Frage von trele64, 77

Firma Insolvenz was nun?

Hallo der Chef von meinem Mann hat ihm letzte Woche überraschend mitgeteilt das er sein Gehalt vom letzten Monat nicht zahlen kann da er insolvenz angemeldet hat seine Papiere hätte er schon dem Arbeitsamt übermittelt Mein mann ist im Moment krank geschrieben Wie müssen wir uns jetzt verhalten das Gehalt von meinem Mann fehlt ja können keine Miete zahlen !! Wer kann mir einen Rat geben

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 12

Wenn der Arbeitgeber die Sachen schon an die Arbeitsagentur gegeben hat, bekommt Ihr erstmal Insolvenzausfallgeld.

Der Insolvenzverwalter wird sich einen Überblick verschaffen udn entscheiden, ob er den Betrieb fortführt.

Antwort
von Biberchen, 36

da würde ich erstmal mit dem Vermieter sprechen und dann sollte sich dein Mann schnell beim Arbeitsamt (Agentur für Arbeit) melden.

Kommentar von trele64 ,

Vermieter weiß Bescheid ist natürlich nicht begeistert

Kommentar von Schnibbelhilfe ,

Genau so ist es ;-)

Antwort
von Gaskutscher, 43

Hat er denn die Kündigung erhalten? Dann hat er Anspruch auf ALG I oder ALG II (je nachdem wie lange er die Beiträge zuletzt eingezahlt hat). 

Außerdem: https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/ArbeitundBer...

Krankengeld zahlt die Krankenkasse ab der 7. Krankheitswoche. 

Das Gehalt steht euch zu, jedoch muss dazu die Firma abgewickelt werden. Zuerst werden Arbeitnehmer bedient, dann die anderen Gläubiger.

Umgehend den Vermieter informieren das ihr aktuell keine Miete zahlen könnt, jedoch die Maßnahmen bereits ergriffen habt wieder zu Geld zu kommen und ein neues Beschäftigungsverhältnis angestrebt wird.

Kommentar von MancheAntwort ,

Wieso Kündigung ?

Davon hat niemand etwas gesagt !!!!

Kommentar von Gaskutscher ,

Genau darum frage ich auch diesbezüglich nach. Das sind diese Sätze die mit einem Fragezeichen enden. :)
_____

Als ich in der gleichen Situation war: Kündigung erhalten - wie auch der größte Teil der anderen Belegschaft.

Kommentar von trele64 ,

Er hat noch keine Kündigung erhalten 

Kommentar von Gaskutscher ,

Dann hat der Arbeitgeber die Papiere an die Arbeitsagentur weitergeleitet damit ihr möglichst schnell zum Insolvenzgeld kommen könnt.

Siehe Link in meinem Posting. Möglichst schnell den Weg gehen bzw. anrufen und mitteilen das ihr Insolvenzgeld benötigt und daher beantragen werdet. Wenn dein Mann schon eine Kundennummer hat -> diese heraussuchen, erleichtert vieles.

Also: Keine Panik.

Trotzdem den Vermieter darüber informieren warum die Zahlung ausblieb und das ihr bemüht seid die Zahlung zu leisten. Ist besser als das er euch darauf anspricht.

Kommentar von Amtsschimmel25 ,

Schade das du hier Halbwissen kund tust ohne dich vorher ordentlich zu belesen.

Im Insolvenzverfahren übernimmt die Arbeitsagentur für max. 3 Monate das Gehalt in Form des sog. Insolvenzausfallgeldes, sofern der insolvente Betrieb so iliquid ist, dass er die Gehälter nicht mehr selber zahlen kann. Diese Verauslagung der Lohnkosten wird dan von der Agentur im Insolvenzverfahren als Insolvenzforderung angemeldet.

Der Arbeitnehmer ist deswegen aber noch nicht gekündigt. Es ist ja durchaus möglich, dass der Insolvenzverwalter sagt, dass der Betrieb zu retten ist und den Geschäftsbetrieb fortführt. Dann braucht er das Personal.

Kommentar von Gaskutscher ,

Sehr geehrter Herr wiehernder Amtsschimmel, welche der Aussagen in meiner Antwort sorgt dafür das Sie vom letzten Haferkonsum Sodbrennen bekommen haben?

Antwort
von derhandkuss, 24

Wendet Euch umgehend an den Insolvenzverwalter des Betriebes. Einer seiner ersten Aufgaben ist die Einleitung von Konkursausfallgeld (Lohnersatzleistung für noch ausstehende Löhne).

Informiert darüber hinaus unverzüglich Euren Vermieter. Ein Besuch beim Arbeitsamt wird vermutlich ebenfalls folgen müssen.

Antwort
von Schnibbelhilfe, 44

Am besten Sofort zur job.com und verübergehende Unterstützung beantragen.

Und natürlich sofort arbeitslos melden.

Kommentar von MancheAntwort ,

nochmal Blödsinn !

Warum sollte sich der Arbeitnehmer arbeitslos melden ?

wenn du keine Ahnung hast, solltest du auch nichts schreiben !

Kommentar von Schnibbelhilfe ,

Weil es darauf hinausläuft. Und JA ICH habe Ahnung weil ich diese Situation genau vor einem Jahr selber hatte ;-) 

ERST Denken dann Posten. Gelle ? ;-)

Kommentar von Amtsschimmel25 ,

Er meint bestimmt arbeitssuchend. Da hat er nicht ganz unrecht, weil die gesetzlichen Regelungen schon Fordern, dass ein von Arbeitslosigkeit bedrohter Arbeitnehmer beim Amt zu melden hat und diesen Umstand anzuzeigen hat. Durch das Insolvenzverfahren ist man grundsätzlich von der Arbeitslosigkeit bedroht. Er muss sich aber nicht arbeitslos melden.

Kommentar von trele64 ,

Er kann sich nicht arbeitslos melden er hat noch keine Kündigung bekommen 

Kommentar von Schnibbelhilfe ,

Leute. geht zur job.com und fragt da nach. Das ist ja schließlich ne Ausnahmesituation die auch besondere Regelungen erfordern ;-)

Kommentar von Amtsschimmel25 ,

Er muss sich aber arbeitssuchend melden, da er von der Arbeitslosigkeit bedroht ist.

Kommentar von Schnibbelhilfe ,

Genau so ist es 

Antwort
von wilees, 22

Insolvenzgeld - www.arbeitsagentur.de

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/.../Insolvenzgeld/Detail/index.htm?...

Recherchebegriff : Insolvenzgeld

Antwort
von MancheAntwort, 23

Keine Angst, ihr bekommt "Konkursausfallgeld".... da wird sich die Firma drum

kümmern.... oder der Insolvenzverwalter...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten