Frage von Barevzes, 148

Fitnessstudio tut so als hätten sie meine Kündigung nicht erhalten, was tun?

Kurze Beschreibung des Sachverhaltes: 

● Laufzeit ging ursprünglich von Okt. 2014 - Okt 2015

● Ich habe gekündigt weil es mir nicht gefallen hat: Unzuverlässigen Trainer (jeder zeigt eine Übung komplett anders), mehrmalige Vereinbarung von Terminen, weil ich immer nach Hause geschickt wurde (der zuständige sei nicht da) etc.

● Dieses Semester hab ich viele Lücken im Stundenplan und schaffe es zeitlich nicht hinzugehen (weshalb ich gekündigt habe)

● ich habe fristgerecht gekündigt, war zu der Zeit aber noch recht unwissend was das betrifft und habe die Kündigung ohne Einschreiben abgeschickt. Ja, verkackt.

● Mein Arzt will mir für "Schmerzen in der Hüfte bei der Ausführung von manchen Übungen (was nicht mal gelogen ist) kein Attest schreiben. 

Die haben jetzt nach mehrmaligen Telefonaten meinerseits einfach so getan als hätten sie niiiieee was bekommen und haben den Vertrag nochmal um ein Jahr verlängert. Das tun sie scheinbar oft wie ich im Nachhinein gehört habe. Das Geld wird ausm Fenster rausgeschmissen und laut Vertrag kann die übrigen Laufzeit von niemandem übernommen werden.

Gibt's noch Möglichkeiten? Mein Arzt meinte nur ich soll mir das nicht gefallen lassen und einen Aufhebungsvertrag machen?! Was sagt ihr dazu.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von premme, 44

Hallo,

in deiner Situation wird dir nur folgendes übrigbleiben,

Hole dir von deinem Doc ein Attest, der kann ruhig etwas übertreiben,

mit diesem gehe zum Studio, und sprich mit denen, erkläre deine Situation.

Eine andere Möglichkeit bietet sich kaum. Du hast es ja selber erkannt, leider nicht per Einschreiben, und falls du es pers. abgegeben hast, keine Quittierung.

Hoffe auf Einsicht.

Gruß

Kommentar von Barevzes ,

Hallo! 
Der schreibt mir leider keinen Attest.... er meinte, das geht nur, wenn ich mein Bein gebrochen hätte oder so. Keine Ahnung, ich war auch etwas zu schüchtern, um zu sagen "......dann hab ich eben mein Bein gebrochen, oder Herr Doktor?"... 
Er hat dann gesagt, ich solle einfach einen Brief schreiben, dass ich bis einschließlich Februar zahle und dann kündigen will. Aber ob ich das EINFACH MAL SO machen kann, wenn der Vertrag wieder um 12 Monate verlängert wurde, finde ich fraglich.

Kommentar von premme ,

Hallo,

das Verhalten von deinem Doc ist schon komisch.

Somit sprich nochmal mit dem Studio. Weise sei darauf hin, das du nicht ständig Termine / Stunden verschieben kannst, da du auch Termine hast.

Ansonsten, verweise darauf, das du dich an einen RA wendest.

Gruß

Antwort
von NanaHu, 81

Wie hast du dem Studio deine Kündigung zukommen lassen?.

Per Mail, persönlich oder auf dem Postweg?

Bei vertraglichen Angelegenheiten sollte man sich immer eine schriftliche Bestätigung über den Eingang/Erhalt zukommen lassen.

(Bei E-Mails Lesebestätigung anfordern, Bei persöhnlicher Übergabe erhalt per Unterschrift bestätigen lassen und Briefe als Einschreiben versenden.)

Wirklich viel kannst du ohne Nachweis dass deine Kündigung beim Fitnesstudio einganagen ist nicht machen. (Vielleicht kommt dir das Studio kulanter Weise entgegen und lässt dich vorzeitig aus dem Vertrag.)

Ansonsten neue Kündigung schreiben und dir den Erhalt schriftlich bestätigen lassen.

Kommentar von Barevzes ,

Sorry, würde ich gerne für alle Schreiben aber ich krieg es grad nicht hin meine Beschreibung für die Frage zu aktualisieren. Lang ists her seit ich auf dieser Seite war.. Ich probiers weiter dann hast du deine nötigen Infos :)

Kommentar von NanaHu ,

Rein rechtlich gesehen hast du aktuell keine Handlugsgrundlage. Du kannst hier tatsächlich nur auf Kulanz des Studios hoffen.

Das sich der Vertrag nun wieder um 1 weiteres Jahr verlängert hat, ist natürlich sehr unglücklich für dich.

Antwort
von marcussummer, 89

Neue Kündigung schreiben und dafür sorgen, dass der Zugang dieses Mal nachweisbar ist.

Antwort
von franneck1989, 77

Hast du einen Nachweis, dass die Kündigung beim Fitnesstudio eingegangen ist? Auf welchem Wege erfolgte deine Kündigung?

Antwort
von Barevzes, 46

Also Entschuldigung erstmal. Wollte eigentlich mehr Infos unter die Frage schreiben aber die verschwinden ständig. 

Dann eben auf diesem Wege. 

- Mein Vertrag lief ursprünglich von Okt 2014 bis Okt 2015 (also schon recht lange her)

- ich habe fristgerecht gekündigt, aber weil ich damals so unerfahren mit sowas war, wusste ich tatsächlich nicht, dass man sowas per Einschreiben schickt etc.

- nachdem sich niemand gemeldet hat, musste ich zig mal dort anrufen, um mir sagen zu lassen, es liege keine Kündigung vor. 

- die Laufzeit wurde wieder um 1 jahr verlängert und ich will und kann nicht hingehen. Ich habe dieses Semester vieeeel zu viele Lücken in meinem Stundenplan (was ich vorab wusste, deswegen auch die Kündigung), außerdem sind die dort so unzuverlässig. Wenn ich einen Termin vereinbart habe, wurde ich ständig wieder nach hause geschickt, weil der Zuständige nicht da sei. Dann warte ich knapp 3 Monate auf einen Trainingsplan, der mich total unterfordert hat. Alles in allem, schlechter Service. 

- mein Arzt schreibt mir kein Attest auf meine Beschwerde hin ich habe bei manchen übungen schmerzen in der Hüfte  (was nicht mal gelogen ist). Er meint lediglich ich soll das mit den Studio nicht auf mir sitzen lassen und einfach einen Aufhebungsvertrag machen?! Was meint ihr nun? 

Antwort
von SiViHa72, 49

Du hast sie wie dort hingegeben? Doch wohl mindestens als Einschreiben oder bei persönlicher Abgabe gegen Eingangsbestätigun?


Sonst hast Du nichts in der Hand.


Dann solltest Du nochmal kündigen und einen beleg dafür behalten (s.o.)


ich würde knappe 5€ für Einschreiben mit Rückschein investieren!


Antwort
von ladyell, 69

Hallo,

wie hast du die Kündigung verschickt? Per Post? oder Email? Hast du es als Einschreiben verschickt? Wenn du die Kündigungsfrist noch nicht überschritten hast dann kannst du auch eine neue versenden oder dort direkt abgeben.

Antwort
von KleinToastchen, 53

Hast du die Kündigung per Einschreiben o.ä. versendet? Wenn nicht, dann hast du Pech gehabt.. 

Antwort
von schelm1, 38

Beweisen Sie den Zugang der Kündigung!

Antwort
von Bloeckchen, 51

Kannst du nachweisen das Du gekündigt hattest ?

Antwort
von captron15, 55

den einschreibebeleg in kopie geben...jedes kind weiss das doch...

Kommentar von Barevzes ,

Ich habe das ohne Anschreiben abgeschickt, ich wusste das nicht, das war mein erstes Mal: allein wohnen, allein zahlen, sich nichts dabei denken.

Kommentar von captron15 ,

nicht denken ist immer ein fehler...gilt bis ins hohe alter...

melde dich zu einem verwanten um und kündige aufgrund des wohnungswechsels...sonderkündigungsrecht...

Kommentar von anitari ,

Einfach so ummelden geht nicht mehr.

Antwort
von AlexPeter12, 51

Hättest mit Einschreiben mit Rückschein verschicken müssen, das ist etwas sicherer und man hat somit auch einen Nachweis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community