Frage von banksh, 30

Das Fitness-Studio lehnt Kündigung ab, weil das Datum im Attest fehlt. Was kann ich da machen?

Ich bin seit 4 Monaten sportunfähig, da ich Aufgrund einer entzündeten Schilddrüse ein geschwächtes Immunsystem habe und praktisch jede Woche krank bin.

In dieser Zeit habe ich bisher kein einziges Mal das Center besuchen können und werde es auf unabsehbare Zeit weiterhin nicht tun können.

Ich habe vom Arzt ein Attest bekommen, das schildert, dass ich zur Zeit bis auf weiteres sportunfähig bin.

Er sagt, die Dauer der Erkrankung ist unmöglich abzuschätzen und fällt sowieso unter die Schweigepflicht.

Das Fitness Studio lehnte meine Kündigung aber ab.

Denen fehle die Art und Dauer der Erkrankung (welche im Attest nicht angegeben sind).

Ich habe dort angerufen und nach langem hin und her sollte ich lediglich erneut ein Attest holen und eine Fotokopie per Email schicken.

In der Email habe ich ebenfalls auf §307 Abs.1 hingewiesen, nachdem eine unangemessene Beeinträchtigung meinerseits bestehe, sollte die Kündigung wieder abgelehnt werden und der Einzugserlaubnis wiedersprochen. Weiterhin habe ich die darauf hingewiesen, sollte trotzdem eine Abbuchung erfolgen, dass ich mir diese über die Bank wiederhole.

Bin ich nun aus dem Vertrag raus?

Antwort
von SimonOrth, 30

Das kommt auf die Reaktion des Fitnessstudios drauf an ;-) ggf. übern Rechtsschutz unverbindlich nachfragen.

Kommentar von banksh ,

Geht dies als Student unter Umständen kostenlos?
Ich bin Vollzeitstudent und habe keine Zeit zum arbeiten, daher kann ich mir einen Anwalt garnicht leisten. :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten