Frage von ddd321, 181

Findet ihr übermäßigen Smartphone-Gebrauch auch schrecklich?

Hi zusammen, was mich in letzter Zeit tierisch aufregt sind die ganzen Menschen, ob alt oder jung, die nur noch mit Smartphone durch die Straßen laufen. Teilweise sieht man Familien, da läuft ein Teil vorne, der Rest hinkt hinter her und schaut nur aufs Smartphone. Was soll das? Das ist doch schrecklich. Diese Menschen können nicht mehr damit leben, nicht alle 10 Sekunden aufs Handy zu schauen, blöde "Selfies" - ich hasse dieses Wort - auf Whatsapp zu teilen oder unnötige Nachrichten zu verschicken. Bei der jungen Generation kann ich das ja noch verstehen, aber wenn Erwachsene Menschen so rumlaufen, bekomme ich echt die Kriese (bin selbst erst 18, und kein Mensch, der sowas grundsätzlich verabscheut. Ich hasse es bloß, wenn es Überhand nimmt). Wie seht ihr das? Bin ich da zu empfindlich? Oder mögt ihr diese Entwicklung auch nicht? Bitte nutzt die Umfrage um zu antworten! LG

Antwort
von xMirage95, 62
Ist mir eigentlich egal

Sehe ich ähnlich. Smartphone-Nutzung an sich stört mich nicht, die Dinger sind praktisch, bieten Unterhaltung, überbrücken Wartezeiten... alles top.

Was mich stört ist dass Leute nicht merken oder nicht mehr unter Kontrolle haben, wie sich diese Gewohnheit auf ihr Leben auswirkt. Durch diese massive Nutzung neigen Menschen dazu, "hier und da" gleichzeitig zu sein, sodass ihnen die Ruhe und die geistige Kohärenz fehlt, im Hier und Jetzt zu leben. Mal ganz schweigen, wie unsere normale, menschliche Kommunikation darunter leidet.

Das finde ich schade, muss aber jeder selbst wissen. Ich reg mich nicht mehr darüber auf, wie andere das handhaben. Ist ja nicht meine Zeit, die da verloren geht. ;)

Kommentar von ddd321 ,

was verstehst du unter geistiger Kohärenz?

Kommentar von xMirage95 ,

Mit geistiger Kohärenz meine ich, dass es Leuten zunehmend schwerer fällt, sich mal auf eine Sache zu konzentrieren und tiefgründiger nachzudenken. Durch dieses schnelle Hin- und Herswitchen bleibt man immer auf der Oberfläche, anstatt einen Gedankengang mal um alle Ecken und über den Tellerrand hinaus zu Ende zu denken.

Antwort
von JTKirk2000, 35
Ist mir eigentlich egal

Die Bezeichnung "übermäßig" ist sehr relativ, vor allem in dieser Hinsicht. Was für den Einen normal ist, ist für den Anderen ein Extrem. Ich schaue nicht alle 10 Sekunden auf mein Smartphone und Selfies habe ich damit zumindest in der Öffentlichkeit noch nie gemacht - wenn ich ein solches gemacht habe, dann nur zuhause und in der Anfangszeit, als ich die ganzen Funktionen meines Galaxy S5 kennen lernen wollte. 

Alle 10 Sekunden aufs Smartphone zu starren bringt für mich nur dann etwas, wenn ich dieses als Navi nutze und mir die gesprochenen Beschreibungen zu ungenau sind. Die E-Mail-Aktualisierungen sind sowieso nur etwa alle 15 Minuten und auch das interessiert mich nur, wenn ich gerade etwas Ruhe habe, um beispielsweise auf Fragen bei gutefrage.net zu antworten. Whatsapp habe ich seit meinem letzten Job zwar auch, aber nur deshalb, um für meine Kollegen immer erreichbar zu sein.

Wenn jemand wegen seines Smartphones fast wie ein Zombie durch die Gegend läuft finde ich das zwar auch nicht schön, aber wer bin ich, dass ich über andere urteilen würde? Es kann ja sein, dass der Betreffende das Teil gerade erst aus der Tasche gezogen hat und nur deshalb nachschaut, weil er eine für ihn wirklich wichtige Nachricht bekommen hat, aufs Navi schaut oder eine Sehenswürdigkeit (und eventuell sich selbst davor) fotografieren möchte (besonders solange es nicht gerade alle paar Sekunden geschieht).

Da mich das Privatleben anderer nicht interessiert, ist es mir egal, wie andere damit umgehen, aber selbst so leben, wie Du es in der Fragebeschreibung darstellst möchte ich nicht und mache ich auch nicht.

Antwort
von StevenArmstrong, 63
Ja, kann ich auch nicht ausstehen

Hallo,

ich finde es einfach nur schrecklich und nervig, wenn die Leute nur noch von ihrem neusten "iPhone3000" erzählen etc. Außerdem interssiert mich der ganze Hype um Apple, iPhone, iPods etc. überhaupt nicht.

Die Leute gucken die ganze Zeit nur auf ihre Handys, als hätten sie nichts besseres zu tun.

Bspw. bei einem Date: Wird auf whatsapp geschrieben, wie toll das Gegenüber aussieht, obwohl man es nur einmal kurz angesehen hat. Und dann kommen natürlich die Antworten von Kumpels von wegen "Viel Spaß ;)" oder "Der ist ja geil;)". Damit entwickelt sich eine stundenlange Konservation über whatsapp mit den Kumpels/Freundinnen, aber nicht mit dem Gegenüber.

MfG

Steven Armstrong

Antwort
von rlstevenson, 50
Ist mir eigentlich egal

Kann doch jeder machen, wie er will. Allerdings schätze ich es nicht, wenn Menschen auf dem Phone herumdaddeln, wenn ich mich mit ihnen unterhalte. Das nervt.

Antwort
von Hannes040400, 81
Ja, kann ich auch nicht ausstehen

Also austehe ist vlt etwas übertrieben, aber bei einigen Zeitgenossen ists schon nerfig. Was nicht heißt, das ich nicht selbst auch mal am Handy bin, allerdings höre ich hauptsächlich Musik.

Antwort
von SeifenkistenBOB, 19
Ja, kann ich auch nicht ausstehen

Normalerweise ist mir sowas egal, aber das hört spätestens dann auf, wenn ich Samstagvormittags in der Innenstadt sämtlichen Zombie-Herden ausweichen muss. Manchmal mach ich mir auch einen Spaß drauß und komme vor besagten Leuten langsam zum stehen. Aber eigentlich geht's mir ziemlich aufn Wecker.

Wenn ich mehr machen will, als auf die Uhr schauen, dann stelle ich mich an den Wegrand und laufe wieder los, wenn ich fertig bin.

Antwort
von TimeosciIlator, 52
Nein, sehe ich nicht so

Ich finde, dass der Gebrauch von Smartphones der Kommunikation und Aufmerksamkeit hin und wieder sogar dienlich sein kann. Langweilt man sich nämlich mal beispielsweise mit seinem Partner kann der Gebrauch des Smartphones sogar aus der Lethargie herausreißen --> http://www.bildergeschichten.eu/generation\_handy\_comic.jpg

Kommentar von ddd321 ,

Naja, ich denke eher, dass du diese Karikatur eher missverstehst. Da gehts mehr darum, dass die Generation Handy heute nichte mehr in der Lage ist, zwischenmenschliche Beziehungen und Gespräche, ohne Hilfe von technischen "Hilfsmitteln" zu führen. "Langweilt man sich nämlich mal beispielsweise mit seinem Partner kann der Gebrauch des Smartphones sogar aus der Lethargie herausreißen" - Diese Zitat von dir zeigt sogar, dass du es nicht einmal mehr merkst, geschweigenden ein Bewusstsein dafür hast, dass genau dieser Zustand eigentlich total krank und traurig zugleich ist. 

Kommentar von TimeosciIlator ,

Schon mal was von Ironie gehört ?

Kommentar von ddd321 ,

Dann verstehe ich aber deine grundsätzliche Meinung mit "Nein, sehe ich nicht so" überhaupt nicht - so macht das keinen Sinn, Ironie hin oder her.

Kommentar von TimeosciIlator ,

Die ist ja ebenfalls Ironie gewesen^^...

Kommentar von ddd321 ,

Ich hasse Menschen wie dich die meinen, Ironie als Volkssport zu betreiben. Falls du aber zu diesem Typ Mensch gehören möchtest - gerne. Dann lern aber bitte, wie man sich wirklich ironisch äußerst. Du kannst nicht einerseits gleichzeitig als "Antwort" auf diese Frage eine Quelle hinzuziehen, die deine Meinung über ironische Art und Weise positioniert, andererseits genau diese Meinung dann wieder "ironisch" umdrehen. Das macht von vorne bis hinten einfach keinen Sinn, zumal man die 2. Ironie eigentlich nicht erkennen kann. 

Kommentar von TimeosciIlator ,

"Ich hasse Menschen wie Dich, die meinen, Ironie als Volkssport zu betreiben."

Was für ein Zufall - mir geht's hin und wieder genauso mit Menschen wie Dir :-)

Menschen, die alles immer akribisch ernst nehmen und niemals Fünf gerade sein lassen können. Die weder über Toleranz noch über Humor verfügen.

Versuch doch mal Dich selbst nicht so schrecklich wichtig zu nehmen. Das sag ich jetzt nicht, um Dir da einen reinwürgen zu wollen, sondern einfach nur von Mensch zu Mensch.

Kommentar von ddd321 ,

Ich hab dich auch lieb. Mit fehlt es weder an Humor, noch an Toleranz. Mir tuts nur schrecklich leid für die Menschen, die irgendwie ständig meinen, Ironie, die keine Ironie ist, betreiben zu müssen. Vermutlich reagiere ich im Moment über, was mir ebenfalls leid tut, nur regt mich zurzeit dieser sau dämliche Internet-Trend auf, bei dem alle meinen, sie müssten zuerst Dreck labern und dann anschließen alles wieder durch die Aussage: "War doch nur Ironie" oder "Verstehst du keine Ironie oder was?" beschönigen. 

Kommentar von TimeosciIlator ,

Mir tut es auch ein wenig leid, dass ich manchmal etwas spontan beim Fragen beantworten bin. Dann hab ich irgend 'ne Idee im Kopf und frag mich dann: "Soll ich das wirklich so machen ? Ach, was raus muss, muss raus !" und schon ist es unwiederbringlich in den unendlichen Weiten entschwunden xD




Antwort
von Grippsschwipps, 43

Diese Entwicklung ist ein zwar ein Problem.
Aber du reagierst hier doch sehr über.
Schließlich Ostes nicht dein Problem und jeder kann selbst entscheiden, wie er sein Leben nutzen möchte.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 60
Ist mir eigentlich egal

Ich (m, 26) habe kein Smartphone & finde es auch voll Panne, wenn jmd. an dem Dingens förmlich klebt, nicht davon loskommt und am laufenden Band alle paar Sekunden draufschaut weil er Angst hat er könne was verpassen. 

Aber mir ist es eigentlich trotzdem ziemlich egal & ich denke mir immer --------> wer so großen Wert drauf legt immer alles zu wissen und das Geltungsbedürfnis hat alle paar Stunden Selfies etc. pp. zu posten, soll es ruhig tun. Mir ist es eigentlich egal. Jeder so wie er mag!

Antwort
von Dxmklvw, 64
Ist mir eigentlich egal

Übermäßiger Smartphone-Gebrauch kann sogar sehr nützlich sein - für diejenigen, die es unterlassen.

In absehbarer Zeit werden wahrscheinlich auch die Betriebe lernen, daß es sinnvoller ist, Menschen einzustellen, die ihren Verstand bewahrt haben, anstatt solche, die sich selbst zu denkentwöhnten Zombies gemacht haben.

Antwort
von newcomer, 39
Nein, sehe ich nicht so

mooooment muß erst bei Whatsapp noch 10000 Anfragen beantworten

Antwort
von Pfadfinder17, 41
Ja, kann ich auch nicht ausstehen

Also ich habe auch ein Smartphone, benutze es aber nicht überall. Wenn ich in der Bahn oder im Supermarkt an der Kasse angerufen werde drücke ich weg oder gehe nach draussen wo ich ungestört bin.

Meine Privatsphäre ist mir heilig und es muss nicht jeder mithören oder der Sitznachbar mitlesen können. Mich nerven diese Smartphone-Junkies auch.L.G.

Antwort
von skyberlin, 36
Ja, kann ich auch nicht ausstehen

Du hast Deine Frage doch schon selbst beantwortet.

Spätestens, wenn eine/r beim chaten, smsen oder mailen vor den Bus rennt ist doch klar:

völlig übersteuert, überbewertet, IT-Junkie-verdächtig.

Also: nicht mitmachen, sondern leben, in echt!

Virtuelle Selbsttäuschungen = schlecht.

Kommentar von Hairgott ,

Nene, da liegst du falsch. Man kann IT-Junkie und Sportlich gleichzeitig sein^^
So bin ich zum Beispiel. Hauptsächlich vorm PC jedoch wiege ich nur 64 Kg mit einer Größe von 186cm. Muskelaufbau ist da und ich bin 16.      
wenn man Sport macht und vorm PC oder Handy sitzt ist das kein Problem.

Kommentar von skyberlin ,

Na dann: weiterhin viel Spaß. Aber bitte nicht mit Blick auf's Display vor den Bus oder die Bahn geraten... ;-)

Antwort
von Kristina100396, 19
Ist mir eigentlich egal

Also ich kann dich schon verstehen. Ich finde auch, dass texten mit Schulfreunden oder Bekannten, die man eigentlich auch treffen könnte und darüber hinaus auch das ständige Selfie-Machen übertrieben verbreitet ist. Gerade im Bus oder beim Arzt im Wartezimmer ist man schon ein Außenseiter, wenn man mal nicht am Handy sitzt.


Trotzdem sollte man nicht zu schnell darüber urteilen. Sicherlich verwenden viele junge Leute ihre Handys für größtenteils unnötige Spiele oder sonstige Dinge.


Es gibt aber auch Leute, denen gerade durch diese Technologie viel ermöglicht wird. Ich könnte zum Beispiel ohne mein Handy nicht leben, da ich nur so Kontakt zu dem mir engsten Menschen in meinem Leben halten kann. Deswegen benutze ich auch oft mein Handy und fühle mich eigentlich blöd dabei, weil ich diese Art öffentlichen Auftretens auch nicht gut finde, aber es ist der einzige Weg, um Kontakt zu halten, da die Entfernung zu zwischen uns zu groß ist und deshalb nehme ich das in Kauf.


:)


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community