Frage von leylaglich, 50

Firmfahrt überleben allein?

Hey Leute Ich fahre die erste Pfingstferienwoche auf eine Firmfahrt mit einer Gruppe von Leuten die ich so gut wie garnicht kenne und bei manchen hab ich echt das Gefühl sie hassen mich. (meine Mutter zwingt mich in einer anderen Kirche zu machen wo man Spanisch spricht weil sie Spanierin ist) Nun zu meiner Frage wie überlebe ich am besten die Firmfahrt wenn ich niemand habe und auch sonst eigentlich wenig los ist ? Danke im Voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nordseefan, 16

Ich weiß nicht wann du Firmung hast und wie lange der Unterricht schon läuft.

Was deine Mutter da aber abzieht ist nicht ok. Mit der Firmung sollst DU ja zum Glauben sagen. Diese Fahrten sollen auch noch mal als Vorbeireitung und Vergewisserung dienen, das man das wirklich will.

Und es soll auch Spaß machen die Gemeinschaft zu erleben. Das alles wird dir genommen. 

Schau das du in die Firmgruppe "deiner" Kirche wechseln kannst.

Such dir unterstützung bei anderen Familienmitgliedern.

Kommentar von leylaglich ,

Hey erstmal danke für deinen Kommentar leider kann ich nichts mehr wechseln ehrlich gesagt denk ich nicht das ich wirklich gläubig bin aber so ist es einfach mit 14 kann man einfach noch nicht so viel sagen und keiner hört einem wirklich zu prinzipiell hab ich nichts gegen den katholischen Glauben für meine Mutter mach ich das meinetwegen auch aber diese Firmfahrt und immer der Unterricht nerven einfach vor allem da alles sehr konservativ gemacht wird. Das schlimmste ist ja dass die Leute die den Unterricht und die Fahrt machen (Pfarrer und einige Nonnen) dich versuchen zu allem zu überreden oder sogar zu zwingen ob du es willst oder nicht 

Antwort
von aicas771, 18

Wer dich nicht kennt, kann dich auch nicht hassen. Sei vorsichtig mit diesem Wort. Es beschreibt ein schlimmes negatives Gefühl, das alle Beteiligten zerstört.

Wenn du keinen der anderen Teilnehmer der Pfingstfahrt kennst, dann ist das erst einmal nicht so toll. Das verstehe ich. Aber dann hast du auch nichts zu verlieren und kannst das einfach auf dich zukommen lassen.

Schau dich also einfach mal um und beobachte die anderen und höre ihnen zu. Du wirst andere Menschen und andere Meinungen kennenlernen und deinen Horizont erweitern. Vielleicht findest du ganz unerwartet doch Kontakt zu jemandem.

Antwort
von botanicus, 24

So ein Quatsch – wenn Du wirklich niemanden kennst, kann Dich auch niemand hassen. Mal ganz abgesehen davon, dass das Wort Hass hier ständig benutzt wird, wenn jemand gerade nicht heiß und innig geliebt wird. Du weißt sichtlich gar nicht, was Hass eigentlich ist.

Der beste Weg besteht darin, Dich darauf einzulassen, freundlich und offen auf andere zuzugehen und sicher zu sein, dass noch niemand an einer Firmfahrt gestorben ist, dass Du sie also garantiert überleben wirst.

Kommentar von leylaglich ,

Ich Kenne paar von denen noch von Kommunionsfahrten und die sind einfach komplett komisch und machen Dumme Kommentare was weiß ich grüßen nicht mal wenn man hallo sagt 

Kommentar von botanicus ,

Das hat nichts mit Hass zu tun und es bringt einen nicht um. Sei einfach freundlicher, vielleicht steckt es jemanden an. Und wenn nicht, passiert Dir nichts, wenn Du jemanden grüßt und der nicht zurückgrüßt. Sonst wirkst Du auf die anderen genauso komisch.

Antwort
von LeonieSims, 21

Versuch dich mit den Leuten anzufreunden, von denen du glaubst, dass sie dich nicht hassen. Versuch einfach, offen zu sein und freundlich. Fragen(besonders nachfragen bei themen, wo du glaubst, dass sie ihnen wichtig sinds wie hobbies, haustiere ect) und Komplimente(am besten ehrlich gemeinte) sollten helfen.

Wenn alles nichts hilft, du hast nichts zu verlieren, frag die Leute, von denen du glaubst, dass sie dich hassen, ob es so ist und wenn ja, warum.

Ich wünsche dir Viel Glück :)

Kommentar von leylaglich ,

Danke für das liebe Kommentar :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community