Fische und Garnelen ohne Bodengrund?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

für einige Tage kannst du die Tiere natürlich in einem Becken ohne Bodengrund unterbringen. Je nach Fischart benötigen diese auch nicht wirklich zwingend einen Bodengrund. Dieser dient in einem AQ eher dem biologischen Gleichgewicht (Bakterienbesiedlung), diverse Fischarten (Bodenbewohner) sollte man dauerhaft nicht ohne Bodengrund halten.

Für die Garnelen solltest du allerdings Moos ins "Zwischen-AQ" einbringen, denn sie müssen Versteckmöglichkeiten haben.

Und daran denken: wenn du das AQ völlig neu machst, dann ist die gesamte Biologie zerstört, in den ersten Wochen kannst du Probleme mit Ammoniak und Nitrit bekommen.

Sinnvoll ist es immer, wenigstens den Filter ungereinigt ständig in einem Eimer mit AQ-Wasser laufen zu lassen und ihn dann so in das neue AQ zu übernehmen.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichbinNick
18.10.2016, 11:37

Hallo Daniela, danke für die Antwort, ich hatte eh vor den Filter und das Wasser komplett in das "zwischen Aquarium" zu übernehmen und den Filter später auch ungereinigt an das neue wieder anzuschließen. Liebe Grüße, Nick

0
Kommentar von ichbinNick
18.10.2016, 17:45

Eine Frage habe ich noch: soll ich dann in dem neu Eingerichteten AQ einfach normal weiter machen, dh. von Anfang an einmal in der Woche Wasserwechsel machen und jeden Tag NPK und ein Volldünger düngen oder sollte ich damit noch warten? Liebe Grüße Nick

0

Hallo, Ja das geht. Einige Züchter verzichten grundsätzlich auf Bodengrund. Das hat den Vorteil das man den Mulm besser Absaugen kann. Um die Bakterien zu minimieren. Was auch Nachteile bringen kann. In deinen Fall ist es kein Problem. Ich habe da Meine Seite, Vielleicht Hihttp://www.garnelenleben.de/das-gleichgewicht-im-aquarium/aquarium/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung