Frage von Krockula, 53

Firmung verschieben?

Also, lange rede kurzer sinn. Die Frage oben trifft es nicht ganz. Ich will/wollte die Firmung eigentlich verschieben, warum?

Also der hauptgrund warum ich es erst verschieben wollte ist, ich bin Transsexuell, (möchte die Firmung aber machen) und wollte daher warten, da ich es wirklich vermeiden möchte Anzüge usw zu tragen usw, und zudem wenn ich warten würde, dann wenigstens später unter umständen im richtigen Körper gefirmt werden könnte.

Ausserdem habe/hatte ich einerseits irgendwie Angst vor diesem "Brandzeichen" (dieses Kreuz) aus Ölen die man auf die Stirm bekommt, und fühle mich (hauptsächlich aus diesen Gründen) nicht so recht bereit dafür

Allerdings, wenn ich die Firmung verschiebe (verschieben möchte) fühle ich mich irgendwie schlecht (und komisch usw, kann mit meinem starken glauben zu tun haben und Einbildung sein und so weiter aber....) und habe (lacht jetzt bitte nicht oder so) irgendwie Angst dass Gott dann sauer auf mich ist (Oder ähnliches)

Was jetzt schonmal wichtig wäre, könntet ihr ein paar Informationen zur Firmung liefern? Also vor allem: - Hintergründe und Glaubenssachen - Kommen dort irgendwelche spezifisch geschlechtlichen Sachen vor? (Was gemeint ist: z.B dass der Pfarrer soetwas sagt wie "....firme dich als Tochter Gottes / Sohn Gottes" oder z.B. (abgesehen von den klamotten) Geschlechtliche "Behandlungs"unterschiede) - Wie ist das mit dem verschieben? (Da es ja eine "glaubensauffrischung" ist) -Wie läuft das mit diesem Ölkreuz? Und was ist mit diesem Glaubensbekenntnis (Oder diesem eid oder so, den man sagen muss) was muss man da dann sagen?

Ausserdem, wenn ich das verschiebe (auf 2 Jahre, dann ist die nächte Firmung), und ich würde mich da dann firmen lassen (Naja meine Mutter sagte das wäre eine schlechte Idee, da ich da dann halt unter umständen mega viel Stress habe, Schule, unter Umständen Hormontherapien usw) würde das dann gehen? Also dass ich mich dann so firmen lassen würde, oder würde das der Pfarrer eventuell aus diesem Gründen ablehnen?

Also fazit: Ich habe Angst vor der Firmung und fühle mich noch nicht ganz bereit, zudem kommt noch oben genannter Grund. Allerdings habe ich große Angst sie nicht zu machen, aus oben genannten Gründen, und 2 Jahre sind eine lange Zeit....

Also was sagt ihr dazu? Und was könnt ihr für Infos zur Firmung liefern? Und werden die mich dann noch Firmen in 2 jahren oder werden die das ablehnen? (Wegen oben beschriebener Prblematik) Danke fürs Lesen

Antwort
von klausog333, 19

Ich fast etwas entsetzt, wie schlecht du auf die Firmung vorbereitet bist. Wer ist denn dafür verantwortlich? Es gab oder gibt doch sicher eine längere Firmvorbereitung. Dort solltest du all deine Bedenken offen ansprechen können. Vielleicht nicht innerhalb der Gruppe aber zumindest diskret mit dem Katecheten deines Vertrauens oder mit eurem Priester.

Ich gönne jedem Menschen dem Empfang des Hl. Geistes, aber sei gut vorbereitet! Lieber verschiebst du das ganze. Gott weiß um deine innere Zerrissenheit und ist dir nicht böse. Er wartet auch auf dich...wenn es sein muß dein ganzes Leben lang.

Antwort
von newcomer, 33

Ausserdem habe/hatte ich einerseits irgendwie Angst vor diesem

"Brandzeichen" (dieses Kreuz) aus Ölen die man auf die Stirm bekommt,

und fühle mich (hauptsächlich aus diesen Gründen) nicht so recht bereit

dafür

___________________________________________________

das wird kein Brandzeichen sondern der Bischof macht mit seinem Daumen den er in Crisam Öl eintaucht ein Kreuzzeichen. Wenn du nachher die Stirn wäscht ist da nichts mehr zu sehen. Crisam ist überigends ein sehr gutes Hautpflegeöl

Antwort
von anniegirl80, 13

Zuerst einmal, du musst deine Frage nicht nochmal stellen in so kurzer Zeit - es dauert durchaus ein bis zwei Tage, bis gute Antworten kommen.

Dann zur Firmung und deiner Problematik: Gott ist sicher nicht böse wenn du noch wartest. Manche Dinge im Leben sind ein Prozess und brauchen Zeit. Gott erwartet keine Leistung von uns, er will dass wir ihn unser Leben führen lassen und ihm darin vertrauen!

Du bist noch nicht bereit für die Firmung - denn diese soll freiwillig sein. Freiwillig heisst: Aus freien Willen und aus eigenen Entschluss. Das ist bei dir ganz offensichtlich nicht der Fall. Vor allem wenn du regelrecht Angst vor dem Chrisam-Kreuz hast. Das ist einfach eine symbolische Zeichenhandlung, gehört aber dazu.

Eine spätere Firmung wird auch nicht abgelehnt werden.

Deine anderen Fragen, die du noch hast, kannst du mal in einem persönlichen Gespräch mit dem Pfarrer / Religionslehrer / Katecheten (oder wer hier zuständig ist bei dir) besprechen. Der Großteil davon sollte aber in der Firmvorbereitung beantwortet werden - und ist meist auch im Gesangsbuch der katholischen Kirche beschrieben!

Für deine Zukunft und deine Identitätsfindung wünsche ich dir alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community