Frage von martinunfall, 46

Firmenlogo noch Pflicht?

Liebe Gemeinde, ich hätte mal wieder was für Euch ;-) Das Logo-Fieber scheint ja nicht aufzuhören. Jeder meint, dass er für seine Firma eines braucht, und wenn es ein Ein-Personen-Betrieb ist. Da mir eine Anfrage bei JungvonMatt zu kostspielig ist (Scherz), würde mich Eure Meinung interessieren. Findet Ihr, dass die Logo-Manie schon wieder abebbt oder haltet Ihr ein Firmenlogo nach wie vor für Pflicht? Liebe Grüße Martin

Antwort
von baghera, 20

es liegt doch an dir, dich von der ´logo-manie´ beeinflussen zu lassen oder nicht. wenn du klug bist, handelst du deinem bedarf entsprechend.

Kommentar von martinunfall ,

genau. und deshalb lass ich es.

Kommentar von baghera ,

nur so zur ergänzung:

gestern gab es bei GF die frage: kennt jemand die marke, zu der dieses logo (ein logo war abgebildet; kennen wohl nur insider) gehört?

so ist das leider oft: man sieht ein bildchen, aber das unternehmen kann niemals zur ´marke´ werden, weil das bildchen keinen aufschluss über die herkunft gibt. das können nur namen. ein chiffre wiederum dechiffrieren zu müssen, ist mitunter eine zumutung. und wenn du mal genau schaust, gibt es mindestens genauso viele ´marken´-namen wie logos. vom ´kleinen´ einzelunternehmen bis zum großkonzern :o) 

ich habe auch nach 30 jahren kein logo, freue mich aber, dass mein name in vieler munde ist

Antwort
von GMMediadesign, 28

Sind natürlich keine Pflicht. Ich würde dir aber grundsätzlich dazu raten, da Bilder besser im Kopf bleiben als nur Worte ;)

Antwort
von tommy4gsus, 19

Wo bitte ist Dein Problem mit einem Logo?

Ich habe ebenfalls einen Betrieb und auch ich habe ein Logo. Ich kenne fast gar keine Firma, die keins hat.

Ich ärgere mich höchstens über selbstgemachte Logos, wo jeder sofort sieht, dass es unprofessionell ist.

Achja: und von einer Firmenlogo-Pflicht habe ich noch nie etwas gehört.


Kommentar von martinunfall ,

danke, ich habeim krankenhaus schlechte netverbindung. ich leiste lustvoll widerstand gegen das moderne und schaffe in meiner kanzlei gerade sogar emails ab. deshalb ...

Antwort
von n3kn2dhr, 24

Bei einem Logo geht es darum, dass sich ein Bild häufig besser einprägt, als ein Wort. Da es in der Geschäftswelt sehr wichtig ist, das man wiedererkannt wird, bietet sich als sehr günstiges Mittel ein Logo an.

Kombiniert wird das häufig mit einem Wort.

Ein Logo ist keine Pflicht. Aber wer kein Logo hat, verschenkt Aufmerksamkeit ohne Not.

Kommentar von minimalisth ,

Ein Logo (griechisch logos = Wort) ist immer ein Schriftzug mit einem Wort, sonst wäre es nur ein Signet! ;-)

Kommentar von n3kn2dhr ,

Es macht immer wieder Spaß, zu helfen.

Kommentar von martinunfall ,

reduce it to the max ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community