Findet ihr Sakura unnötig?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Moment, wenn als erster Grund genannt ist, sie ist nicht unnötig weil sie zu Liebesgeschichte gehört. Und als zweiter Grund sie ist Teil des dreier Teams, als Heiler halt. Wenn sie nur Love Intrest wäre und nur Teil des Teams, dann wäre sie unnötiger Ballast.

Bei ihr muss man eine Abgrenzung zwischen Part 1 Sakura und Part 2 Sakura machen. Part 1 Sakura ist ziemlich bedeutungslos und nur da um da zu sein. Es kristallisiert sich jedoch ihre Hauptcharakterisierung heraus: sie ist die dritte im Bunde. Nicht einfach nur die dritte, sondern die anderen zwei sind Sasuke und Naruto, die immer schon einen schritt weiter als andere waren, die stärker waren, als alle anderen. Jeder andere der Konoha 11 sähe neben den beiden alt aus.

Sie hat gemerkt, dass sie immer hinter ihnen steht und sie machen lässt. In dem Moment, wo sie das erkennt ändert sie sich. Dargestellt durch das Abschneiden der Haare, die ein Symbol ihres nutzlosen Daseins waren. Die langen Haare hatte sie nur, weil es das Gerücht gab, Sasuke möge lange Haare. Als sie sich davon trennt kann sie mehr sein als nur derjenige, der Sasuke anhimmelt.

Von da an geht es steil bergauf. Sie nimmt eine Wandlung vor, denn sie will wirklich stärker werden. Sie geht bei Tsunade in ide Lehre und wird vermutlich zur besten Heilierin ausgebildet, neben Tsunade. Sie lernt ihr Chakra einzusetzten um damit ihre Stärke zu erhöhen. Als TenTen in ihrem Alter war, konnte sie immer noch nur Waffen werfen.

Es liegt viel Schuld auch bei Kishimoto, der Sasuke und Naruto mehrere Power Ups gegeben hat und dabei vergessen hat zu zeigen, dass auch Heiler ihre Szenen haben können. Es blitzt immer mal durch, so zum Beispiel dass sie als einzige erkennt, dass sich Zetsu als Neji verkleidet hat und ins Camp hinein schleicht. Oder dass sie mit der Hand ein Herz am Schlagen hält.

Ich weiß nicht, wieviel du bereits kennst, daher hier mal ein Spoiler Alert für Kaguya.

_____

Selbst Naruto und Sasuke zusammen schaffen es nicht sie zu besiegen. Sakura hilft mit und steht ihren Mann neben den beiden, die im wahrsten Sinne des Wortes Götter der Ninja geworden sind.

_____

SPOILER ENDE

Die weiblichen Charaktere kommen generell schlecht weg. Tatsächlich ist jeder andere weibliche Charakter nutzloser, als Sakura. TenTen will beste Kunoichi werden und bekommt am Ende nur einen Waffenladen, der nicht läuft. Temari vergeudet ihr Talent indem sie sesshaft wird.

Sieht man sich die Entwicklung an, dass hat Sakura die größte hinter sich gebracht. Von der Damsel in Distress zum gleichwertigen Mitglied in Team 7 und das will bei Naruto und Sasuke was heißen. Sie hat mehrere starke Gegner alleine die Stirn geboten und ihren Wert bewiesen.

Dem Gegenüber stehen Ino, Hinata und TenTen. TenTen hat nichtmal einen Nachnamen, dementsprechend eindimensional war sie. Ino hat sehr viel länger benötigt um den Schritt zu machen, den Sakura gemacht hat: nämlich stärker zu werden. Sie war zwar bei Tsunade in der Lehre, doch das hat sie abgebrochen, weil es ihr zu hart war. Und Hinata. Hinata ist der Charakter, den man als absolut nutzlos bezeichnen kann. Denn hier haben wir wirklich nur die Existenzbegründung: Love Intrest.

Sie wird als schüchternes Kind eingeführt, die Naruto hinerher läuft und endet als charakterschwache Frau, die Naruto hinterher läuft. Eigentlich wäre sie der Hyuuga Clan Chef, sollte ihr Vater einmal sterben und der Hyuuga Clan ist nach den Uchihas der einflussreichste Clan Konohas.
Doch was macht sie, sie ist völlig egoistisch und all ihre Taten drehen sich nur darum, was Naruto macht.

Hier stehen sich Sakura, die stärker werden will, damit sie keinem eine Last ist und Hinata, die stärker sein will weil Naruto es auch ist, gegenüber.

Die Sache ist die. Anfangs waren beide völlig nutzlos. Sakura hat daran etwas geändert und sich ihren Platz verdient. Hinatas einzige Existenzbegründung ist der Love Intrest zu sein. Irgendwann am Ende, so in Kapitel 700.

Wenn man als einzige Begründung hat, zur Liebesgeschichte zu gehören, dann ist bei der Charakterisierung einiges falsch gelaufen.

Kommentar von JoChrisJo
23.07.2016, 13:41

Einer der's kapiert hat! Sakura wird zur stärksten Kunochi und trotzdem sagen alle, dass sie unnötig wär.

0

Hey =)

Ich persönlich finde Sakura alles andere,als unnötig,aber das ist wieder eine etwas unangenehmere Frage,da viele Leute gegen Sakura sind und behaupten,dass sie ja komplett unnötig wäre und nichts auf die Reihe bekommt.Ich glaube ja,dass diese Leute Sakura auch immer wieder mit Naruto und Sasuke vergleichen,aber es ist natürlich klar,dass Sakura nicht so stark wie die beiden werden kann.Sakura hat ihren eigenen Weg gefunden und sie hat sich mit der Zeit definitiv weiterentwickelt,dazugelernt und hat sich wirklich Mühe gegeben,um ein besserer Ninja zu werden.Sakura hat sich auch einfach Jahrelang von Ino unterbuttern lassen und geglaubt,dass sie schlechter,als Ino sei,aber mit der Zeit hat sie Selbstbewusstsein dazugewonnen und ist ihren eigenen Weg gegangen und Ino eben nicht mehr wie ein kleines Entlein hinterher gewatschelt.

Jetzt sagen manche vielleicht,dass Ino ihr geholfen hat und das stimmt auch,aber so eine gute Freundin war Ino dann auch wieder nicht.Möglicherweise erinnert sich noch einer an die Szene,als Sakura noch kleiner war und zu ihren Freunden rannte um ihnen zu erzählen,auf wen sie steht.Die anderen wussten sofort,dass es Sasuke ist und Sakura gab dies auch zu.Ino hörte dies und machte ein wütendes Gesicht,da sie auch in Sasuke verknallt war.Daraufhin machte ein Mädchen,das neben Ino stand einen Kommentar dazu und sagte : ,,Wow,sieht so aus,als ob Sakura endlich aus ihrem Schneckenhaus gekrochen ist." und Ino sagte daraufhin : ,,Und ich wünschte,sie würde wieder zurückkriechen." Würde das eine Freundin sagen,die wirklich das beste für sie möchte? Ich glaube nicht.

Ino hat sie nur toleriert,weil sie ihr damals nicht die Schau gestielt hat und immer hinter ihr her gelaufen ist,aber als Sakura dann selbstbewusster wurde und auf ihren eigenen Beinen stand,wurde sie dann zur Konkurrenz,weil sie Ino übertrumpfen konnte und das passte Ino nicht.Im Kampf in der Chunin Auswahlprüfung hat man dies auch sehr gut beobachten können.Ino ist automatisch davon ausgegangen,dass Sakura verlieren wird,weil es damals so war,aber sie hat nicht gemerkt,dass Sakura sich weiterentwickelt hat und ich denke so sind auch die Leute,die Sakura nicht leiden können.Sie stecken noch in der Vergangenheit fest und sehen die Entwicklung von Sakura nicht und auch nicht die Mühe,die sie sich gegeben hat.Ich finde das ziemlich Schade,aber wer sich dafür entscheidet blind zu sein,wird es auch bleiben.

Da Ino und Sakura schon etwas länger kämpften bemerkte dann auch Ino dies und fragte sich selbst,seit wann Sakura denn so stark ist,denn das hat sie eben nicht kommen sehen.Am Ende war es ein Unentschieden,aber durch diesen Kampf hat sich Ino's Sichtweise definitiv geändert.Sie hat gemerkt,dass Sakura stärker geworden ist und das sie nicht mehr die kleine Knospe von früher ist,sondern eine Blume,die blüht und strahlt und dies machte sie dann auch Sakura klar,als diese wieder aufwachte.Wenn man sich jetzt so die weiblichen Charaktere der neuen Generation im Allgemeinen ansieht,dann ist Sakura definitiv die Stärkste davon und das mit Abstand.Sie ist extra zu Tsunade gegangen und hat sie darum geben,ihr Sensei zu werden und Tsunade hat akzeptiert und sie sehr gut trainiert.

Sakura hat sehr viel studiert um ihr Wissen zu erweitern und um anderen Ninjas im Kampf helfen zu können.Sie wollte nicht mehr im Hintergrund stehen,sondern im Vordergrund,zusammen mit Sasuke und Naruto.Sie wollte auch etwas tun können,um ihrem Team bei Missionen zu helfen und beizustehen.Als Ino erfuhr,dass Sakura Tsunade als Sensei hatte ging sie ebenfalls zu ihr und wollte ihre Schülerin werden,aber sie merkte,dass dies nicht ihr Ninjaweg ist und fing ihr eigenes Training wieder an.Sakura meisterte selbst Jutsu's,die nicht einmal Shizune meistern konnte und das ist schon eine reife Leistung.Als Hashirama im vierten Ninjaweltkrieg auf Sakura traf und ihre Fähigkeiten zu sehen bekam,sagte dieser auch,dass sie schlimmer als Tsunade sei,also können wir auch davon ausgehen,dass Sakura am Ende ihren eigenen Sensei übertroffen hat,genauso wie Sasuke und Naruto ihre Sensei's übertroffen haben.

Sakura hatte keine besonderen Kekkei Genkai's wie z.B. das Sharingan und sie trug auch keinen Bijuu in sich und auch kein besonderes Chakra und trotzdem hat sie es geschafft,soweit zu kommen.Wenigstens etwas Respekt gegenüber ihr ist hier schon angebracht.Selbst der Mangaka namens Masashi Kishimoto fand es ziemlich schade,dass jeder so schlecht über Sakura herzog und man sich über sie lustig macht.Manche Leute können nicht mal ein bisschen erwachsen denken und dadurch entstehen dann solche abwertenden Kommentare.Ich fand Sakura's Geschichte und ihre Rivalität mit Ino,sowie ihren Ninjaweg sehr interessant und wenn man richtig hinschaut und darüber nachdenkt,dann zeigt es einem auch,dass man auch ohne irgendwelche besonderen Eigenschaften zu einem Spitzen Ninja werden kann,wenn man nur hart dafür arbeitet.

Rock Lee ist hier auch wieder ein ganz gutes Beispiel und zufälligerweise ist dieser auch in Sakura verliebt.Er hatte auch keine besonderen Eigenschaften und konnte nicht einmal Nin-Jutsu,aber trotzdem hat er es so weit geschafft,weil er jeden Tag richtig hart trainiert hat um einmal wie sein Sensei zu werden,den er so verehrt.Man nennt ihn ja auch nicht umsonst Meister der Anstrengungen.Man kann sehr viel von den beiden lernen,wenn man es nur zulässt und vor allem wenn man Veränderungen zulässt und endlich einsieht,dass Sakura sich weiterentwickelt hat.Viele wollen das einfach nicht akzeptieren,aber das hat nichts mit Sakura zu tun,da es nicht ihr Problem ist.Es ist das Problem dieser Menschen,die so denken.Das ist so meine Meinung zu diesem Thema.

Sakura hatte auch viel Einfluss auf andere Charaktere und dies kann man z.B. auch nicht einfach ignorieren,aber hier ist es mal wieder so,dass viele Leute das einfach nicht sehen bzw. nicht sehen wollen.Außerdem hat sie eine liebenswürdige Persönlichkeit und hat auch nie aufgehört Sasuke zu lieben,egal was er so für Sachen gemacht hat.Sie hat ihr Herz an der richtigen Stelle und das ist auch gut so.Chiyo hat sie auch sehr respektiert,nachdem sie sie kennengelernt hat und Chiyo ist eine weise,alte Dame und weiß definitiv,wovon sie spricht,da sie auch viel Erfahrung hat.

Ich hoffe,dass ich dir weiterhelfen konnte. ^^

Lg.BestAnimeFan ♥

sie war am Anfang sehr sehr nervend wegen ihr dauernde Sasuke und ich bin so schwach erst später wurde sie praktisch und damit nicht mehr so unnötig nervt aber immer noch etwas.

Naja sie ist halt ein Char der schon iWie dazu gehört
1.Liebesgeschichte
2.das dreierteam wo sie die Heilerin ist

Wie bei den drei sanin

Ich finde sie manchmal was nervig
Aber später wird sie was cooler

Kommentar von Dave0000
23.07.2016, 23:03

Ok????!!!
Ich gehe davon aus das der Fragesteller den Anime gesehen hat daher Sparte ich mir ewige Ausführungen
Und wie du selbst sagtest kann man die Gründe zwar nur vermuten aber die Frage ist trotzdem doof
Man kann in jeder Geschichte einen Char entfernen und die Geschichte damit verändern
Dann ist es aber eine andere Story und damit erübrigt sich die Frage
In einer solch langen Erzählung hat auch sakura genug Fäden gesponnen um einfach dazuzugehören ob man es nun mag oder nicht

Aber: Liebesgeschichte sollte denke ich nach den ersten paar folgen klar sein
Naruto steht auf sakura und sie steht auf sazuke
Und zwischen den Jungs ist eh Rivalität
Schon damit ist sie für die Story nicht wegzudenken

Mit dem dreierteam meine ich das wie bei den legendären sanin auch eine Heilerin ist und komischerweise werden die sanin auch genau die Lehrmeister der drei
Das passt also auch genau und vom Autor garantiert genau so gewollt

Das sie später cooler wird ist meine eigene Meinung
Aber wie fast alle Chars macht sie halt ne Entwicklung durch
Man könnte theoretisch auf soviele Personen da verzichten
Aber dann wäre es halt nicht das was es ist

Und jetzt hab ich mir doch die Arbeit gemacht.....

0

Was möchtest Du wissen?