Frage von Chris7991, 26

Fitnessstudio - erster Tag, mulmiges Gefühl - normal?

Grüßt euch

Ich bin männlich, 19 Jahre. Seid ungefähr einen halben Jahr wollte ich jetzt schon bei einem Fitnessstudio anmelden - wenn ich ehrlich bin fehlte es mir etwas am erst schon mangelnden Selbstbewusstsein. Dazu gesagt, ich bin sehr schmal gebaut, kann aber auch essen was ich will -es macht sich nicht bemerkbar - schneller Stoffwechsel..

Freitag hatte ich nun endlich mal all meinen Mut zusammen genommen und hab auch gar nicht weiter drüber nachgedacht, bin einfach hingefahren. Mir wurde alles sehr ausführlich erklärt ( Ablauf, Kosten etc ) und auch die Trainingsräume wurden mir erklärt.

Auf die Frage wann ich gerne anfangen möchte antworte ich selbstverständlich mit sofort und eigentlich sind die Einsteigerkurse für nächste Woche ( Morgen ) schon voll - er hat mich aber noch mit rein geschrieben ( hab gesagt das ich so schnell wie es geht anfangen möchte :p )

Jetzt zu meinen Problem / Ängsten.

Wenn ich da morgen hingehe, so ganz alleine und die Kurse erst schon so voll sind ....ich weis nicht -klar da geht der Mehr-teil sicher alleine hin aber für mich ist es echt ein großer Schritt, hab irgendwie Angst das ich dann so schüchtern alles brav mitmache und mich bei Fragen nicht traue der Trainieren rein zureden --- das mag für euch sicher komisch klingen aber genau solchen Dinge schwirren mir gerade im Kopf herum.

Ich würde da auch gerne neue Leute kennen lernen und eigentlich bin ich auch offen, im vertrauten Umfeld nur wenn ich da so ruhig bin und kaum was von mir gebe....ach mensch - ich mache mir immer über alles so viele sinnlose Gedanken.

Habt ihr vielleicht ein paar Ratschläge ?

Ein spitzen Sonntag euch noch, Chris ;)

Antwort
von Mr0programm, 10

Du musst das mit deinem Ego abklären, der Grund warum dein Ego/Schweinehund so ausgeprägt ist und starke Kontrolle hat ist das du bei solchen Situationen nie selber entscheiden willst.

Geht einfach rein, mach deinem Kopf klar das du entscheiden willst und es jetzt an der Zeit ist etwas zu verändern.

Je öfters du es machst desto weniger eingeschränkt bist du in Entscheidungs Situationen.

-Grüße

Antwort
von FahrradLecker, 10

Du gibst denen Geld, also bist du auch der "Boss". Ganz einfach. Das ist nicht so wie in der Schule oder bei den Eltern die einem herumkommandieren können, hier sitzt du am längeren Hebel. 

Und wenn du dir die irgendwie dumm können würde ich die freundlich daran erinnern. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten