Frage von Paulbelito, 53

Findet ihr Rechtschreibfehler oder Grammatikfehler?

Bitte mal das Anschreiben anschauen auf RS-Fehler und Grammatik. Eine Meinung / Bewertung und Tipps wären ebenso sehr freundlich. Ist für den Bereich Medientechnik.


Sehr geehrte Damen und Herren,

schon seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit Medientechnik. Als ich dann ihre Stellenanzeige las, wusste ich sofort: Das passt! Die Perspektive, die diese Position bietet, haben mich sofort begeistert.

Derzeit bin ich der Inhaber vom XXXXX. Dieses Unternehmen habe ich 2011 gegründet und werde es Dezember 2015 schließen. Das XXXXX ist ein Unternehmen zur Fahrzeugaufbereitung in XXXXX / XXXXXX . Zu meinen wichtigsten Leistungen gehörten Aufbereitungen sowie erstellungen von Gutachten für Versicherungen.

Wohlbedacht muss ich diese Arbeit aufgeben, da meine derzeitige Position es mir nicht erlaubt, meine vollen Qualifikationen auszuüben. Ich fühle mich beruflich unterfordert und würde mich gerne neuen Herausforderungen stellen, sowie mich beruflich weiterentwickeln. Nach jahrelanger Erfahrung im Bereich Marktanalyse sowie Kundenakquise konnte ich in meiner Branche schon einige Erfolge erzielen. Dieses Wissen würde ich nun gerne in einer ganz anderen Branche anwenden und meinen beruflichen Schwerpunkt hierher verlagern. Ich glaube, dass darin großes Potenzial steckt und Ihre Stelle bietet genau die Gelegenheit dafür.

Ich habe mir angewöhnt pflichtbewusst und strukturiert sowie Kundenorientiert zuarbeiten. Selbstständige und zuverlässige Ausübung waren die wichtigsten Bestandteile meiner Tätigkeit. Ebenso habe ich sehr Wert gelegt auf die Qualität der Dienstleistung und der Optimierung der Leistung. Zu meinen Fähigkeiten zählen Loyalität, Disziplin, Flexibilität und Belastbarkeit, außerdem lege ich sehr großen Wert auf Leistungsbereitschaft. Kundenkontakt und kreative Denkprozesse gehören ebenfalls in meiner Kompetenz.

Als Assistent für Foto und Medientechnik konnte ich während meiner Schulausbildung fundiertes Fachwissen in den Bereichen Fotografie, Postproduktion, Drucktechnik sowie Marketing erwerben. Darüber hinaus habe ich mich in diesen Themengebieten durch Weiterbildungen vertieft, da meine Persönliche Interesse ebenso hierhin geht. Ich möchte diese Fähigkeiten Gewinn bringend in ihr Unternehmen einbringen und mich mit großem Engagement an ihrer Ziele beteiligen.

Aus diesem Grund bin ich davon überzeugt ihren Anforderungen gerecht zu werden und diese mit vollster Zufriedenheit zu erfüllen.

Gerne überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch davon, dass Sie mit mir einen ebenso mitwirkenden wie erfahrenen Mitarbeiter gewinnen.


Antwort
von Appelmus, 39

Als ich dann ihre Stellenanzeige las, wusste ich sofort: Das passt!
Warum passt es? "ihre" großschreiben.

Derzeit bin ich der Inhaber vom XXXXX. Dieses Unternehmen habe ich 2011 gegründet und werde es Dezember 2015 schließen.
Da frage ich mich doch als erstes: Aha und warum das?

Zu meinen wichtigsten Leistungen gehörten Aufbereitungen sowie erstellungen von Gutachten für Versicherungen.
"Erstellungen" großschreiben. Hattest du als Inhaber sonst noch wichtige Funktionen und Aufgaben?

Wohlbedacht muss ich diese Arbeit aufgeben, da meine derzeitige Position es mir nicht erlaubt, meine vollen Qualifikationen auszuüben. Ich fühle mich beruflich unterfordert und würde mich gerne neuen Herausforderungen stellen, sowie mich beruflich weiterentwickeln.
Da frage ich mich, was da schiefgelaufen ist. Du bist Gründer und Inhaber und fühlst dich beruflich unterfordert? Warum setzt du in deinem Unternehmen nicht neue und höhere Schwerpunkte bzw. Ziele? Klingt für mich als Außenstehender eher so, als wäre das Unternehmen gegen einen Baum gefahren worden.

Nach jahrelanger Erfahrung im Bereich Marktanalyse sowie Kundenakquise konnte ich in meiner Branche schon einige Erfolge erzielen.
Oben benennst du vorrangig Aufbereitung und Gutachten. Ganz plötzlich weist du auch noch Kundenakquise und Marktanalyse auf. Wobei: Was heißt schon Marktanalyse? Das ist ein schwammiger Begriff. "Einige Erfolge" klingt für mich eher nach "wenige Erfolge".

Dieses Wissen würde ich nun gerne in einer ganz anderen Branche anwenden und meinen beruflichen Schwerpunkt hierher verlagern.
Erschließt sich mir nicht, warum nun auf einmal eine komplett andere Branche dein Scherpunkt sein soll. Warum du dich für diese Branche entschieden hast, erklärst du zudem auch nicht.

Ich habe mir angewöhnt pflichtbewusst und strukturiert sowie Kundenorientiert zuarbeiten. Selbstständige und zuverlässige Ausübung waren die wichtigsten Bestandteile meiner Tätigkeit. Ebenso habe ich sehr Wert gelegt auf die Qualität der Dienstleistung und der Optimierung der Leistung. Zu meinen Fähigkeiten zählen Loyalität, Disziplin, Flexibilität und Belastbarkeit, außerdem lege ich sehr großen Wert auf Leistungsbereitschaft. Kundenkontakt und kreative Denkprozesse gehören ebenfalls in meiner Kompetenz.
Floskeln. Du musstest dir ernsthaft erst angewöhnen, pflichtbewusst, strukturiert und kundenorientiert zu arbeiten? Was heißt das denn überhaupt? Ohne Beispiele und Belege eine völlig belanglose Auflistung. Was heißt Flexibilität für dich? Was Belastbarkeit?

Darüber hinaus habe ich mich in diesen Themengebieten durch Weiterbildungen vertieft, da meine Persönliche Interesse ebenso hierhin geht. Ich möchte diese Fähigkeiten Gewinn bringend in ihr Unternehmen einbringen und mich mit großem Engagement an ihrer Ziele beteiligen.
Großschreibung dringend überarbeiten. Für mich liegen laut des Anschreibens die Tätigkeiten soweit in der Vergangenheit, dass ich mich fragen könnte, wo du dich gewinnbringend in mein Unternehmen einfügen möchtest.

Aus diesem Grund bin ich davon überzeugt ihren Anforderungen gerecht zu werden und diese mit vollster Zufriedenheit zu erfüllen.
Mit vollster Zufriedenheit? Versprich nicht zuviel, wenn du es nicht erfüllen kannst. Großschreibung beachten.

Alles in allem? Überzeugt mich nicht. Langes Anschreiben ohne wirklich gezielt auf den Punkt zu kommen. Was du mir als Mitarbeiter wirklich bieten kannst, wird mir am Ende nicht klar.

Kommentar von Paulbelito ,

Danke für die Infos

Bloß liegt das Problem dahin gehend = das egal was ich mache das für Person X oder Y nicht gerecht ist.

Man kann das total ändern, aber es wird sich immer jemand finden der sagt "Ne geht garnicht etc....."

Somit wäre es super wenn du mir sagt was man genau ändern sollte mit einem beispiel dazu. Weil aus einem "Ne nicht so meins" kann ich nichts anfragen

Kommentar von Appelmus ,

Ich habe dir zu den Dingen, die so nicht passen bereits Denkanstöße und Leitfragen geschrieben. Ich kann und werde dir definitiv kein: "Der Satz kann in etwa so lauten ......" vorgeben, da nur du dich am besten kennst. Soll ich dir ernsthaft Beispiele auflisten, was du unter Flexibilität oder Belastbarkeit verstehst? Ich kann dir lediglich mitteilen, an welchen Sätzen ich mich aufhängen und gezielter nachbohren würde, wenn ich deine Bewerbung lesen würde. Aber da du in deinem Anschreiben noch nicht einmal kenntlich machst, warum du dich gezielt für diese Branche und "mich" entschieden hast, würde ich dich noch nicht einmal einladen, damit du mir das erklären könntest.

Ein "ne nicht so meins" wirst du aus meinen Hilfestellungen definitiv nicht herauslesen können, wenn du diese wirklich intensin überdenkst und dein Anschreiben hinterfragst.

Antwort
von AnnaKarinchen, 31

Zeile 2 : Die Perspektive, die diese Position bietet, hat mich sofort begeistert.

Zeile 7 : Zu meinen wichtigsten Leistungen gehörten Aufbereitungen sowie Erstellungen von Gutachten für Versicherungen.

Zeile 18: Ich habe mir angewöhnt, würde ich eher weglassen. Statt.- dessen könntest du schreiben, dass dir ein pflichtbewusstes, strukturiertes sowie kundenorientiertes Arbeiten  von hoher Bedeutung ist.

Zeile 23: Vor dem Wort Außerdem kommt ein Punkt. Somit schreibst du Außerdem groß.

Zeile 24: Außerdem lege ich sehr großen Wer auf Leistungsbereitschaft, Kundenkontakt und kreative Denkprozesse ( gehören ebenfalls in....weglassen).

Zeile 29: Ich würde folgendes schreiben ,da mein persönliches Interesse darin besteht.

Zeile 30: .....in Ihr Unternehmen einbringen und mich mir großem Engagement an Ihre Ziele beteiligen. ( Ihr wird groß geschrieben)

Zeile 32: Aus diesem Grund bin ich davon überzeugt Ihren Anforderungen gerecht zu werden und sie mit vollster Zufriedenheit zu erfüllen.

Als Schluss würde ich schreiben, dass du Sie gerne von deiner persönlichen Motivation überzeugen möchtest. Daher würdest du dich sehr über ein Vorstellungsgespräch freuen.

Bitte ! ;-)

Antwort
von Paulbelito, 53

Wie schreibt man diese Punkte richtig? IN meiner oder ZU meiner Kompetenz. ----------- da meine Persönliche Interesse ebenso HIERHER oder HIERHIN oder DAHIN geht. ---------- Engagement an ihrer Ziele beteiligen. Lieber ZUKUNFT schreiben oder was anderes anstatt ZIELE

Antwort
von Grammatikus, 13

Im ersten Satz müssen Sie Nägel mit Köpfen machen, sondern landet Ihr Schreiben im Rundordner …

Bewerbung um die Stelle als Medientechniker

Sehr geehrte Frau Müller, sehr geehrter Herr Meier

Als Absolvent der FH Für Medien- und Drucktechnik in Stuttgart bin ich der Fachmann, welcher in Ihrem Betrieb von Anfang an alle medientechnischen Aufgaben selbstständig lösen kann. Deshalb bewerbe ich mich um diese Stelle. (…)

Kommentar von Grammatikus ,

Korrektur: Als erfolgreicher Absolvent der FH Für Medien- und Drucktechnik in Stuttgart …

Kommentar von Grammatikus ,

Eine Rückmeldung wäre nett.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community