Frage von xxxyz,

Firstload Betrug

Also ich wollte mich dort Anmelden (14 tage Kostenlos),ich habe nur meine Email eingegeben (nicht abgeschickt) und habe es mir dann anders Überlegt und Abgebrochen. Darauf hin bekamm ich die Mail mit meinen Ameldedaten Ich hätte mich dort Angemeldet . Ich habe mich daraufhin Firstload nicht genutzt und eine Mail geschrieben das ich mich nicht angemeldet habe, und zur Sicherheit auch das Ich die 14 Tage Kündige. Ich bekamm keine Mail bestätigung von Firstload. Nach 14 Tagen dann der Schreck ich sollte weil ich nicht gekündigt hätte 99€ überweisen, was ich Ignorierte Jetzt Bekam ich eine Mahnung ich solle überweisen sonst würde ein Anwalt eingeschaltet. Was soll ich jetzt tun die haben von mir keine Daten und ich bin Minderjährig? Ignorieren oder Zahlen und dann Kündigen?

Hilfreichste Antwort von Belphegore,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Auf jeden Fall nicht bezahlen. Schreib eine E-Mail das dies Betrug ist und du rechtliche Schritte gegen sie einleitest, wenn sie dir noch weitere E-Mails schicken.

Ansonsten, ignorieren !

Kommentar von Saviour,

nein, nix von wegen "rechtliuche Schritte" einleiten, einfach nicht reagieren. Die würden sich doch ins eigene Fleisch schneiden, wenn die vor Gericht gehen würden.

Kommentar von xxxyz,

Habe ich eben gemacht. Jetzt kam die mail ich hätte mich Angemeldet und nicht gekündigt daher hätte die volle Mitgliedschaft und sie würden jetzt Schritte einleiten da ich nicht Bezahle. mich wunderts wie die das machen wollen die haben ja höchstens meine IP

Kommentar von Belphegore,

Die wollen dir nur drohen ... die werden nei vor Gericht ziehen. Deshalb solltest du auch drohen, vor Gericht zu gehen - spätestens dann werden sie dich in Ruhe lassen, da DU die Gerichtsverhandlung gewinnen würdest ...

Antwort von Saviour,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

http://www.google.de/search?hl=de&source=hp&biw=1600&bih=1013&q=...

REGEL NUMMER EINS! NIE ZAHLEN!!! Siehe hier: gutefrage.net/tipp/internetabzocke-sinnlos-abos-top-of-softwarede-megauploadde-etc

Liebe Grüße

Antwort von Andreja1987,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo, ich bin auch in die Abofalle getappt. Ich habe mich da angemeldet und weil ich ein Programm runterladen wollte, was ich letztendlich nicht einmal gemachte habe. Jetzt wusste ich nicht das ich in den 14 tagen kündigen muss. Jetzt habe ich eine email bekommen das ich 99 euro zahlen soll, hab da angerufen und eine frau hat sich gemeldet die mir gesagt hat ich muss das bezahlen weil ich nicht in den 14 tagen gekündigt habe. Sie hat mir dann angeboten 60 anstatt dem 99 zu zahlen, ich habe dies auch nicht akzeptiert und habe gesagt das ich zum Anwalt gehen werde. Habe denen auch eine Email geschrieben das jede weiter email und jeder weitere Kontaktversuche gleich zum Anwalt geht.

Ich bitte um eure Tipps falls die sich nochmal melden. Was kann ich da machen. Mir geht es nicht um die 99 euro, ich werde dadurch nicht arm, es geht mir ums Prinzip. Klar bin ich selber schuld wenn ich mir die AGB nicht genau durchlese, finde es aber trotzdem eine Frechheit und Abzocke, man kann ja Ein Tag bevor die 14 tage ablaufen noch eine erinnerungsemail schreiben. Deshalb will ich da nicht zahlen, weil das Abzocker sind.

Also, was sagt Ihr dazu. Und danke schonmal im Voraus

Gruß

Antwort von Bud1139,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Minderjährig, dann lass dern Anwalt der Gegenseite mal Kommen. Ich werde nicht zahlen und bin in der gleichen Situation.

Die Methoden von Firsload sind schon mehr als merkwürdig. Melde diesen Vorfall bitte an die zuständige Verbraucherzentrale. Firstload ist in der Regel bereits negativ bekannt. Desto mehr User sich über Firstload beschweren, desto schlechter steht firstload da.

In meinen Augen sind dies ehe nur Hehler, die sich dadurch bereichern, dass sie Zugang zu geraubter Ware zum Schaden der Urheber anbieten. Trittbrettfahrer - erbringen keinerlei Leistung und schädigen u.a. deutsche Bürger

Wo immer Du kannst, veröffentlich deine Erfahrungen mit Firstload und empfehl jeden - gehe zur Verbraucherzentrale.

mfg

Antwort von JeannyS79,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja, ja .... genau das Problem habe ich auch gerade! Habe sogar schon einen Anruf erhalten und man drohte mir jetzt (nach 3 Mahnungen) mit dem gerichtlichen Mahnbescheid.... das ist jetzt 3 Tage her und heute war erneut ne Mahnung im Kasten (4 Mahnung von Webinkasso).... was soll ich tun...??? Wie ist es euch ergangen???

Kommentar von xxxyz,

Ich habe von denen über Mail nichts mehr gehört, zudem ich auch nicht meine richtige Adresse angegeben habe.

Antwort von Wandfarbe,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

zahl nichts wenn du keinen vertrag abgeschlossen hast schreib denen zurück das du einen anwalt eingeschaltet hast und die jetzt anzeigen wirst dann hören die auf wenn nicht dann geh zum anwalt die firstload seite kommt auch bei mir volloft du musst mal unetn lesen aber wenn man den mit einer anzeige droht halten die die klappe

Antwort von Schnullibulli,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Firstload sind bekannte Betrüger aus Wien.

Kommentar von Saviour,

mir waren sie nicht bekannt, aber meistens hilft es, wenn man googelt, was anscheinend nicht viele machen, dass sie sich nachher vertrauensvoll an GF-Nutzer wenden

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten