Fitnessstudio trotz Kündigung weiter abgebucht, wie lange Anspruch auf Rückzahlung?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

"Sorry, habe jetzt gesehen, dass aus meinem Original-Post nicht
hervorging, dass die Kündigungsfrist eingehalten wurde und der Vertrag
fristgerecht zum 1.2 gekündigt wurde."

Aus Deiner Post muss das auch nicht hervorgehen. Du hast doch eine Kündigungsbestätigung? Was steht denn da drin?

Wenn da ein Termin drin steht, dann wird wohl der gelten. Wenn da keiner drin steht, dann gilt (erstmal) Deiner.

Zu Unrecht abgebuchte Beträge kannst (ich glaube 6 Wochen) zurückbuchen. Den Rest drei Jahre zurückfordern. Musst Du aber uU einklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von verachtung
01.12.2016, 13:45

In der Bestätigung steht der Termin zu dem der Vertrag beendet wurde.

Ich werde eine Kopie von der Bestätigung an meinen Brief anhängen

0

Wenn Du fristgerecht gekündigt hast, darf nach ablauf dieses Vertzrages nichts mehr abgebucht werden.

War es nicht fristgerecht, musstest Du begrunden.. und dann darf nach dem dann festgelegten Enddatum nicht mehr abgebucht werden.

Eine Lastschrift (um die handelt es sich hier ja wohl) kann man immer bis 6 Wochen nach rechnungsabschluß (nennen wir es mal Kontoauszug) rückgängig gemachtw erden.

Das hast Du leider bis jetzt verschludert.

Aber ab da, wo der Vertrag zuende war, sind alle beiträge an Dich zurückzuzahlen. Guck mal, welche Du jetzt noch zurückbuchen kannst. Und dann schreib erstmal einen Brief zur Zahlungsaufforderung mit Fristsetzung. Hilft das nicht, dann brauchst Du wohl einen Anwalt :-S

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von verachtung
01.12.2016, 13:28

habe jetzt gesehe, dass aus meinem Orginal-Post nicht hervorging, dass die Kündigungsfrist eingehalten wurde und der Vertrag fristgerecht zum 1.2 gekündigt wurde.

0

Kommt darauf an, wie lange dein Vertrag gelaufen ist oder läuft. Denn Vertrag kannst du nicht so ohne weiteres kündigen, dazu brauchst du einen triftigen Grund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von verachtung
01.12.2016, 12:58

Vertrag wurde bereits gekündigt und dies auch seitens des Studio-Betreibers bestätigt.

0
Kommentar von SiViHa72
01.12.2016, 12:58

Man kann Verträge ohne Grund immer fristgerecht kündigen. Erst bei nicht fristgerecht kommt der Grund ins Spiel.

0

1. laufende Verträge sind einzuhalten

2. wie lange läuft der Vertrag - wann wurde gekündigt? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wann hast Du gekündigt und wie lange ist die Kündigungsfrist?

In Fitnessstudios sind auch Verträge mit z.B. 12 oder 24 Monaten Mindestlaufzeit gängig.

Sollte der Vertrag geendet haben, kannst Du die zu Unrecht abgebuchten Beiträge nach § 812 BGB zurückfordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

fordere das studio auf innerhalb von 14 tagen das unrechtmässig abgebuchte geld zu erstatten.

machen sie das nicht lasse alles ab der kündigung dur ch die bank zurückbuchen.

da du keinen auftrag dazu erteilt hast ist die bank 12 monate dazu verpflichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar , wenn du die Kündigungsbestätigung hast . Dann kannst du ab ende des Vertrags Zuviel erhobene beitrage zurückfordern .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu wann ist denn die Kündigung gewesen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von verachtung
01.12.2016, 12:55

1.2.16

0
Kommentar von verachtung
01.12.2016, 13:24

Sorry, habe jetzt gesehen, dass aus meinem Original-Post nicht hervorging, dass die Kündigungsfrist eingehalten wurde und der Vertrag fristgerecht zum 1.2 gekündigt wurde.

0

Was möchtest Du wissen?