Frage von lappen3, 25

Ist der Fitness/Sportablauf so okay?

So bin 14 ca 74-75 Kilo ca 1:70 groß Ich habe mich ca 6 7 Tage so ernährt und dabei etwas sport gemacht: Frühstück: Haferflocken Mittag: (meistens) 1 oder 2 (je nach dem ich packe)vollkornbrötchen mit Sucuk und davor einen Apfel Abends: Putenfleisch und paar Gurkenscheiben und paar kleine Tomaten (cherry tomaten) Damals also vor wochen habe ich jeden Tag cola getrunken viel süßes usw in diesen 6 7 tagen habe ich das unterlassen und mich an diesen ernährungsplan gehalten Ich war überrascht nach ca 5 tagen stand auf der Wage am morgen 73,8 Kilo und da stand mal 75,2 Kilo... also war ich überfroh doch irgendwie habe ich mich gestern und heute frech gemacht und hab schokolade gegessen und eistee getrunken :/ Will ab morgen wieder richtig anfange. Ist dieser Ernährungsplan oke so? lag es an der Ernährung der leichte Gewichtsverlust oder mehr an dem benachteiligen der Süßigkeiten und Süßen Getränke? Dazu hätte ich eine Frage macht es sinn jeden 2/3ten Tag Krafttraining zu machen wenn man abnehmen will? Also ich habe vor jeden 2ten Tag mindestens 20 Min Joggen zu gehen oder jeden 2ten Tag mind 30 min Fahrrad fahren zu gehen. Aber früher habe ich immer jeden 2ten Tag am Abend etwas kraftsport gemacht so um die Halbe Stunde also Liegestütze sit ups und kniebeugen mit 2 vollen 1-2 Liter Flaschen die ich in der Hand halte. Macht es Sinn das weiter zu tuen oder nicht? ist Krafttraining sinnlos bei Gewichtabnahme da man ja keine Kohlenhydrate jedenfalls am Abend zu sich nehmen will und soweit ich weiß aber fürs Training Kohlenhydrate braucht? und ist es sinnlos als "fetter" Kraftsport zu machen?

Antwort
von Naginata, 25


soweit ich weiß aber fürs Training Kohlenhydrate braucht?

man braucht keine Kohlenhydrate fürs Training. Die derzeitig herrschende Meinung und ich betone MEINUNG dass man unbedingt Kohlehydrate braucht ist schlicht und ergreifend völlig falsch. Der beste Brennstoff ist Fett, sicherlich benötigst du Zucker aber den bekommst du aus Gemüse, aus Reis, Kartoffeln und Mais, Obst. 

So sollte es aussehen, bei ca. 2500 - 3000 Kcal Tagesverbrauch

Täglich*1.600 g (1,6 KG) Pflanzliche Nahrung (Makronährstoffe, Kohlehydrate, Vitamine, Mineralien)  

  • darin enthalten sind 80 - 100 g Ballaststoffe ( *schließt die Pflanzliche Nahrung also mit ein) Und die sind wichtig!
  • 30 % Eiweiß aus Tierischen Erzeugnissen wie:Hochwertiges Rindfleisch, Wildfleisch, Fisch, Kaltwasser Fische, Eier, Käse, Quark, Kefir & oder *Pflanzlicher Kost (Nüsse, Seitan, Vollkorn, Dinkel, Algen, Hefe usw.) oder im Verhältnis 50 (Tierisch):50 (Pflanzlich)
  • 20 - 22% Fett gesättigt, ungesättigte und mehrfach Ungesättigte Fettsäuren (optional Omega 3-6-9 Komplexe aus Pflanzlichen Ölen 2 - 3g täglich --> Bioladen oder Reformhaus) und Hochwertiges RindfleischWildfleisch, Fisch, Kaltwasser Fische, sowie Eier, Käse, Kefir & *Pflanzlicher Kost (Nüsse, Samen, Gemüse)
  • Pflanzliche Nahrung sollte nicht unter >50 - 60 % Rohkost anteil sein, (erhitzte Ausnahme sind Carotinoide aus Karotten & Paprikas, Sekundäre Pflanzenstoffe aus Tomaten).

Stell deinen Körper auf Fett Verbrennung um, dauert ca. 2 Wochen. Und dann geht es rund! 


Antwort
von gerti77hotchick, 19

Ich finde es passt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community