Frage von PokerBrile, 103

Fisch sitzt fest: Ansaugung der Pumpe zu stark?

Hallo Zusammen,

Wir haben in unser 120l Becken von Juwel(original Filter des Komplettpaketes, bioflow all inclusive, Pumpenleistung 500l/h)
am Wochenende einen Kampffisch zu unseren bisherigen Welsen dort eingesetzt. Wir mussten allerdings fest stellen, dass er an den Einlassgittern so stark angesogen wird, dass er sich nicht selbst befreien konnte. Wir haben uns also etwas schlau gelesen und festgestellt, dass die Pumpe für dieses Becken viel zu viel Leistung bringt und diese heute gegen eine 300l/h getauscht. Eine Besserung gab es nicht. Also haben wir wieder gebastelt und den Pumpeneinlauf mit einem feinen Filter 'gedämpft' zusätzlich haben wir vor dem Einlassgitter einen weiteren feinen Filter angelehnt. Nun wird er zwar noch angesaugt aber kann sich selbst befreien und ist nicht mehr fest.
Stress ist es für das Tier aber sicherlich da immer fest zu stecken, wenn er vorbei schwimmt.

Habt ihr dazu Erfahrungen oder Tipps um dem entgegenzuwirken und dem Fisch dadurch ein stressfreies Leben bei uns zu bescheren? Wir sind im Moment doch ziemlich verzweifelt :(

Grüße

Expertenantwort
von Grobbeldopp, Community-Experte für Aquarium, 60

25 Liter Becken kaufen, keinen oder sehr schwachen Filter, Kampffisch reintun.

Da du Stress erwähnst, Kampffische werden sowieso älter ohne Beifische. Also guten Gewissens kannst du jetzt sowieso nichts mehr dazusetzen unddie Welse sind schon nicht die reine Lehre :-).

Setz lieber was anderes in die 120 Liter, eine Art die die Strömung verträgt und den Raum auch nutzt.

Oder lass den Kampffisch drin und bau dir einen Hamburger Mattenfilter, der hat kein zugängliches Ansaugrohr.  Siehe hier: 

http://www.deters-ing.de/Filtertechnik/Mattenfilter.htm

Antwort
von jww28, 58

Hi,

habe selber im 200l Becken mal den Eheim 2213 dran gehabt (440l/ die Stunde), da wurden nichtmals die kleinen Garnelen angesaugt. Würde dir den Außenfilter empfehlen, das reicht auch für ein 120l Becken völlig aus und ist dazu noch wesentlich pflegeleichter und verbraucht kein Platz im Becken.

Falls der immer noch zu stark ist gibt es auch einen Vorfilter den man an den Einlass dran macht, so wird auch ein einsaugen von sehr kleinen Tieren verhindert.

Antwort
von Sinan1992, 33

Habe dasselbe AQ wie du und mein Kampffisch war auch oft an dem Filter dort.

Ich hatte nie den Eindruck, dass er angezogen wird und er konnte auch immer problemlos wegschwimmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community