Frage von Beat7, 42

Findet ihr es übertrieben sich wegen einer Lüge zu trennen?

Antwort
von Sudoku9, 8

Nein, das finde ich nicht übertrieben. Wenn man belogen wird, wie soll man da noch vertrauen? Nicht die Schwere einer Lüge, sondern die Lüge an sich, kann schon eine Menge kaputtmachen. 😔

Antwort
von Alyth94, 17

Die Frage lässt sich nicht so locker beantworten, weil es kommt immer darauf an was das für eine Lüge ist. Hätte mein Mann mir eine Affäre z.B verheimlicht, wäre das auf jeden Fall ein Trennungsgrund. Hätte er mir vielleicht verheimlicht, dass er schon mal verheiratet war oder so, wäre das kein Grund. Jedenfalls nicht für mich. Es kommt immer darauf an, wie schwerwiegend die Lüge ist und wo man seine Prioritäten setzt. 

Antwort
von Amira25583, 8

Kommt auf die Lüge an und wesshalb man gelogen hat,aber im grunde sollte man nicht Lügen. Doch wegen einer Notlüge muss man sich nicht direkt trennen. Aber es kommt immer darauf an und Lügen sollte man in keiner Beziehung denn eine Beziehung kann nur durch Vertrauen erhalten bleiben.

LG
Amira

Antwort
von beangato, 7

Nein. Das ist eine logische Folge. Die Lüge hat das Vertrauen zerstört.

Antwort
von GangsterToast12, 24

Kommt ganz darauf an. Wenn die Lüge große Bedeutung hat, ja. So pauschal kann man das nicht sagen.

Antwort
von Katzenhai3, 6

Lügen ist generell übel. In einer Beziehung kommt es aber auf die Lüge an. Es gibt ja sogenannte Notlügen, weil ich dem anderen nicht weh tun möchte. Aber man sollte immer zu dem stehen, was man verbockt hat.

Antwort
von sahov, 8

Kommt auf die Lüge drauf an.

Antwort
von peterwuschel, 18

Kommt auf die Schwere der Lüge an...

pw

Antwort
von 1900minga, 11

Kommt drauf an... Normal schon bissl komisch

Antwort
von Orney, 19

Kommt auf die Lüge an

Antwort
von DukeSWT, 15

Nein, aber Versöhnung muss es geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community