Frage von stellahaa, 211

Findet ihr ganz Dicke Menschen schöner oder ganz Dünne?

Ich rede hier von Magersucht und ... Fettsucht

Antwort
von haselnusskatze, 35

Ich gehe jetzt nicht auf die gesundheitlichen Aspekte ein, da das die User vor mir zur Genüge getan haben und uns allen ja klar ist, dass Extreme nie gut sind.

Ich persönlich beurteile die Schönheit eines Menschen sehr nach dem Gesicht (sehr subjektiv, aber es ist halt nur meine Meinung ;) )

Eine stark untergewichtige Frau kann ebenso ein zauberhaftes Gesicht haben wie eine sehr, sehr dicke Frau. Gilt übrigens auch für die Herren der Schöpfung.

Lustigerweise stehe ich persönlich auf hohe, schlaksige Männer und gar nicht auf sehr trainierte. Wäre nur noch toll, wenn die Männer mir das glauben würden :P

Antwort
von RefaUlm, 85

Weder noch beides eher ungesund und nicht erstrebenswert, aber schön ganz sicher nicht!

Antwort
von linalala12, 5

Finde beides nicht schön weil es viel zu übertrieben ist, aber wenn ich mich entscheiden müsste finde ich Magersucht schöner. aber ich war selber mal magersüchtig Vlt liegt es deshalb daran dass ich dünn sein schöner finde 

Antwort
von YuyuKnows, 121

Liegt im Auge des Betrachters. 

Extremen sind nicht gesund und aus meiner Sicht fällt da bei mir meine Meinung zu "Jeder soll machen, was er will, wenn es ihn glücklich macht" einfach weg.


Denn Magersucht / Adipositas sind krankhafte Süchte, die dem Körper auf allen Ebenen schaden: physiologisch und psychisch.

Antwort
von Heart900, 4

Kommt stark darauf an. Das Gesamterscheinungsbild ist eher wichtig. Oft sind dicke under gutaussehende Menschen gemütliche und nette Typen. Oft sind auch dünne und gutaussehende Menschen freundlich und direkt. Beide können gut sein, hat nichts mit der Masse allein zu tun sondern was für ein Charakter dabei ist. Ein tyrannischer Fettsack, der einen andauernd nur anschreit, ist genauso unliebsam wie eine bösartige Bohnenstange die einen bei der kleinsten Gelegenheit angiftet. In der Regel tendieren viele Menschen zu dünner aber Extreme wie meine Vorredner schon erwähnt haben sind beide schädlich. Sie weisen auch auf die Psyche der Betroffnenen hin, daß es etwas gibt was sie im wahrsten Sinne des Wortes -belastet- was bei dicken Menschen gut zutrifft und ihr Gewissen "wegfressen", wobei die Dünnen alles einfach am liebsten verschwinden lassen würden und sich in Luft auflösen wollen wie bei den Bulemikerinnen und Bulemikern. Extreme deuten immer auf ein "zu viel" oder "zu wenig" hin.

Antwort
von floorian1312, 99

Mir ist das generell egal...wenn ich mich mit der Person verstehe, ich in seiner/ihrer Person ich selbst bin, mich die Person so akzeptiert wie ich bin und die Persönlichkeit mag, ist alles klar ^^

Antwort
von Buckykater, 7

Die Menschen dazwischen. Beides sieht nicht schön aus und ist auch ungesund. Jedenfalls wenn beides in die Extreme geht. 

Antwort
von JZG22061954, 12

Letztendlich ist es egal wie man es betrachtet doch beide von dir angeführten Extreme sprich sowohl die Magersucht wie auch die Fettsucht sind für das jeweilige Individuum alles andere als gesund und ergo natürlich auch keineswegs erstrebenswert. Was hingegen den ästhetischen Faktor dabei betrifft, so denke ich da ist es auch nicht unbedingt erforderlich sich noch weiter darüber auszulassen.

Antwort
von Vivibirne, 21

Ich habe eine Essstörung und muss sagen dass mir Untergewicht angst macht, obwohl mir UG lieber wäre als Fett sein bzw adipös.

Antwort
von AirbusGaming305, 89

Die goldene Mitte ist immer am besten. Dies gilt auch bei vielen anderen Dingen z.B.: Politik, Konflikte, etc.

Antwort
von skogen, 79

Wenn sie ein schönes Gesicht haben. (:
Ich bin gegen fat- und skinny-shaming! Jeder hat was schönes an sich!

Antwort
von imakeyourday, 78

Beides nicht unbedingt schön.

Antwort
von derDennis97, 8

lieber zu dünn als dick ... aber ist wohl geschmackssache :)

Antwort
von Panazee, 79

Also beides nicht schön,.aber wenn nur entweder oder zur Auswahl stehen, dann lieber fettsüchtig.

Ich könnte es nur schwer ertragen eine Freundin zu haben, die aussieht als würde sie gleich verhungern. Da würde ich mir viel mehr Sorgen machen, dass sie die nächsten Monate nicht überlebt. Zudem sind die psychischen Probleme von Magersüchtigen oft größer, als die von Fettsüchtigen.

Generell mag ich aber eher Frauen, die etwas mehr auf der Hüfte haben, als total schlanke. Also so 10 Kilo "zu viel" finde ich attraktiv.

Kommentar von Emmyliyy ,

Die psychischen Probleme sind ungefähr gleich bei beiden Extremen.

Kommentar von Panazee ,

Ich weiß es nicht, aber ich schätze sie sind bei Magersüchtigen größer.

Beides ist extrem, aber für mich persönlich ist es noch einen Ticken "unnormaler" sich zu Tode zu hungern, als sich zu Tode zu fressen.

Antwort
von Valnar98, 75

Ich persönlich neige da eher zu dicken Frauen.

Antwort
von WulleWux, 60

Eher Dicke die Dünnen sind mir so knochig ( sorry wenn ich so sagen musste )

Antwort
von josef050153, 15

Von einer schönen Frau kann nie genug da sein!

Antwort
von ZIzIZakg, 26

Ich mag weder schwarte noch knochen.

Antwort
von lifeisblah, 67

Beides nicht 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten