Frage von denisfreestyle, 66

Firmenfahrzeug und Fremdeigentum beschädigt was kann passieren?

Hallo zusammen,

Ich arbeite seid 1 Woche im Außendienst (Verkaufsfahrer). Da ist mir am Freitag etwas sehr unglückliches Passiert. Ich fahre einen 3,5T Sprinter mit Kasten und ohne innenspiegel. Kurz vor feierabend musste ich bisschen nach hinten fahren um Platz zu schaffen damit die Autos eben noch an mir vorbeikönnen (enge straße) Da bin ich leider an eine Vorgarten-Mauer gefahren. Es war nicht schnell aber der Schock ist bei mir zumindest ziemlich groß. An meine Fahrzeug war nur einen kleine Schramme aber der Pfosten/Pfeiler von der Mauer ist beschädigt. Eine Obere Platte ist Locker und ich glaube einen riss gesehen zu haben. (Es war eine Alte mauer, ja ich weiß das das die sache nicht besser macht) Dem Hausbesitzer habe ich meine Kontaktdaten dagelassen und seine habe ich eben auch. Hab ihm gesagt das dieses Missgeschick geklärt wird. Ich fühle ich echt total schlecht, bin noch in der Probebezeit und habe schiss vor kosten und Kündigung. Die Fahrzeuge sind doch Kaskoversichert aber wie sieht es bei Beschädigung bei Fremdeigentum aus? Meinem Chef kann ich erst morgen bescheid sagen da er das Wochenende über weg war. Bitte helft mir hab noch nie einen Unfall gebaut und kann das nicht beurteilen.

Danke schonmal für hilfreiche Antworten.

Lg

Antwort
von Aliha, 42

Wenn ein Arbeitnehmer seinem Arbeitgeber einen Schaden verursacht und das ist hier der Fall, so ist er in der Regel nur bei leichter Fahrlässigkeit von der Haftung befreit. Ein Unfall beim Rückwärtsfahren kann man kaum als leichte Fahrlässigkeit abtun. Allerdings ist dieser Unfall ja durch ein KFZ verursacht worden, somit ist er auch über die KFZ Haftpflicht zu regulieren. Ob dein Chef die Mehrkosten durch die Höhergruppierung auf dich abwälzen kann, entzieht sich meiner Kenntnis.

Antwort
von Bitterkraut, 26

Den Schaden an fremden Eigentum übernimmt die Haftpflichtversicherung.  Genau dafür ist die ja da.

Antwort
von derhandkuss, 33
  • "Die Fahrzeuge sind doch kaskoversichert ....."
  • "Aber wie sieht es bei Beschädigungen am Fremdeigentum aus?"

Hier liegst Du vollkommen falsch! Ein Fahrzeug muss (gesetzlich) keine Vollkasko haben. Gesetzlich vorgeschrieben ist lediglich eine Haftpflicht! Und damit ist "lediglich" der Schaden am Fremdeigentum gedeckt, jedoch nicht am eigenen Fahrzeug!

Kommentar von denisfreestyle ,

Ja danke für die Antwort.

Antwort
von BenniXYZ, 28

Was kann passieren? Na die KFZ Haftpflichtversicherung bezahlt die Reparatur der Mauer. Der Vertrag wird zur nächsten Hauptfälligkeit höher eingestuft, also teurer.

Diese Hochstufung wird auch in Vollkasko wirksam. Ich geh mal davon aus, daß du zukünftig mit einem verschrammten KFZ unterwegs sein wirst.

Kommentar von denisfreestyle ,

Ja gut Hauptsache ich muss mich nicht finanzielle daran beteiligen. Das wäre in der momentanen Situation ziemlich mies....naja mal sehen ....Wie der Chef darauf reagiert. ....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community