Fitnessstudiovertrag weiter"verkauft" ist das legal/möglich?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich denke das ist das selbe wie bei einem Kaufvertrag. Ändert  sich auch nur eine Sache des Vertrages den du unterschrieben hast ist er automatisch ungültig bzw. Bedarf deiner erneuten Zustimmung. Also hast du dich um den Finger wickeln lassen. Aber so schlimm ist es in dem Fall ja auch nicht ganz ehrlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatMoa
12.01.2016, 17:02

das ist in dem sinne schon schlimm, dass ich mir mein altes fitnessstudio aus bestimmten gründen ausgesucht habe (standort, familiäre betriebsart, etc) und ich ohne meine Einverständnis einfach in ein anderes "geschoben wurde" in dem ich nicht trainieren will. seit einem halben jahr bezahle ich 40€ monatlich für etwas, das ich nicht will.. das finde ich schon "schlimm"

0

Was möchtest Du wissen?