Frage von amagedon1103, 15

Fisch geht es Schlecht was tun?

Ich halte es Kurz und Knapp, vor 4 Tagen war noch Flossenfäule Aktiv, Wassertests habe ich falls ihr fragt schon gemacht, alles im guten berreich, der Guppie Frisst noch aber

er scheint etwas zu Leiden, also er kämpft noch, gut sieht er nicht aus, Totkrank aber auch nicht.

Lässt man im Zweifelsfall den Fisch erlösen oder soll ich gucken ob er es noch packt, (ich würde es nicht für unmöglich ansehen wenn er morgen tot ist, anderer seits würde ich nicht sagen "das er schon eine Leiche ist")

Der Fisch scheint Irgendwie Krumm zu sein, er schafft es noch einigermaßen an die Oberfläche zu Schwimmen (er hängt in Quarantäne) also ich weiß nicht ob das was er hat Tödlich ist oder oob er es noch übesteht, ich bin ein großer Tierfreund, möchte aber weder das er leidet, noch das ich ihm die Chance nehme evntl. zu überleben

Bild kann ich aus "Technischen Gründen nicht machen, Kamera und co sind defekt...... PS: noch zu beschreibung. der Fisch sieht von oben Leicht rötlich aus, und hat noch an flossen sichtbare "verletzunden" der Flossenfäule, ich gehe aber davon aus das die Flossenfäule gereade zurückgeht, zumindest hat es gestoppt das bei den Fischen die Flossen "Zerfallen"

Was mich beunruhigt, die meiste zeit liegt er am Boden....

Antwort
von super2016, 5

Hi,

Wenn er nicht mehr wirklich aktiv ist und nur noch leidet dann sollte man ihn erlösen.

Am besten funktioniert das mit nelkenöl! So kannst du den Fisch sanft erlösen

Gruß

Kommentar von amagedon1103 ,

Leider zu Spät, ich höhre besser nicht mehr auf meine Eltern,
Meine Diagnose: Er starb an:

Zersetzung von innen und Flossen in Kombination mit inneren Blutungen und ist letzendlich durch fehler seitens meiner Eltern -.-

Auf dem Kalten Boden Erstickt.....

man sollte also lieber auf sein Bauchgefühl höhren als auf die Eltern

Aber danke für die Antwort...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten