Frage von larapinky, 215

Findet ihr je länger mal mit dem ersten Mal Sex in einer neuen Beziehung wartet, desto interessanter ist es?

wie lange habt ihr damit gewartet?

Antwort
von thlu1, 54

Das halte ich für einen Mythos. Wenn das wirklich ein Argument sein sollte, sollte man vielleicht überlegen, ob man überhaupt Sex haben sollte.

Wir haben ca ein 3/4 Jahr gewartet, dass hatte aber eher den Grund, dass unsere Eltern damals nicht so tolerant waren und geduldet haben, dass wir in der elterlichen Wohnung Sex haben.

Antwort
von daCypher, 131

Nö. Ich finde es eher nervig, wenn man wegen der Meinung anderer damit warten soll. Wenn beide scharf aufeinander sind, spricht meiner Meinung nach nichts dagegen, es gleich nach dem ersten Kennenlernen zu machen.

Antwort
von Tragosso, 89

Nein, finde ich gar nicht, im Gegenteil. Gerade anfangs ist es am aufregendsten und interessantesten. Ich halte nichts davon auf etwas zu warten, das beide wollen.

Expertenantwort
von Phantom15, Community-Experte für Liebe, 26

Die einen sagen das es von Interesse zeugt, wieder andere werten es als Desinteresse. Ich persönlich finde das man nur damit warten sollte, wenn die Verhütung z.B. noch nicht geklärt ist. Gerade wenn man frisch verknallt ist passiert vieles Kopflos. Man kann sich da ja auf andere Spielarten einigen, wie das kuscheln schön ausdehnen, Handjob, Blowjob, ... In einer neuen Beziehung bzw. neuen Bekanntschaft (Partnerschaft) erkundet man sich ja erstmal. Und eigentlich ist das richtig. Da gleich miteinander zu schlafen nimmt viel Spannung, Neugier weg. Ich war bis vor wenigen Monaten auch total fixiert darauf mit einem Mann zu schlafen, weil ich so irre verknallt war. .. Damit macht man sich aber evtl. oder sicher einiges kaputt. Ich sag mal, das muss jeder Individuell entscheiden. Man kann nicht sagen das es mehr oder weniger bedeutet, wenn man eine Person am liebsten sofort und ganz will. Es nimmt aber wie schon erwähnt viel von der Euphorie der schönen Verliebtheitszeit weg.

Kommentar von Phantom15 ,

Anmerkung: Allerdings ist mit besagtem Mann schon beim ersten Treffen, das nur ein paar Minuten dauerte... (Wir kennen bzw. kannten uns schon länger und haben nur nie einen Anfang gefunden) auf den Mund geküsst. Ansonsten gechattet und telefoniert. Beim zweiten und allen weiteren Treffen mit Zunge geküsst. Das sollte man auch mit einbeziehen. Sex bzw. miteinander zu schlafen wird wahrscheinlich wirklich überbewertet und die Gefühle daran festgemacht. Gefühle der Verknalltheit waren schon bei uns da und er wollte es langsamer angehen lassen. Bei uns war alles sowieso Chaotisch und ging viel zu schnell. .. 

Antwort
von skjonii, 77

Ich würde mich nicht mal auf eine Beziehung einlassen, wenn ich nicht vorher weiß, was ich da kriege. Bringt alles nichts, wenn man dahingehend nicht auf einer Wellenlänge ist. Also besser gar nicht erst zusammen kommen, bevor man nachher aus dem Grund Schluss machen muss.

Antwort
von Libertinaer, 15

Nein.

Ich hatte mit einer neuen Freundin jeweils nach x Monaten den ersten Sex, und beim 1. Date und sogar vor dem 1. Date.

Wenn's passt, dann passt es. Und wenn nicht, dann nicht.

PS: "Nach x Monaten" bedeutet natürlich, dass wir in der Zeit noch kein festes Paar waren.

Antwort
von TheresaViktoria, 53

Hi:) Mit dem ersten Sex hab ich damals ein halbes Jahr gewartet. Bei der zeiten Beziehung kannte ich den Mann schon länger, aber gewartet habe ich nach dem ersten Kuss nur 4 Tage. Du sollst so lange warten bis du es wirklich willst. Ihn länger warten zu lassen macht aber auch Sinn um nicht als "leicht zu haben" dazustehen. Männer wollen denke ich eine Beziehung mit Frauen, die exklusiver sind.

