Frage von Fischmen, 65

Fisch ist krank! Was soll ich tun?

Hi Leute, einer meiner Platys ist schwer krank geworden. Ich bitte um eine schnelle Antwort. Und bitte auch nur eine ernst gemeinte Antwort von einem Aquarisrikprofi der sich mit Fischen auskennt. danke. Mein Fisch macht die ganze Zeit seinen Mund auf und zu, er ist wenig oder gar nichts seie Augen sind aufgekwollen und auf seinem Rücken sind schwarze Punkte. Außerdem sind seine Kimen dick und bewegen sich sehr schnell. Ich bitte um eine schnelle Diagnose. BRAUCHE SCHNELL HILFE

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dsupper, Community-Experte für Aquaristik, Aquarium, Fische, 36

Hallo,

bereits vor einigen Tagen hattest du doch auch bei anderen Fischen derartige Probleme.

Die Ursache und eine mögliche Gegenmaßnahme (tägliche großzügige Teilwasserwechsel) habe ich dir dort schon geschrieben.

Die Symptome deuten ganz deutlich auf eine Ammoniak- und/oder Nitritvergiftung hin. Durch den enormen Stress, den die Tiere dabei auch erleiden, bricht das körpereigene Immunsystem dann auch noch zusammen, die Fische bekommen ganz schnell auch noch bakterielle Infektionen (die Glotzaugen sind ganz typisch dafür).

Bevor sich die Nitrifikation der Bakterien nicht wieder eingespielt hat, wird sich an diesem Zustand nichts ändern.

Gutes Gelingen

Daniela

Expertenantwort
von Norina1603, Community-Experte für Aquaristik, Aquarium, Fische, 12

Hallo Fischmen,

bevor Du über andere Fische nachdenkst, die übrigens weiches und saures Wasser benötigen, das so nirgends aus der Leitung kommt

https://www.gutefrage.net/frage/was-essen-trugdornwelse?foundIn=tag_overview

solltest Du erst einmal Dein Aquarium in den Griff bekommen, denn so wie es aussieht und was aus Deinen Fragen ersichtlich ist, hast Du keinen wirklichen Plan, was in einem Aquarium alles abläuft!

Vielleicht hilft Dir dieser Link

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

auf die richtige Spur!

Ansonsten helfen nur, wie bereits geschrieben tägliche Wasserwechsel, Füttern einschränken bis sich die Wasserwerte im optimalen Bereich eingependelt haben, das kannst Du aber nur durch messen der Wasserwerte erkennen, dann kannst Du die Wechselintervalle wider verlängern!

MfG

Norina

Antwort
von nickl555, 26

Lass man bei eine fachhandel einen wassertest machen und und sage ihnen die symptome.

Antwort
von Irandi, 33

Wenn du noch andere fische im Becken hast isoliere den kranken sofort von den anderen

Kommentar von bummsebienchen ,

in butter kann der sehr gut schmecken :)

Kommentar von Fischmen ,

Und was schlägst du dann vor ?

Kommentar von Fischmen ,

Ich meine nach dem Isolieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community