Kann man Fischabfälle für Sud verwenden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

das geht schon, aber für mich stellt sich die Frage, was du mit diesem Sud/Fond denn anschließend machen willst?

Beide Fischarten haben keinen besonders fisch-intensiven Geschmack, wie dies z.B. bei den meisten Meeresfischen der Fall ist. Und wenn die Karpfen nicht vorbehandelt sind (gewässert), können sie einen etwas modrigen Beigeschmack haben.

In jedem Fall kannst du den aus den Karkassen der beiden Fischarten gewonnenen Fond dann auch nur als Basis für eine Sauce zu Forelle oder Karpfen oder als Fond-Basis für einen Blausud verwenden.

LG Jürgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das geht, gibt ein paar Liter Fischfond, alles klein hacken mit Wasser nem Schuss Weißwein bedecken. Suppengrün und paar Lorbeerblättern, Salz und Pfefferkörner aufkochen, 10 Minuten leicht köcheln lassen und ne Stunde mit Deckel drauf aber Herd aus ziehen lassen. Dann durch ein Tuch passieren und fertig. Kann man auch super portionsweise einfrieren. Oder was auch super ist in Eiswürfelbeutel einfrieren. Da kann man immer paar Eiswürfel zum verfeinern an die Sauce machen und muss nicht die ganze Menge ausfrieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für einen Fischfond wird schließlich alles abgesehen von Innereien und Kiemen verwendet, ohne die Filets sollte da noch ausreichend über sein um den ein oder anderen Liter Fond zu erhalten.

Wobei wircklich Lohnenswert wird es nicht sein und persönlich würde ich die überreste einfach entfernen da es doch recht wenig ist im vergleich zum Energieaufwand sofern kein Lerneffekt im vordergrund steht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht! Nicht immer alles wegwerfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?