Kommentar von Libertinaer ,

Männer wollen denke ich eine Beziehung mit Frauen, die exklusiver sind.

SEHR steile These.

Aber für religiöse Jüngelchen, die dem Mittelalter entsprungen scheinen, trifft das bestimmt zu.

Aber die stellen - erfreulicherweise - in Deutschland dann doch die Minderheit.

Antwort
von Lapushish, 85

Ich hatte erst Sex mit meinem Freund und dann wurde er mein Freund.

Kommentar von Freitag0411 ,

Sehr schlau, würde auch nicht die Katze im Sack kaufen :D

Kommentar von Lapushish ,

:'D eine Beziehung war ursprünglich nicht geplant

Kommentar von Freitag0411 ,

Unverhofft kommt oft, kannst dich langsam daran gewöhnen :) 

Antwort
von Sandy200, 86

Hallo larapinky,

Das gilt nicht nur beim sex...Du kannst andere immer zappeln lassen aber es muss nicht nur um Sex gehen.

Genauso funktioniert das wenn man sich nach dem ersten Date erst viel später meldet und nicht sofort antwortet.

Ein gewisser Reiz ist es schon...Das ist ja genauso wenn ein Mann dich nicht zun ersten Mal Küsst obwohl die Ambiente super passend dafür ist und er den Eindruck macht, dass er dich küssen will aber es aus Spaß doch nicht tut. xD

Genauso ist es sehr spannend, wenn eine Person nicht alles in einem Date von sich erzählt.

Es macht die Sache etwas aufregender und es wird meiner Meinung nach auch nicht so schnell langweilig.

Das alles nenne ich flirten. Ich als Frau ist es besser nicht sofort mit einem Mann Schlafen, den ich nicht genug vertrauen kann...Das ist ein sehr intimer Moment. Und obwohl es Verhütungsmittel gibt, gibt keine Sicherheit. Sex ist Spaß aber auch Verantwortung. Ich lasse ihn nicht zappen oder so sondern, sondern weil ich mich dadurch besser fühle. Wenn der Mann das nicht respektiert, hat er mich auch nicht verdient.

Tuhe das was du für richtig hältst:)

Lg

Sandy

Kommentar von Libertinaer ,

Wenn der Mann das nicht respektiert, hat er mich auch nicht verdient.

Wenn eine Frau verklemmt drauf ist, hat sie MICH nicht verdient! ^^

Aber es gibt ja solche und solche Frauen, wie es auch solche und solche Männer gibt. Für jeden Topf das passende Deckelchen. ;-)

Kommentar von Sandy200 ,

Das würde Ich bestätigen :) Wenn sie nicht will, dann ist sie nicht verklemmt sie will nur nicht

Kommentar von Libertinaer ,

Wenn sie nicht WILL, dann reicht auch eine Freundschaft. :)

Meine persönliche Erfahrung besagt allerdings, dass auch Frauen i.d.R. zumindest prinzipiell an Sex interessiert sind. Und dass bei "Unwillen" eher anerzogene Ängste/Vorbehalte greifen (und sei es "Nicht dass er denkt, ich wäre ´leicht´zu haben!"), die aus unserer sexual- wie frauenfeindlichen religiösen Tradition herrühren.

Und meine persönliche Erfahrung sagt auch, dass das nicht wirklich ein Problem darstellt, wenn man der Frau (und sei es unbewusst) den Eindruck vermittelt, dass das KEIN "Problem" darstellt und man einen natürlichen, entspannten Umgang mit Sexualität pflegt - und sie sich deswegen bedenkenlos fallen lassen kann.

Gerne dann später gefolgt von einem "Ich wollte eigentlich nur mal ausprobieren, wie weit ich gehen kann." oder "Sonst bin ich eigentlich nicht so!". Diese Sprüche kenne ich zur Genüge ...

... und doch sind Mann UND Frau einfach nur Menschen mit durchaus ähnlichen, wenn nicht gleichen Bedürfnissen. Die man unterdrücken, oder denen man auch nach nachgeben kann.

Was man tut, ist das letztlich eine Frage des Partners/der Situation.

Kommentar von Sandy200 ,

....Es kommt natürlich darauf an, wie lange sie Sex abgelehnt hat. Natürlich, wenn man schon mehrere Wochen keinen Sex hatte, und sie immer nein sagt und man es schon als sehr übertreiben findet...Dann kann man schnell die Lust verlieren. Kann ja auch sein, dass sie Jungfrau ist und angst was falsch zu machen...Aber das ist ein anderes Problem.

Aber wenn ein Mannschon im 1-2 Date mit der Frau Sex haben will, dann kann der Mann die Frau natürlich als "verklemmt" an sehen ...Aber ich als Frau finde es gut, wenn man das lässt....Wenn man die Person kennenlernen will und keine Affäre anstreben will.

Kommentar von Sandy200 ,

"Sonst bin ich eigentlich nicht so!" ist ein naiver Spruch..Das sagen Frauen die sehr unsicher sind. Wenn man nicht weiß was man will, sollte es man mit Sex lieber lassen.

Es ist auch Falsch zu denken, das Frauen gleich wie Männer sind. Die Sexualität und die Emotionen die damit verknüpft werden, die man tendenziell als Frau und Mann empfindet, sind unterschiedlich.

Das ist Hormon bedingt. 

Eine Frau die einen Mann attraktiv findet aber noch kein Sex will, dann hat sie entweder angst oder sie ist nicht in Stimmung 

Kommentar von Libertinaer ,

Aber ich als Frau finde es gut, wenn man das lässt....Wenn man die Person kennenlernen will und keine Affäre anstreben will.

Du magst das für dich natürlich handhaben, wie Du möchtest. Ist ja schließlich ein freies Land und jeder bestimmt einzig selbst über seine Sexualität.

Aber nach meiner persönlichen Erfahrung gibt es KEINEN Zusammenhang zw. "Zeitspanne bis zum ersten Sex" und "Qualität/Dauer einer Beziehung".

Ich kenne auch keine wissenschaftliche Studie, die seriös anderes behauptet. ;-)

"Sonst bin ich eigentlich nicht so!" ist ein naiver Spruch..Das sagen Frauen die sehr unsicher sind. Wenn man nicht weiß was man will, sollte es man mit Sex lieber lassen.

So ist nun mal (immer noch - bzw. wenigstns zu einem Teil) das gesellschaftliche Klima, was männliche und weibliche Sexualität einfach unterschiedlich bewertet. Den Grund hatte ich genannt.

Es ist auch Falsch zu denken, das Frauen gleich wie Männer sind. Die Sexualität und die Emotionen die damit verknüpft werden, die man tendenziell als Frau und Mann empfindet, sind unterschiedlich.

LOL

Ja, das wird gerne BEHAUPTET. Auch hier gibt es dafür keinen seriösen wissenschaftlichen Nachweis.

Und wie gesagt: Die Erfahrung (und nicht nur meine), sagt etwas anderes. 8-)

Eine Frau die einen Mann attraktiv findet aber noch kein Sex will, dann hat sie entweder angst oder sie ist nicht in Stimmung

Ach, es gibt so viele Gründe für Sex, und so viele dagegen.

Und die wenigsten sind SO offensichtlich. Da läuft vieles unbewusst ab - womit wieder u.a. Erziehung in Spiel kommt, die uns so prägt.

Kommentar von Sandy200 ,

Es gibt eine menge wissenschaftliche Studien darüber wie Männer sich meisten verhalten und Frauen ebenfalls. Das nennt man Verhaltensforschung. Da geht es eigentlich nicht nur um Sex. Im Thema Verführung und Beziehungführung, gilt das nur, für Menschen die einen tendenziell Männlichen Pol haben und Frauen einen tendenziell  Weiblichen Pol. Die meiste Weltbevölkerung ist so.

Natürlich hat jeder einen Weiblichen Anteil in sich und einen Männlichen aber wie gesagt gibt es Heterosexuelle  Menschen die einen Überwiegend weiblichen pol haben oder einen Männlichen oder sie sind ausgeglichen.

Männer und Frauen MÜSSEN unterschiedlich sein sonnst würden wir uns ja nicht anziehen. Das fängt ja schon mit dem Körper an! Vor allem haben Frauen weniger Testosteron wie Männer. Was auch einen Einfluss auf das verhalten eines Menschen hat und auf die Libido. Auch der Muskelaufbau spielt eine Rolle. Sie bauen schneller Muskeln auf. Das ist Wissenschaftlich bewiesen und auch jeder Fitnesstrainer kannst du fragen. Aber die Psyche spielt auch eine Große Rolle. Es gibt aber auch Frauen die etwas mehr Testosteron im Blut haben als andere. Aber das ist eine Ausnahme.

Man sucht unterbewusst immer jemand der anderes ist als wir selbst. Männer und Frauen sind wie Zahnräder. Und wenn Frauen sich wie Männer verhalten und denken, dann werden sich eher die Männer von ihr angezogen fühlen die eher Weiblich sind. Wenn eine Frau sehr ausgeprägt Dynamisch, Macher Mentalität hat, wenig über Gefühle redet eher in sich gekehrt ist und Sex für sie Spaß ist aber mit Beziehung nicht unbedingt zu tun hat und wenige Weibliche Anteile in sich hat. Dann ist der Mann der für sie geeignet ist jemand der nicht distanziert ist, Emotional offen ist, feinfühlig, Wortgewandt und den Sex auch tendenziell mit Liebe verbindet.

Beobachte Schwule Leute. Wenn du genauer hinschaust. Ist immer einer Weiblicher und der Andere männlicher. Deshalb gibt es Schwule, die sich wie Männer verhalten und Schwule die sich wie Frauen verhalten, bei denen das man sofort merkt bei andern merkt man das nicht sofort. :D

Das ist hochkomplex!..So viel kann ich nicht schrieben xD sonnst würde das alles hier den Rahmen sprengen aber es gibt Bücher darüber die das gut beschrieben.

Reine Sex-Beziehungen ist wie ein Angebot und wie ein Produkt, dort sind Attraktivität, Regeln nicht mal notwendig...Das ist wie Prostitution aber halt ohne Geld..

Aber wenn es um Beziehung geht, dann Gelten ganz andere regeln und diese Regeln sind mit der Natur/Gott verbunden und auch (auch wen es viele nicht glauben). Liebe hat genauso Regeln. Und wer sie nicht einhält, der wird schlicht und einfach Single bleiben oder von einer Trennung zur nächsten wandern. Oder in eine unglücklichen Beziehung bzw langweiligen, monotonen Beziehung  verweilen...

Was ich noch sagen wollte, was extrem wichtig ist, dass man Sex oder was auch immer NIE als Druck mittel benutzt! Wenn man Sex nutzt um etwas zu erreichen oder man glaubt wenn man den Mann oder Frau zappeln lässt um interessanter zu werden oder Angst hat abgelehnt zu werden, ist man auf dem Holz weg! 
Man sollte Sex haben wenn BEIDE es wollen und nicht wenn einer will und der andere nicht. Und Ja, es GIBT KEINE ZEITSPANNE! :D Aber es geht um Respekt! Wenn einer noch nicht bereit ist, dann muss man das akzeptieren oder gehen.


Es gibt ja diese Typischen Beziehungs Ratgeber, die sagen: „ Warte mit dem Sex, sonnst verschwindet der Mann!“ Das ist absoluter Schwachsinn und auch sehr gefährlich. Mache Sex wenn DU dazu Lust hast, wenn der Mann / Frau verschwindet, dann ist das nicht dein Problem. Viele Sagen ja auch, dass andere sehr früh ins Bett landeten und das es trotzdem zu etwas ernstem wurde. Das kommt natürlich darauf an wie offen die Person ist in Thema Bindung und welchen Eindruck der Mann/Frau hinterlassen hat und welcher Charakter der Mann/Frau hat. 

Das was ich oben geschrieben habe. Es ist ein SPIEL und KEINE REGEL :) Wenn man den Mann mal zappeln lässt hat das natürlich eine gewisse positive Wirkung, wenn man das richtig macht . Aber wie jedes Spiel wird auch langweilig. Die Dosis macht das Gift.

Alles Gute :)

Antwort
von BrightSunrise, 65

Nö.

Grüße

Antwort
von claubro, 70

Außer bei meinem ersten Freund nein.

Und bei dem war es auch nicht, um es interessanter zu machen, sondern um sich (und den Körper des anderen) langsam kennenzulernen. Mit 16/17 ist das auch völlig normal denke ich.

Aber einem gewissen Alter, wozu? Dann hätte ich ja seit fast 4 Jahren keinen Sex mehr gehabt :O

Antwort
von Slieppy, 49

Eigentlich ja aber wenn du zu lange wartest , dann wird es nervig und die Lust vergeht evtl dran weil dein Partner geknickt sein könnte und sich fragt warum du noch nicht mit ihm willst und er den Fehler bei sich sucht

Antwort
von Melinda1996, 68

Ich finde man sollte zuerst einen Probefahrt machen.

Kommentar von FreundChristian ,

... meinst Du nicht, dass das eine so intime Sache ist, dass man sich erst ein bisschen kennen sollte. Vielleicht ist das altmodisch, aber ich möchte mich nicht so schnell "hergeben" um dann auseinanderzugehen und zu sagen: "ok, das war's".

Diese Intimität möchte ich für besondere Menschen aufbewahren, für die ich viel empfinde. Das soll auch den Partner aufwerten. Umgekehrt - und ich habe das leider schon erlebt - möchte ich nicht das Gefühl haben, einer von vielen gewesen zu sein und in einer langen Liste von Bettpartnern zu stehen - und womöglich bald vergessen zu sein. Ich möchte damit nicht inflationär umgehen...

Kommentar von Melinda1996 ,

Bin ich ganz anderer Ansicht

Kommentar von FreundChristian ,

... ich weiss - und zum Glück sind wir ja unterschiedlich...

Aber würde es Dir nichts ausmachen, eine unter ganz vielen zu sein?

Kommentar von Libertinaer ,

Lieber "gescheit" unter Vielen, als "..." unter wenigen.

Und wenn eine Beziehung davon beeinflusst wird/abhängig ist, wann sich jemand "hergibt" (willkommen im Mittelalter), dann gute Nacht.

Da sollte es wirklich genug andere Gründe für geben ...

Kommentar von Melinda1996 ,

Oder die gabz besondere zu sein die den Player zuhause sein lässt. Die bin ich seit 4.5 jahre wircklich

Kommentar von FreundChristian ,

... das ist wahr - da kann ich Dich dann auch nur beglückwünschen! Ein bisschen ist es halt die Frage, warum man eine Beziehung eingeht und welche Werte zählen und welchen Platz man dem Sex einräumt. Nun muß ich gestehen, dass ich - anfangs der Meinung, dass Sex wichtig ist, aber nicht überzubewerten - ein bisschen dazugelernt habe, bzw. meine Meinung dahingehend verändert habe, dass Sex doch ein sehr wesentlicher Bestandteil ist. Daher kann ich Deine Argumentation verstehen - und Glückwunsch, wenn es Dir gelungen ist, die herausragend besondere zu sein.

Ich hatte einmal die Erfahrung, dass ich mir viel erhofft habe, wir auch Sex hatten, dann aber fallengelassen wurde. Ich habe es tatsächlich ein bisschen bereut, mich "hergegeben" zu haben... Naja...

Kommentar von Melinda1996 ,

Ohne sex würde unsere Beziehung garnicht mehr exestiren

Antwort
von Seeteufel, 68

Was interessiert dich die Meinung anderer.

Du bist es, die wissen muss, wann du dafür bereit bist.

Das kann mit 14 oder auch mit 40 sein. Das Alter spielt gar keine Rolle, das wollen und das verlangen danach ist maßgebend. 

Antwort
von fiwaldi, 48

Ganz ehrlich? Ja!

Inzwischen sind etliche Jahre vergangen und ich lache über die ersten "Übungen". Das war doch Kinderkram und Pipifax, auf den man locker verzichten kann.

Erfahrungen? Blödsinn!!

Die kommen erst später und da spielten frühere "Einsätze" überhaupt keine Rolle. Das war nur verplemperte Zeit, die man besser hätte nutzen können.

Ich hatte früher Angst, etwas zu verpassen und war ständig auf Jagd. So ein shit.

Richtig los ging es erst ab 20-25 und richtig gut wurde es erst über 30.

Antwort
von Freitag0411, 78

Unangenehme Tätigkeiten werden gern hinausgeschoben, zählt Sex deiner Meinung auch dazu ? Diese Frage kannst du dir durch gründliches nachdenken, nur selbst beantworten. 

Kommentar von FreundChristian ,

... anders kann man aber auch argumentieren, dass man sich das beste aufhebt und nicht alle Munition schon zu Beginn verschiessen möchte... Alles eine Frage der Perspektive und Argumentation ;-)

Kommentar von Libertinaer ,

Sex wird mit wachsender Erfahrung besser.

Wenn DU deine "Munition" auf einen Schlag verschießt: Mein Beileid für deine Freundin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten