Frage von Osval, 17

Findet man als Neueinsteiger schwer Zugang zum Larp?

Hallo, ich wollte mal die Frage in den Raum stellen, ob jemand die Erfahrung gemacht hat, dass er zum LArp schwer Zugang gefunden hat.

Ich larpe jetzt seit mehr als 10 Jahren und habe nach meinem ersten Con sofort eine große Begeisterung für das Hobby entwickelt.

Was mich verwundert hat ist, das es Leute gibt, die schwer Zugang zum Larp gefunden haben, da sie sich von den Leuten und Umständen sehr abgestoßen gefühlt haben.

Dabei wurden als Hauptgründe vor allem 3 Punkte angeführt.

erstens die Umstände (komplizierte Klamotten, Schlafen im Zelt, unorganisierter Ablauf)

zweitens der Hintergrund (da praktisch jede Gruppe einen eigenen Hintergrund bespielt, gab es keine Orientierung dafür, welche Reaktionen zu erwarten sind und welche Aktionen akzeptiert werden, was zu großer Verunsicherung geführt hat)

drittens die Leute (da die existierenden Gruppen stark aufeinander eingespielt waren, war es für einen Außenstehenden schwer, sich an den Aktionen der Gruppe zu beteiligen)

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich hatte vorher immer den Eindruck, dass es sehr einfach ist, einen Einstieg in das Hobby zu finden, allerdings muss ich sagen, dass an all diesen Punkten etwas dran ist. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht oder gar das Thema Larp aufgrund solcher Erfahrungen für sich abgehakt?

Antwort
von mglenewinkel, 14

Ist schon was dran.
Wo der Anfang bei mir wunderbar verlief und mir das larpen sehr viel Spaß machte.

Allerdings mit der Zeit gab es immer mehr Punkte die mich störten und bei denen ich mir denken kann, das sie einen Neueinsteiger eher abtörnen.

Wir hatten die eine oder andere sehr starke Gruppe, die das Spiel dominierten und man das leider massiv zu spüren bekam.

Dazu kam bei einigen Events der Umstand hinzu, das der Plot für eine kleine Gemeinschaft innerhalb des Vereins relevant war und der Rest, bzw. die Mehrheit davon nichts mitbekam und nur aufs Kloppen warten konnte.

Abgesehen von Alter und Zeitmangel lagen hier sicherlich die Gründe drin und es tat mir nicht wirklich leid das Hobby aufzugeben.

Kommentar von Osval ,

Ich hatte in letzter Zeit auch verstärkt den Eindruck, dass sich da gerade ein Teil der Larpergemeinschaft etwas den Nachwuchs vergrault. 

Mittlerweile scheinen immer mehr Cons Einladungscons zu sein, bei denen man als Neueinsteiger überhaupt keine Möglichkeit hat, überhaupt eingeladen zu werden. 

Zudem sind Trends wie "Bewerbungen" für gewisse Lager oder Cons sicher nicht geeignet, um Neueinsteiger zu begeistern. Ich denke, dass das auch dazu führt, dass sich Interessierte abgeschreckt fühlen.

Wie würdest  du denn eine solche Situation vermeiden?

Was hättest du dir gewünscht, wie sich die "alten Hasen" gegenüber den Neueinsteigern verhalten sollten? 

Kommentar von mglenewinkel ,

Hmm, ich bin nicht mit der aktuellen Lage vertraut aber es muss doch noch neben Einladungs Cons was anderes geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten