Frage von Tekkertc, 50

Fitness für Anfänger (Männlich)?

Hallo GF-Community, Ich weiß, dass das hier kein Fitness Forum ist, dennoch hoffe ich, ihr könnt mir helfen. (Zumal auf vielen Fitness-Websites immer Werbung für gemacht wird)

Ich bin 17 Jahre jung, männlich, 1,75m groß und bringe 90Kg auf die Wage. Da ich seit über einem Jahr durch mein Praktikum und Schule mehr als 7 Stunden am Tag am PC verbringe, ist mir aufgefallen, dass ich immer öfter Gelenk- und Rückenschmerzen bekomme. Darum hatte ich mir seit Anfang des Jahres an Longboard zugelegt um etwas aktiver zu werden, was leider bis jetzt noch kein Erfolg aufweist. Sport betreibe ich nicht, was ich aber nun ändern möchte. Muskelaufbau steht nicht im Vordergrund, ich möchte meinen Körper Gesundheit und fit halten

Darum meine Fragen: Was kann man machen um die eigene Fitness anzutreiben, bzw. was gilt es am Anfang zu beachten? Welche Übungen sind geeignet? Wenn ich Erfolge erziele, wann ist es klug regelmäßig ein Fitness-Studio aufzusuchen, oder geht es sogar ohne Fitness-Studio?

Vielleicht gibt es ja jemanden, der sich mit dem gleichen Thema herumgeschlagen hat oder jemand der mir Tipps geben kann.

Ich bin dankbar für jede Hilfe! Mit freundliche Grüßen!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von DimonT, 25

Hi,

ich hatte ebenfalls Rückenbeschwerden. Meine Situation war ähnlcih während der Abizeit. Inzwischen mache ich regelmäßig seit Anfang 2009 Fitness. Die Rückenschmerzen waren nach 3 Monaten viel weniger geworden (kamen nur wenn ich kein Fitness gemacht habe) und nach paar Jahren waren sie gänzlich weg. Also mach das! Es bringt dir und deiner Figur viel mehr als Longboarden.

Wenn du noch nie Fitness gemacht hast, verlasse dich nicht auf Kumpels, Amateure und Mens Health, sondern mache dir mit deinem Trainer einen Plan. Diesen Plan verfoglst du 7-8 Wochen und dann lässt du dir einen weiteren erstellen.

Du fängst mit einem Ganzkörpertraining an, dein dritter Plan kann langsam Splitten (also nur 2-3 Muskelgruppen pro Training). Achte einfach darauf deine Gewichte am Anfang nciht zu hoch zu stellen und alles zu trainieren. Ganzkörpertraining bedeutet, dass du in keinem Trianing den  unteren Rücken, die Schultern, den Bauch und die Beine auslassen darfst.

Nach 3-4 Monaten kannst du dann spezieller trainieren. Trotzdem solltest du unteren Rücken und Bauch immer trainieren.

Gelenke lassen sich ebenfalls wunderbar trainieren - z. B. mit Gewichtsrollen die du herunterlässt und dann wieder hochkurbelst. Was mirn och einfällt: achte unbedingt auf geführte Geräte am Anfang (freies Bankdrücken macht keinen Sinn in den ersten Monaten und schadet dir nur) und wenn du dir nciht sihcer bist, geh lieber einmal mehr zum Trainer als einmal zu wenig. Das ist ihr Job und macht Ihnen Spaß mit Kunden bzw. Besuchern in Kontakt zu treten und zu helfen.

Viele Grüße

Kommentar von Tekkertc ,

Wow, danke für die Umfangreiche Antwort! :O ich werde mich damit mal auseinandersetzen... Danke!

Kommentar von DimonT ,

Kein Problem gern. Aber viele Trainer in Low-Budget Fitnessstudios sind auch nicht gut qualifiziert. Wenn du in einer kleineren Stadt lebst und einem Nichtkettenfitness beitrittst, hast du bessere Chancen auf einen qualifizierten Trainer zu treffen. Ich kann es vergleichen, weil ich zuerst in einem kleinen Studio war (keine Kette), dann in einem teuren (ebenfalls keine Kette) und nun nach 6,5 Jahren Fitness in einem Discount Studio bin.

Viele Grüße

Kommentar von Masuya ,

Kann ich nur bestätigen. Das Fitnessstudio in dieser Stadt kostet 60€ monatlich und da kann man wohl davon ausgehen, dass die Leute qualifiziert sind.. dass andere sind nun mal billig Ketten mit wenig Gehalt. 

Antwort
von TheQuickNic, 17

3x pro Woche eine halbe Stunde laufen, macht den Kopf frei und hält fit. Wenn du nur Fit bleiben und keinen Kraftsport betreiben möchtest mach halt nur Ausdauersport: Laufen, fahrradfahren, schwimmen von mir aus auch wandern fast alles hilft dir. Übungen kannst du zwar auch machen aber leg den Fokus halt auf Ausdauersport. Ein Fitnessstudio kann ich nur dem jenigen empfehlen der auch Muskeln aufbauen möchte sonst ist das Geld bestimmt besser angelegt. Vielleicht gehst du auch in irgendeinen Sportverein? Und naja solange du keine riesen Longboardtour machst kann dir das nicht wirklich helfen :D 

Ich selber habe jetzt in 1 Jahr 18 Kilo durch Ernährungsumstellung, ausgiebigem Cardio-Training und seit einem halben Jahr auch mit Hilfe eines Fitnessstudios abgenommen.

Kommentar von Tekkertc ,

OK, cool! Danke!

Kommentar von TheQuickNic ,

Kein Problem ^^

Antwort
von Masuya, 16

Hallo Tekkertc, 

also da würde ich dann mal bei YouTube vorbei schauen. Es gibt ja mittlerweile viele Leute, die das gleiche Problem haben wie du, aber es geschafft haben, ihren Arsch zu bewegen. :P (ich gehöre auch zu den faulen)

Es ist gut für den Körper, mehrere Muskelpartien gleichzeitig zu trainieren. Das kann man im Fitnessstudio auch, aber da versucht man eigentlich eher gezielt bestimmte Muskeln zum Wachsen zu bringen. 

Draußen laufen oder schwimmen gehen sollte eine gute Sache sein. Dabei ist natürlich zu beachten.. Für deinen Körper sind jegliche Bewegungen ungewohnt, also wundere dich nicht, wenn dein Körper anfangs rumzickt und du Krämpfe oder Schmerzen hast.. aufhören und deinen Körper entspannen lassen. Du darfst es natürlich nicht übertreiben. 

Solltest auf jeden fall auf die Intensität achten. Bei the biggest loser ist das große Problem, dass alles extrem auf die Knochen geht und das man mit so einem Training sich die Knochen kaputt macht!

Kommentar von Tekkertc ,

Danke für die Tipps! :D

Antwort
von Nico63AMG, 16

natürlich geht es auch ohne Fitnessstudio. Wie wäre es mit Fußball zB?

Ich persönlich spiele seit ich denken kann Fußball im Verein. Hatte mit 15 ca 110kg, habe mich dazu im Fitnessstudio angemeldet und mir alles selbst beigebracht und in ein paar Monaten 40kg abgenommen. Im Internet viele Videos geschaut, viel gelesen usw. Du musst dich einfach reinklinken, so dass es dir Spaß macht, du dich aufs Training freust. Das kommt mit der Zeit, wenn du Erfolge erzielst. Bleib immer am Ball, wenn du mal hunger hast, dann iss das worauf du Lust hast, aber arbeite danach und davor.

Versuch verschiedene Trainingsmethoden. Mit Gewichten, nur mit deinem Körpergewicht und und und... damit es nicht zu monoton wird und du immer noch Spaß am Training hast. Mach dir eine Playlist aufs Handy oder iPod, die dich vorantreibt usw. Kauf dir Kleidung die du gerne anziehst zum Training und du wirst merken, dass du nach und nach Erfolge erzielen wirst.

Geh ab und an schwimmen, statt Joggen. Such dir vielleicht einen Trainingspartner der es ähnlich wie du hat und das gleiche vor hat.

Gruß und viel Spass!!

Kommentar von Tekkertc ,

Danke, werde ich auf jeden Fall versuchen! :)

Antwort
von NyonPain, 15

Also am wichtigsten ist eigentlich das du was machst und das du es Regelmäßig machst Fang am besten mit leichten Übungen an wenn du es nur für deine Gesundheit machen möchtest solltest dich vielleicht im Fitness Studio nach Kursen Informieren oder vielleicht macht bekommst du einen auf dich angepassten Trainningsplan. Ich verbringe auch sehr viel Zeit am PC wenn du Regelmäßig Sport machst fühlst dich viel besser wenn du das erstmal hast ist das Motivation genug um dran zu bleiben. Viel Erfolg 

Kommentar von Tekkertc ,

Ich werde mich mal umhören, danke!

Antwort
von tomaartomaar, 15

Mein Rat: geh ins Fitnessstudio. Melde dich dort an. Lass dich beraten, die geben dir Tipps. Zudem hast du einen Ansporn, da es Geld kostet.

Kommentar von Tekkertc ,

Hahaha, Kosten als Ansporn ist aber manchmal mehr ängstingend als etwas anderes... :D

Kommentar von tomaartomaar ,

korrekt ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community