Findet ihr Game of Thrones hat es geschafft herausragender als alles andere in Form von Serie und Film zu sein?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nein. Herausragender als alles andere ist es sicher nicht (was genau daran sollte herausragen?).

Dieser Hype wird ja um viele neue Serien oder Filme gemacht, ich erinnere da nur mal an "Harry Potter" oder "Herr der Ringe", die auch beide als soooo herausragende Filme gelobt wurden.

Es ist eine Serie mit einer guten Handlung, die aber viele bekannte Elemente (Abenteuer, "Kämpferrivalitäten", mittelalterliche Elemente und nicht zu letzt Sex, Intrige, Eifersucht etc.) vermischt und ein paar gute Spezialeffekte hat. Wie viele andere Serien zuvor auch schon. Nur dass diese gerade den Geschmack eines großen Publikums trifft, nicht zuletzt aufgrund der Leistung der passenden Schauspieler. Jede Figur hätte auch deutlich uninteressanter dargestellt/ gespielt worden sein. 

Herausragend würde ich die Serie aber insofern nicht sehen, als dass sie nichts deutlich Neues bringt (meines Wissens jedenfalls nicht), sondern nur Bekanntes in ungewohnter und guter Weise verbindet. Das "Gute" daran ist die Leistung der verschiedenen Profis, die an der Serie arbeiten - Autor, Regisseur, Special-Effects-Team, Schauspieler, Komponisten etc. Wenn einer davon versagt hätte, wäre die Popularität der Serie vermutlich geringer.

Herausragend ist aber etwas ganz Neues, Unerwartetes, noch nie Dagewesenes, und das sehe ich hier eher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist schon gut? Was ist herausragend? Das liegt alles im Auge des Betrachters. Ich gebe zu, dass die Serie natürlich (in Szenen) ein Fest für die Augen ist, was aber auch daran liegt, dass HBO unmengen an Geld investieren kann. Jede Serie könnte so aussehen, mit den richtigen Mitteln. Eine einzige Folge kostet soviel wie ein ganzer, deutsch produzierter Film, das sagt schon eine Menge aus.

Dass es so aussieht, wie es aussieht ist nur eine Frage des Geldes. Dazu muss man nicht besonders "gut" sein. Tatsächlich ist die Serie sogar ziemlich schlecht geschrieben. Wir haben wiederholende Muster (rettende Arme ex Machina), wir haben eigentlich nur Gore und wir wechseln uns ab zwischen "Vergewaltigen wir die wichtige weibliche Hauptperson" oder prostituieren wir sie.

Es heißt gerne, Game of Thrones sei die "intelligenteste" Geschichte. Weit gefehlt. Die Handlung ist nicht intelligent, sie ist historisch gesehen realistisch. Die hoch gejubelten Plot Twists sind flach erzählt und man riecht sie meilen gegen den Wind. Das Problem hat man schon in den Büchern, wobei es dort nicht ganz so schlimm ist. Die Serie ändert dann doch vieles ab und macht es zum Klischee. Überraschende Dinge, die in den Büchern passiert sind, werden zum Teil gestrichen, verändert und perversiert.

Herausragend ist die Geschichte nicht. Sie ist insüiriert von der menschlichen Geschichte der letzten 20 000 Jahre. Clans die sich um den Thron streiten und gegenseitige Verrate planen gab es schon immer. Prostitution gab es schon immer und gute Menschen, die zu früh sterben gab es schon immer. Auch in Büchern ist eine solch dargestellte Gewalt nicht neu. Die Geschichte ist eine von vielen.

Da es mittlerweile auch so lange geht, verlieren viele Sprüche ihre Bedeutung. Winter is Coming ist beinahe so wie jemand der sagt "Das Ende naht". Ja, wir haben es verstanden. Der Winter kommt. Nur wann? Daenerys erzählt über Jahre hinweg, dass sie Westeros einnehmen will. Doch sie schien seit mehreren Staffeln auf der Stelle zu stehen.

Jeder kann sterben. Das kann man so oder so sehen. Nicht jeder kann sterben. Es gibt einige Personen, die bis zum Schluss ziemlich gute Chancen haben zu überleben. Alle anderen sind Kanonenfutter und dementsprechend flach ausgearbeitet.

Wenn man es nur auf die Bücher bezieht und auf die Geschichte selbst, so mag es interessant sein, aber bei weitem nicht das beste was Bücher hergeben. GOT ist die erste Geschichte des Genre die die Chance bekommt als Serie zu laufen. Mit den entsprechenden Mitteln ist es natürlich gute Unterhaltung. Doch es gibt intelligentere Serie die liefen und zur Zeit laufen. Es gibt bessere Geschichten, die einfach bisher nicht die Chance bekommen haben.

Die Serie ist Fanliebling, was aber nicht gleich bedeutend mit "die beste" sein muss. Es muss jeder für sich selbst sprechen und wenn es für das Individuum die beste ist, dann ist das in Ordnung. Geschmäcker gehen auseinander. Ich persönlich halte sich für eine teuere Unterhaltungsshow, die durchaus nett anzuzehen ist. Allerdings fordert sie mich nicht, da sich mich nicht mehr überrascht. Ich weiß nicht ob es daran liegt, dass die Macher Staffel 6 auf eigene Faust und fast ohne Basismaterial forgesetzt haben und damit jedes Filmschklischee und jede Fan Theorie bewahrheiten mussten oder ob es daran liegt, dass es mittlerweile zu lange geht und man verstanden hat, wie die Serie funktioniert. Wie gesagt, wiederholdene Muster.

Ich wünsche mir, dass nach Ende von GOT eine andere Geschichte des Genre eine Chance bekommt. Es gibt genug, aus denen man wählen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach ist Game of Thrones die beste Serie dieses Jahrzehnts und der Hype ist vollkommen gerechtfertigt.
Außerdem finde ich ebenfalls, dass die Serie herausragend ist, die anderen Beantworter waren mit diesem Begriff nicht so zufrieden.
Game of Thrones ist definitiv "herausragend", denn es sticht aus der Menge heraus, erfährt so viel Aufmerksamkeit wie kein anderes Produkt der Entertainmentindustrie und es gelingt der Serie seine Zuschauer Woche für Woche aufs Neue zu überraschen.
Die Kulissen sind unglaublich, sowie die Special Effects, die Schauspieler, die Handlung und Storyline. GoT ist auf ganzer Linie la creme de la creme der Fernsehserien; Projekte, von denen gewöhnliche Produzenten nur träumen können.
Ja, Game of Thrones ist herausragend und unglaublich und atemberaubend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

GoT ist geil aber hat auch Schwachstellen, vor allem ist die Handlung extrem zerfasert und viele geile Charaktere kriegen nicht genug screentime.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe das noch nie geguckt. Immer wenn ich davon höre/lese klingt es nach Mittelalter/Fantasy/Soap Opera. Wie One Piece als Live Action show l0l

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dave0000
30.06.2016, 11:37

One Pierce ist auch geil

0

Klar, es ist die Nummer 1 in der Kategoerie Fantasy-Serien:

Game of Thrones ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie sehr doch noch das Fantasy-Genre gefragt ist. Also als Fantasy-Serie ist es aufjedenfall Platz 1!

Vllt. hat es die Serie nicht verdient, die erfolgreicheste Serie der Welt zu sein, aber mal ganz ehrlich: Wo würde die Serie denn jetzt stehen wenn sie das nicht wäre?

Vom Hype hat sie aufjedenfall profitiert. Alleine die Special Effekte (übrigens von Deutschen Entwicklerteams), die Kostüme, die Schauspieler. Alles ist von Staffel zu Staffel besser geworden. Ich freue mich schon auf die nächste und letzte Staffel. Das wird großartig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, man kann got nicht mit lost, dexter, prison break, breaking bad, homeland, desperate housewives (:D) ... vergleichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich persönlich habe vielleicht nur 5 folgen geschaut, eine hier eine da und ich mag so oder so mittelalterliche sachen unf filme wenn ich die zeit hätte würde ich mir gerne mal alle folgen anschauen ist einfach geil mehr kann ich dazu ned sagen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ken443
28.06.2016, 00:30

du wirst es nicht bereuen :D

0

Jon ist ja Jz halb stark halb targaryen... Find ich bisschen mies weil ich den Norden einfach viel geiler finde und nicht möchte das er als targaryen indentifiziert wird, was denkt ihr darüber ? Meinungen sind gefragt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ken443
28.06.2016, 00:50

Ich denke er wird auch immer ein 'Nord' bleiben und er wird sich immer mehr als ein Stark sehen als ein Targaryen, aber da Daenerys ja jetzt seine Tante ist wird er sich auch zu ihr verbunden fühlen und das finde ich garrnicht schlecht weil sie ja auch mega symphatisch ist. Ich denke er wird der König im Norden sein und Daenerys die Königin auf dem Thron... vielleicht gibt sie ihm sogar ein Drache:D

0
Kommentar von ConorMcGregor
28.06.2016, 01:12

Naja ich weiß nicht ich hätte lieber das man seine Mutter nicht kennt und denkt das er ein stark ist als eine 50/50 Mischung.. Fehlt nur noch das er den Norden verlässt , in den Süden zieht und sagt das er niewieder in seine wahre Heimat will

0

Was möchtest Du wissen?