Frage von Tobilie, 93

Fisheye oder UWW als nächstes Objektiv?

Ich wollte mir bald ein Objektiv kaufen mit dem Ich Landschafts- und Nachthimmelfotografie, gelegentlich auch Panoramafotografie (360° und Kugelpanoramen) betreiben möchte.

Ich habe eine Canon EOS 70D mit einem EF-S Bajonett. Ich bin auf der Suche nach dem passenden Objektiv.

Was würdet Ihr auswählen? Und welches Objektiv würdet Ihr mir empfehlen? Es muss nicht von Canon sein.

Antwort
von panoman, 43

Die EOS 70D hat einen APS-C CMOS Sensor du hast also ggü. Vollformat einen Cropfaktor von ~1.6. Auch ich selbst verwende für die Panoramafotografie eine Cropkamera in Verbindung mit Nikon 10.5mm, bezogen auf Kleinbildformat also ~15,75mm. Dadurch erhalte ich das fertig gestitchte Panoramabild höher aufgelöst als mit Vollformat bei 24MP, maximale Ausgabegröße ~16000x8000px mit 24MP Sensor. Kürzlich testete ich das Sigma 8mm, das ergab eine Ausgabegröße von 11500x5750.

Kugelpanoramen mit Nikon 10.5

http://xmediabureau.de/360-grad-panoramen/

Die zzt. populärsten Objektive für 360°-Panorama/Kugelpanorama sind darüber hinaus Samyang 8mm angebl. baugleich mit Walimex Pro 8mm, Sigma 8mm, Canon 8-15mm und besagtes Nikon 10.5mm sowie Samyang 12mm.

Vergleich Nikon 10.5mm vs Sigma 8mm

http://michel.thoby.free.fr/Blur_Panorama/Nikkor10-5mm_or_Sigma8mm/Sigma_or_Nikk...

Mit dem Nikon benötige ich für ein Kugelpanorama hor. 5-6 + 1 Zenit +1 Nadir. Es soll Fotografen geben die das Nikon mit Adapter auf Ihrer Canon einsetzen, eine Notwendigkeit dafür besteht jedoch nicht. Es gibt mittlerweile natürlich auch für Canon sehr viele passende Objektive zur Auswahl.

Mit dem Sigma 8mm reichen i.d.R. 4 hor leicht nach oben gewinkelt und 1 Nadir.

Ich habe alle o.g. bis auf das Canon und Samyang 12mm getestet und bin beim Nikon hängengeblieben. Soll aber keine Wertung sein.

Samyang 12mm würde ich nur für Vollformat empfehlen, da du sonst mehr als 8 Einzelbilder schießen must.

Die genannten Objektive werden meines Wissens auch gerne für Astrofotografie verwendet. Schau wegen Astrofotografie und Objektive ggf. mal bei gwegner.de vorbei.

Du kannst Fisheye-Aufnahmen zwar defishen, aber wenn du auf gute Bildqualität bei Landschaftsbildern Wert legst würde ich pers. eher zum UWW greifen.

Viel Infos zum Thema gibts auch auf pixelrama.de und www.bredenfeld.com

Beide angeblich überzeugte Canonisten ;-)

Antwort
von noname68, 73

in den meisten vergleichen schneiden die originale von canon immer am besten ab. aber wenn du mit kleinen kompromissen leben kannst, gibt es ordentliche ww von fremdherstellern, schau mal hier rein:

http://www.traumflieger.de/objektivtest/open_test/sigma_12_24/overview.php

du kannst in der liste viele objektive anwählen und beurteilen.

Kommentar von Tobilie ,

Vielen Dank! UNd würdest du jetzt ein Fisheye oder ein UWW empfehlen?

Kommentar von noname68 ,

fisheye ist doch nur eine gängige, umgangssprachliche bezeichnung für ultra-weitwinkel, obwohl ein "echtes" fisheye eine kreisrunde abbildung produziert (mit schwarzem rand). je kürzer die brennweite, umso stärker sind verzeichnungen und vigenttierungen. das vorgeschlagene mit 12-14 mm ist schon ordentlich

Kommentar von Tobilie ,

Vielen Dank! :)

Kommentar von Airbus380 ,

Fisheye- und Ultraweitwinkelobjektive sind durchaus nicht das Gleiche, obwohl sie in einem recht aehnlichen Brennweitenbereich "zu hause" sind. Bei den Weitwinkelobjektiven bleiben gerade Linien gerade (zumindest nahezu ;-)) Bei Fisheye-Objektiven werden gerade Linien in Bildrandnaehe nach außen gebogen; und das heftig.

Kommentar von nextreme ,

Wäre hinzuzufügen, dass es die kreisrunden Abbildungen lediglich bei einem Fisheye gibt, welches kleiner abbildet als der Sensor groß ist. zB ein APSC Fisheye an einer KB-Kamera.

Expertenantwort
von nextreme, Community-Experte für Kamera, 46

Bei Landschaft ist meist dann schluss, wenn rechts wie links Bäume stehen, weil die machen dann extrem die Biege. Auf freiem Feld absolut kein Problem, da kannst Kilometerbreite auf ein Bild bringen.

Aber son walimex/samyang/rokinon 14/2,8 ist schon extrem gut,

Antwort
von Airbus380, 61

Fuer den Sternenhimmel waere z.B, das Samyang 14mm/2,8 recht gut geeignet. Bei den Panoramen solltest Du Dich auf speziellen Internetseiten mal schlau machen und auch ueber die Anschaffung eines Nodalpunktadapters nachdenken.

Kommentar von Tobilie ,

Danke. Einen Nodalpunktadapter habe ich bereits. Aber fürs Kit-Objektiv 

Antwort
von Fragentierchen, 32

Wie viel kannst du ausgeben?

Antwort
von crosser99, 31

 

schau dir das video mal an und entscheide dann welches du besser findest 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community