Frage von xXKonckreterxX, 33

Sollte man Leid erdulden?

Sollte man Leid erdulden, bis gute Tage kommen oder man weg vom Leid ist?

Antwort
von superlolly, 5

Ich persönlich denke ja,weil es deinen Charakter bildet und du erst so lernen kannst mitfühlend zu sein mit anderen,die vielleicht grade in einer ähnlichen Situation sind.Es macht einen stärker.

Lg :-) 

Antwort
von Serela, 15

Ich halte mich von "man muss" möglichst ganz fern. "Ich will" hilft viel mehr. Gute Tage schaffe ich mir, indem ich das Leid überwinde, dazu gehört auch Geduld, aber vor allem Mut und Konsequenz, und die kann ich mir erarbeiten. Ob du das kannst, musst du selbst herausfinden, wenn du deine Frage beantworten willst. Es würde allerdings auch nicht schaden, dir die deutsche Sprache nochmal anzusehen und dich, wenn du nach Hilfe suchst, entsprechend zu artikulieren, denn dann kriegst du viel mehr und genauer auf dein Problem zugeschnittene Antworten, aus denen du dir dann eine Lösung entwickeln kannst. 

Kommentar von xXKonckreterxX ,

Ich hab nicht den mut dazu

Kommentar von Serela ,

Dann hast du entweder schon die Antwort, oder du überlegst dir, ob du ihn dir nicht erarbeiten willst. Vielleicht kannst du es auch nicht, aber dann würde ich dir raten, dir genau über deine Schwächen klar zu werden. Ein Blinder kann sich noch so sehr bemühen, er wird seine Augen nicht dazu zwingen können, ihm etwas zu zeigen. Aber er kann eine neue Art des Sehens erlernen, indem er seine anderen Sinne stärkt. Genauso funktioniert es mit der Angst auch. Manche Dinge können wir nicht ändern, aber wir können immer noch etwas anderes tun und das eröffnet uns Wege, auf denen wir die Angst plötzlich aus den Augen verlieren. Wovor fürchtest du dich? Davor, etwas zu verändern? Dann bleib wo du bist und freue dich, deiner Sorge entkommen zu sein. 

Antwort
von Suboptimierer, 8

Man kann abwarten, ob das Leid aufhört oder versuchen, dem Leid entgegenzusteuern.

Antwort
von Woropa, 33

Man muss das nicht geduldig ertragen, wenn man leidet. Man kann sich Hilfe holen. Der erste Schritt ist, mit jemandem darüber zu reden. Der kann einem dann vielleicht helfen, Tips geben, einen trösten usw.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten