,69

und 1,8*4*sin21,8 = 2,67kN/m

jetzt frage ich mich gerade auch noch, da es ja ein satteldach ist und das ja eigentlich nur für eine schräge seite gilt, ob ich dann von jeweils links und rechts die horizontale kraft 2,67 habe ?

Kommentar von mala0123 ,

wie berechne ich denn die kraft die auf meine nebenträger wirkt? wenn die waagerecht auf den HT angeordnet sind. immer in 1,1m abstand. muss ich dann 1,8kn/m²*1,1 rechnen? oder die 9,36 durch 4 teilen (da 4*1,1m) ?

,

Kommentar von h3nnnn3 ,

ne

AV = BV = 1,8 kN/m² * 5,2 m * 4 m = 47,44 kN

AH = BH = AV / sin 21,8 = 100,81 kN

hauptträger sind dann wohl die sparren, nebenträger die pfetten?  

wenn du die berechnung einzeln machen willst, wirds natürlich komplizierter. du machst die rechnung für die pfetten mit 1,8 kN/m² * 1,1 m ... daraus erhältst du dann auflagerkräfte, die du dann als punktlasten (alle 1,1 m; L = 5,2 m) auf die sparren überträgst.

deutlich einfacher ist es, wenn du die pfetten einfach als teil der schalte mitnimmst. dann erhältst du natürlich keinen stat. nachweis für die pfetten.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community