Fisch gegen Depression, aber welchen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Letztendlich geht es um die Omega-3-Fettsäuren. Du solltest also Fischsorten wählen, die über viel Omega-3-Fettsäuren verfügen.

http://www.eufic.org/article/de/artid/omega-3-fettsauren/

Du kannst aber auch auf Omega-3-Kapseln zurück greifen, wenn Du keinen Fisch essen möchtest. Bedenke aber, dass Fisch nicht nur in Bezug auf Omega-3-Fettsäuren gesund ist, sondern auch noch über viele andere Vitamine und Mineralstoffe verfügt. Daher ist der richtige Fisch immer den Nahrungsergänzungspräparaten vorzuziehen. Ist natürlich schwierig, wenn man Veganer ist, aber da muss man dann abwägen, was einem wichtiger ist ... die Überzeugung oder die Gesundheit.

Es gibt allerdings auch pflanzliche Nahrungsmittel, in denen Omega-Fettsäuren vorhanden sind. Zwar längst nicht so viele wie in Fisch und sie werden auch nicht ganz so gut vom Körper aufgenommen, aber rein theoretisch ist es möglich, sich auch vegan mit Omega-Fettsäuren zu versorgen.

https://vebu.de/fitness-gesundheit/naehrstoffe/omega-3-fettsaeuren-in-pflanzlichen-lebensmittel/

Ich wünsche Dir alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde dir
Nüsse
Kartoffeln
Lachs
Kabeljau
Hering
Makrele
Schokolade empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist gar nicht notwendig, Fisch zu essen, um Deinen Serotoninspiegel anzuheben. Es geht viel einfacher und effektiver, nämlich indem Du die Aminosäure Tryptophan einnimmst, ein Gramm in den Abendstunden, am besten mehrere Stunden nach der letzten Mahlzeit, wenn der Magen nicht mehr voll ist. Das auf diese Weise eingenommene Tryptophan wird im Organismus in Serotonin umgewandelt, und das hebt die Stimmung, und verbessert den Nachtschlaf. Am beste kurmäßig, also mehrere Monate täglich einnehmen. Gibt es in Apotheken, als "Kalma"-Filmtabletten. Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel ist Geschmackssache... Versuch es am besten mit Filet! Es würde sich zum testen Lachs oder auch Zander anbieten. Sind 2 total verschiedene Geschmacksrichtungen sag ich mal aber beide echt Top! Und du brauchst keine angst vorm zunehmen zu haben... ganz im Gegenteil wird dein Körper es dir danken ;)

Es wird dir Fette liefern die dein Körper durch nichts anderes gewinnen und verwerten kann. Finde das übrigens einen sehr mutigen Schritt als Veganer diesen Weg zu gehen und gut das du es tun möchtest um dich selbst wieder zu fangen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, ich würde dir Lachs empfehlen. Er enthält viele Omega-3 Fettsäuren, die Einfluss auf dein seelisches Wohlbefinden haben. Zudem ist Lachs sehr nahrhaft, gesund und steht bei Diäten häufig auf dem Speiseplan. Deshalb brauchst du dir beim Lachs keine Gedanken ums zunehmen machen. Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das dürfte dich interessieren: http://www.deutschesee.de/fileadmin/user_upload/Wissen/Wissenswertes/Fettfische/Fettgehalt-der-Fische-im-UEberblick-DeutscheSee.pdf

Kabeljau ist einer meiner Lieblingsfische, wegen des Geschmacks und der Konsistenz; er ist auch recht Fettarm.

Aber ich finde, dass Fettfische besonders glücklich machen. :) Man muss sich ja nicht gleich zwei 250 g Lachssteaks reinpfeifen.

Von den mittelfetten Fischen mag ich die Regenbogenforelle gern, weil: 1 Fisch = 1 Portion für eine Person.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich halte es für fragwürdig, ob man sich  mit lebensmitteln vor  einer depression schützen kann.

deshalb rate ich, iß das was dein herz erfruit und dir gut tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Voraussetzung zur Bildung von Serotonin, bzw. der Grundbaustein ist die
Aminosäure Tryptophan - über verschiedene Zwischenstufen bilden sich aus
Tryptophan zuerst Hydroxytryptophan und daraus Serotonin. Die besten Lebensmittel gegen Dein Problem findest Du hier.

http://eatsmarter.de/gesund-leben/news/besten-gute-laune-lebensmittel

Und Studien im Zusammenhang von Fischkonsum und Depressionen findest Du hier.

http://www.spektrum.de/news/hilft-hoher-fischkonsum-gegen-depression/1365514

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Depressionen kann es viele Ursachen geben.

Z. B. eine Schilddrüsenunterfunktion oder Vitamin D-Mangel.

Lass doch mal eine Blutuntersuchung machen.

Schau doch mal diesen Artikel an. https://www.zentrum-der-gesundheit.de/depressionen.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu den fettarmen Fischen gehören Hecht, Scholle, Seelachs und Zander etc.

Warum aber fettarme? Gerade die fettreichen Fische sind doch gesund und deswegen nimmst du nicht schnell zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

[+++ durch Support editiert +++]

Du bist nur Veganer um abzunehmen? Ich geb dir mal Tipps zum abnehmen ohne Diät:

- keine Süßigkeiten essen

- nur Wasser trinken

- nicht über den Hunger hinaus und langsam essen

- Sport

- Kälte, das ist effektiver als Sport, wenn man in einem 20°C warmen fließendem Gewässer badet, verbrennt der Körper doppelt so viele Kalorien wie bei einem Marathon! (ich würde kalt duschen empfehlen, genauso wie barfuß laufen, wenn es möglich ist, da nur beachten, dass man erst mit dem Fußballen und dann mit der Ferse auftritt, da man sonst seine Gelenke schädigt)

Wenn du dann immer noch zunehmen solltest, stimmt mit dir was nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung