Frage von tumultu, 161

findet ihr es schlimmer sich zu besaufen oder sich zu bekiffen?

erwiesener maßen ist ja kiffen gesünder

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ilknau, 36
Saufen

Alk finde ich schlimmer (führte mir mein Vater bestens vor, wie man sich damit gegenüber ALLEM total vergessen kann!) als mal so ein Tütchen zu schmauchen: hang loose, keep calm einfach...

Schau doch mal: allein schon dies beruhigende Grün...

http://cdn.grid.fotosearch.com/CSP/CSP993/k14525019.jpg" alt="" class="thumb inl">

cannabis

Kommentar von ilknau ,

PS: der beknackte Link funktioniert nicht!

Versuch ich es mit dem:  http://www.fotosearch.de/bilder-fotos/cannabis.html

Kommentar von Maarduck ,

Das ist ein Bug von GF, warum die das noch nicht repariert haben ist die große Frage.

Kommentar von ilknau ,

Lieben Dank für den Stern, :D.

Antwort
von Schwoaze, 42
Saufen

Anscheinend ist es der Alkohol.

So wie man da vielleicht ganz harmlos mit einem Bierchen anfängt und beim Doppelkorn endet, kann es eben auch mit dem "Kiffen" gehen. Die Einstiegsdroge eben.

Kommentar von Torrnado ,

Einspruch !

Kiffen ist definitiv keine Einstiegsdroge, dies ist mittlerweile wissenschaftlich belegt. es gibt etliche Studien dazu ! es ist Fakt, daß zwar viele mit dem Kiffen angefangen haben und eines Tages bei härteren Drogen gelandet sind, dabei handelt es sich aber um meistens psychisch instabile Menschen oder solche, dien bereits vorher andere Drogen konsumierten wie z.B. auch übermäßiger Alkoholkonsum. man sollte diesbzgl. mal die breite Masse besser aufklären, dies wäre wünschenswert.

Antwort
von almmichel, 13

Was ist an Kiffen gesund. Trinken mit Maß und Ziel ist völlig OK. Man muss beides nicht übertreiben. Das Kiffen krank macht sieht man an mancher Antwort.

Antwort
von misscassi, 53
Saufen

Nichts gegen das Saufen, aber wenn du nach dem übertriebenem Mass fragst, dann eindeutig eben das Saufen, weil es schon vielen Menschen das Leben gekostet hat und bei Cannabis noch nie, auch wenn man auch bei übertriebenem Cannabiskonsum beeinträchtigt werden kann.

Ein gesundes Mass schadet meiner Meinung nach nicht wirklich.

Antwort
von knox21, 96

Ich finde beides schlimm. Es ist tatsächlich merkwürdig, dass Alkoholkonsum so gesellschaftsfähig ist.

Antwort
von TimeosciIlator, 27

Beides ist schlimm. Warum sollte man wählen, ob man sich lieber mit einem Zementblock oder einem Anker am Bein ersäufen möchte ? Die Wahl welches der beiden "Runterzieher" den Drogen oder dem Alkohol entspricht, überlasse ich gern der Phantasie des dazu Interessierten :)

Antwort
von skyfiver, 30
Saufen

Saufen macht einen sehr viel aggressiver, während Gras einen hauptsächlich nachdenken und chillen lässt. Meine Wahl fällt mir daher leicht:)

Antwort
von Torrnado, 31
Saufen
Antwort
von PantherInBlack, 74
Kiffen

Man hat sich besser unter Kontrolle und chillt einfach mal. Aber ich finde man sollte alles im Mass machen und von beidem nicht zu viel. Lg :)

Kommentar von Dracerus ,

Seh ich fast genau so wenn man betracht was gesetztlich erlaubt ist trinken klar aber sonst so wie du schon sagst alles in Masse

Kommentar von PantherInBlack ,

Ou ups ich habe gewählt was ich besser finde >.< Ich finde natürlich saufen schlechter...

Antwort
von Cherry1985, 36
Saufen

Ich fühl mich ein kleines Stück besser wenn ich was geraucht hab als wenn ich sauf.. Gedankenkreisel ist nicht so extrem wie beim Alkohol...

Antwort
von janklei, 32

Finde saufen schlimmer

Antwort
von AntwortMarkus, 61

Wieso soll man kiffen, nur weil Alkohol im Übermaß ungesund ist? 

Wer auf seine Gesundheit achtet der tut dies konsequent. Der sagt nicht, er raucht lieber Zigaretten weil Zigarre ungesünder ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten