Fischbabys geschlüpft?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

Zebrabuntbarsche sind dafür bekannt viele junge zu gebären. Sofern du keine Raubfische hast wird du kaum Abnehmer für die kleinen finden.

Füttern kannst du sie mit Staubfutter, Frischgeschlüpften Artemia und Spirulina zb.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Überlebensquote: Wie viele Fische am Ende bis zum "stabilen" Alter durchkommen hängt immer vom Umfeld ab, also wie groß das Becken ist, wie viele Versteckmöglichkeiten, wieviel Pflanzen, wie stark die Strömung ist... aber generell ist klar das es fast nie alle Schaffen. (Ich kann jetzt keine Prozentzahlen oder Quoten nennen)
2. Fütterung:
Klein gemahlenes Futter ist eine Option. Aber ich hatte oft das Problem, das es entweder oben liegen bleibt, oder einfach mit der Strömung mitgenommen wird.
-Bei Aufzüchten ist es immer Ratsam Artemia oder sonstiges Lebendfutter zu verwenden, da diese noch mehr Nährstoffe enthalten als getrocknetes Futter, aber das auch nicht jeden Tag, sonst auf Gemahlenes oder Spezielles Babyfutter zurückgreifen.
Und sonst noch Pflanzen-Flockenfutter!
Viel Glück, wenn noch Rückfragebedarf ist, schreib nochmal. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

auch wenn es hart klingt: bitte versuche erst gar nicht, dass viele Jungfische überleben. Die Zebras vermehren sich überall so stark, dass es keine Abnehmer für diese Fische gibt.

Bitte glaube nicht, dass du sie im Zooladen los wirst - das ist nämlich nicht der Fall. Und über die vielen Kleinanzeigenportale wirst du auch wenig Glück haben. Einige werden immer überleben - und schon damit wirst du große Probleme bekommen.

Außerdem laichen diese Fische ständig ab - du wirst auf Dauer also ein riesengroßes Problem bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung