Frage von joloc, 84

Findet ihr GEZ gebühren in Ordnung?

Also ich finde sie ein wenig unangebracht  weil ich kein ZDF und das erste gucke und rege mich total darüber auf das ich jedes mal für die schlechten Sendungen blechen muss (sorry für die Ausdrucksweise )  ;(

Antwort
von PatrickLassan, 64

Seit 2013 gibt es den Rundfunkbeitrag in Form des Haushaltsbeitrag, d.h. jeder Haushalt ist zur Zahlung verpflichtet, unabhänig davon, ob das Angebot genutzt wird. Diese Regelung wurde bisher von keinem Gericht beanstandet bzw. für verfssungswidrig erklärt.

PS: Da du die Programme angeblich nicht siehst, stellt sich mir die Frage, wie du eigentlich die Qualität der Sendungen beurteilen willst.

Antwort
von Leisewolke, 39

ganz kurz: dreiste Abzockerei.Zumal diese PayTV Sender ja zusätzlich auch noch von den Werbeeinnahmen leben. Ich zahle ja auch nicht bei Karstadt Eintritt wenn ich im Kaufhof einkaufe. Aber irgendwie müssen die alten Politiker ja abgesichert ihren Lebensabend verbringen. Und die Politiker! helfen dort dann während ihrer Amtszeit auch noch kräftig mit, dass dieser Zwangsgebührenstrom nicht abreisst und ja alle möglichen Lebensbereiche zahlen müssen. Befreiung nur auf Antrag. Für mich sind das Parasiten in dieser Behörde.    

Antwort
von Rockuser, 50

Ich finde die Gebühren eigentlich in Ordnung.

Aber was uns für das Geld geboten wird, ist absolut mangelhaft.

Daher sollte man kürzten dürfen, bei dem Programm, was geboten wird.

Antwort
von Traveller24, 1

Es hängen ja nicht nur das ZDF und Das Erste dran, sondern auch noch der gesamte Bereich des öffentlich-rechtlichen Radios, diverse Spartenkanäle wie ZDF-Info etc und der gesamte Bereich der Berichterstattung und Journalistik.

Und ganz ehrlich: Lieber Rundfunkgebühr als Promi-Big-Brother oder Germanys Next Hungerhaken.

Antwort
von Hugito, 54

Damit wird das öffentlich rechtliche Fernsehen bezahlt. Es soll eine gewisse Ausgewogenheit und Meinungsvielfalt sichergestellt werden. Vor allem sollen Beträge hochwertig sein.

Um die Probleme bei der Beschaffung der Gelder zu lösen, hat man von Gebühren auf Beiträge umgestellt. Erstere fallen nur an, wenn man das Fernsehen tatsächlich nutzt, letztere fallen immer an, egal ob man die Dienstleitung abnimmt. Deshalb müssen wir zahlen, egal ob wir Fernsehen schauen oder nicht.

Kommentar von SgtBaracus ,

Genau, durch die Gebühren werden Sendungen für Menschen bereitgestellt, die gewisse Interessen haben, die nicht jeder hat, zum Beispiel archäologische oder historische Beiträge. Durch die Gebühren werden diese bezahlt, ein Privatsender würde solche Sendungen nicht senden können, da die Einschaltquote dann zu gering wäre und das Unternehmen nichts mehr an Werbeeinnahmen verdienen würde.
-überhaupt:
Privatsender müssen mit ihrem Programm ein möglichst breites Publikum erreichen, um genügend Einnahmen durch Werbung zu erzielen,damit diese überhaupt Gewinn abwerfen; öffentlich-rechtliche Sender jedoch werden durch die GEZ-Gebühren finanziert und können so Nischensendungen/Nischenbeiträge ausstrahlen, die nur einen kleinen Teil der Bevölkerung interessieren.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

ähm, es ist aber schon klar, dass ohne öffentlich-rechtliche Sender kein Privatsender existieren DARF?

Kommentar von Hugito ,

Aufgrund ihrer Gewinnorientierung können private Sender nur solche Interessen bedienen, die Geld bringen.

Ich finde es wichtig, dass auch nicht - monetäre Interessen bedient werden. Und dass man auch Meinungen sagen kann, die finanzstarken Unternehmen nicht gefallen.

Ein Privatsender kann es sich nämlich nicht leisten, etwas kritisches über einen reichen Werbekunden zu senden.

Antwort
von MagicalMonday, 66

Die Gebühren haben schon ihre Berechtigung, aber ich gebe dir Recht, dass das, was damit im Endeffekt angestellt wird, oft nicht einzusehen ist.

Der Grundversorgungsauftrag beinhaltet meines Wissens nicht die Versorgung mit Schrott.

Kommentar von Hugito ,

Aber man kann doch nicht sagen, alles sei Schrott.

Das Programm ist sehr ausgewogen. Es werden die Interessen der unterschiedlichsten Gruppen bedient. So soll die Meinungsvielfalt sichergestellt werden.

Liebe MagicalMonday, ich finde deine Stellungnahme ist nicht gerade fair.

Kommentar von MagicalMonday ,

Ich habe auch nicht gesagt, dass alles Schrott sei, sondern dass es oft nicht einzusehen ist.

Und damit meine ich gar nicht mal, dass das Programm gelegentlich schlecht ist, sondern dass ich Geld dafür bezahle, dass mir trotzdem Werbung gezeigt wird. Oder dass das - aus der Rundfunkgebühr teuer finanzierte - Online-Angebot kaum die sinnvollen Funktionen bietet, die technisch möglich wären.

So was, zum Beispiel. Da sehe ich nicht ein, warum wir dazu gezwungen werden, dafür zu bezahlen.

Kommentar von Hugito ,

Mit den Gebühren werden z.B. Journalisten finanziert, die aus allen Teilen der Welt berichten können. Ich finde, wir sollten uns das auch leisten sollten. Private Sender haben nicht die Möglichkeit, auch Hintergründe ausreichend zu recherchieren.

Vor allem sind private Sender aufgrund ihrer finanziellen Abhängigkeit von Geldgebern daran gehindert, kritisch zu berichten, wenn es um große Unternehmen geht.

Kommentar von MagicalMonday ,

Ich verstehe nicht, wovon du mich gerade zu überzeugen versuchst.

Dass die Gebühr berechtigt ist, hatte ich doch selbst geschrieben. Die Notwendigkeit und der Nutzen unabhängiger Medien sind mir durchaus klar.

Antwort
von FeeGoToCof, 61

Pflichte Dir bei! Sollen sie doch privatisiert werden. Es gäbe sicherlich noch einige Ü-70 Leute, die dafür bezahlen würden.

Antwort
von harmersbachtal, 8

nein aber ich zahl sie halt bevor ich ein Gerichtlicher MahnBescheid bekomme und alles noch Teurer wird in diesem Fall mache ich aber eine Ausnahme

Antwort
von pritsche05, 15

Wegelagerei , steuer durch die Hintertüre !!

Antwort
von pegro2, 45

Woher weißt du , dass es schlechte Sendungen sind , wenn du es nicht guckst ?? Ausserdem gibt es die Firma GEZ schon lange nicht mehr . Und du zahlst immer noch ?

Antwort
von SgtBaracus, 37

Ich finde die Gebühren eigentlich ganz gut so, aber jedem selbst seine Meinung.
-
Wenn du selbst keine bezahlen willst informierst du dich hier:
https://www.rundfunkbeitrag.de/formulare/buergerinnen_und_buerger/antrag_auf_bef...

Mit freundlichen Grüßen
SgtBaracus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten