Frage von Salvi123, 61

Fische scheuern sich. Was tun?

Hi,

ich mir 2 Purpurprachtbuntbarsche gekauft (2 monate her). Diese haben sich immermalwieder gescheuert. So 2-3 mal am Tag habe ich es geshen, wahrscheinlich also öfter.

Ich habe 2 Wochen nachdem ich sie gekauft habe ein Salzbad für sie gemacht 15min lang 15g auf 1 liter. danach habe ich das mit dem scheuern nur alle paar Tage mal gesehen. Leider haben dann auch welse angefangen sich zu scheuern, also haben ich mit sera Tremazol behandet. Leider hat es nichts gebracht :(

Verhalten haben sich alle Fische wie immer. Sie fraßen gut und alles war gut. Auch die Purpurprachtbuntbarsche. Leider geht es meinem M seid einer Woche ein bisschen schlechter. Er frisst zwar, aber klemmt fast immer die Flosse und zuckt manchmal so komisch im Wasser. :(

Also habe ich nochmal ein Salzbad für die PPPBB gemacht, welche sich immer noch scheuern, weil ich nicht mit noch mehr medis dran gehen will, aber nach 10min lagen sie schräg an der wasseroberfläche. Dann habe ich sie schnell wieder ins 240l Becken gesetzt. Sie haben sich schnell erholt, und ich glaube auch ein Paar prasiten konnten sie abwerfen, aber halt nicht alle. Er klemmt nicht mehr so oft die Flosse, aber schwimmt manchmal immernoch so ruckartig :( Sie hat sich auch schon wieder einmal gescheuert. Nun habe ich auch ein paar salmer beim scheuern beobachtet ...

Was soll ich als nächstes probieren?

Besatzt: ne menge antennwelse xD, Panzerwelse, Zierbindende zwergschilderwelse, Neonsalmer, 4 Fadenfisch (mit denen ist alles gut), und ein Paar PPPBB)

Mit salz im ganzen Becken kann ich ja nicht behandeln, dadort auch welse sind

Freue mich auf Hilfe :)

LG Salvi123

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Comment0815, 44

Hallo,

da ich nicht genau weiß, was deine Fische haben und weil ich mich auch nicht mit Purpurprachtbuntbarschen auskenne und nicht weiß, was sonst noch im Becken ist ist meine Antwort mit Vorsicht zu genießen, aber ich will trotzdem mal von meinen Erfahrungen berichten:

Meine Fische (siam. Kampffisch und braune Antennenwelse) hatten mal Ichthyo (falls dir das nichts sagt google mal danach). Von Arzneimitteln im AQ halte ich wenig, deshalb hab ich eine Kombination aus Salzbad und Wärmebehandlung gemacht und war damit sehr erfolgreich. Die weißen Pünktchen auf der Haut waren sehr schnell verschwunden und kamen auch nicht wieder. (Ich weiß aber nicht, ob die Therapie auch bei anderen Parasiten erfolgreich ist.)

Die genaue Zeit, Salzkonzentration und Temperatur (ich glaube 29°C) weiß ich leider nicht mehr. Aber ich hab die Fische dafür nicht rausgenommen, sondern das Aquarienwasser komplett (schrittweise) mit Salz versetzt und nach der Behandlung schrittweise mit Wasserwechseln wieder entfernt. Daniela (dsupper), hier auf GF, hat mir "damals" dazu geraten und ich war sehr glücklich über den schnellen Erfolg. Vielleicht findest du das Thema mit den Stichworten "Kampffisch" und "Weißpünktchenkrankheit" ja noch in meinen alten Fragen.

Falls du das probieren willst, solltest du einfach mal genauer über die Salz- und Wärmetherapie nachlesen, dann findest du sicher Details zur Durchführung und auch, ob deine Fische das vertragen.

Dann drück ich dir (und deinen Fischen) erst mal die Daumen! =)

Kommentar von Comment0815 ,

Danke für den Stern. Ich hoffe, dass ich helfen konnte. =)

Expertenantwort
von Daniasaurus, Community-Experte für Aquarium, 33

Hallo,

Bei starkem Parasiten/Würmer Befall hilft ein Salzbad recht wenig. Am besten Separierst du die Tiere und behandelst sie mit einem Breitbandmedi.

Ich benutze hauptsächlich Esha 2000 und Esha exit ( nicht bei Welsen, Esha 2000 nicht in Schneckenbecken)

Lg

Antwort
von Firestarhd1, 37

Ich denke wenn das Natürliche nicht mehr hilft muss Chemie versucht werden.

Danach über aktivkohle filtern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten