Frage von Slamist, 102

Findet ihr es richtig, dass wichtige Daten über die Erdoberfläche unter Verschluss gehalten werden?

Das DLR hat mit zwei Satelliten ein 3D-Modell der gesamten Erdoberfläche mit sehr guter Auflösung erstellt. Das Projekt nennt sich TanDEM-X. Allerdings bekommt man davon nichts - es sei denn, man hat 300 Millionen in der Tasche. Für diesen Betrag hat das amerikanische Militär Daten vom DLR gekauft.

Das sind Daten, die der gesamten Wissenschaftsgemeinde und der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen sollten. Was für Forschungen damit in der Biologie, Geologie u.v.m. möglich wären, ist kaum vorstellbar.

Also findet ihr das richtig, dass die Daten unter Verschluss gehalten werden bzw. für Preise verkauft werden, bei denen sich selbst Milliardären die Haare sträuben?

Antwort
von motorrad95, 19

Sicherlich dürfen Unternehmen, die staatliche Förderung bekommen auch privat Geld verdienen. Genauso ist es ja mit Fernsehsendern, die durch die GEZ Geld bekommen. Die betreiben ja auch Werbung und kassieren dadurch Unmengen an Geld.

Satteliten Bilder der gesamten Welt sind sehr empfindliche Daten. Wenn diese in die falschen Hände geraten, kann sehr viel Schaden damit angerichtet werden. Es ist moralisch nicht vertretbar, wenn diese Daten an Menschen gehen, die diese Daten nur für Kriegs- oder Terrorzwecke verwenden wollen.

Dass es da eine Regelung bei der DLR gibt, würde mich nicht wundern. Die USA ist als Allierter von Deutschland nunmal kein "Feind" und kann somit die Bilder erkaufen, ohne Probleme zu bekommen. Problematischer ist es, wenn bspw. jemand in Afghanistan oder einem anderen unsicheren Drittstaat die Bilder kauft.

Da bei diesen Bildern empfindliche Bilder wie von Militärstützpunkten nicht zensiert werden, darf und sollte es nicht ungefiltert für alle zugänglich sein. Das kann verheerende Folgen haben, wenn jeder Mensch auf sowas einsicht kriegen kann. Man würde Terroristen und Diktatoren, die andere Länder angreifen wollen somit in die Hände spielen.

Als Kriegsmacht ist es natürlich perfekt für die USA, da sie dadurch genau wissen, wo die "Feinde" ihre Stützpunkte haben. Klar wäre es schön, wenn diese Daten für die Wissenschaft frei zugänglich wäre. Dem Stimme ich voll und ganz zu!

Hast du vielleicht eine Quelle für das was du hier beschreibst? Mich würde das sehr interessieren...

Antwort
von tryanswer, 75

Irgendwie müssen die Kosten für das Projekt schließlich refinanziert werden. Auch ist es nicht ungewöhnlich für Daten bezahlen zu müssen.

Antwort
von MaxNoir, 61

Also, die meisten Industriestaaten sowie Staaten in Asien und Südamerika haben aller sicherlich irgendwo 300 Milliönchen rumliegen um sich das zu kaufen. So groß scheint das Interesse ja dann wohl nicht zu sein. Und irgendeine muss den Spaß ja bezahlen.

Antwort
von MrMiles, 70

Was hindert denn Andere das gleiche zutun? Wenn wirklich ein globales Interesse bestände, dann würde sich sicher jemand finden der das umsetzt.

Antwort
von EmtBayern, 52

Warum sollte ein Wirtschaftsunternehmen dir was schenken ? Ein Unternehmen dient der Gewinnerzielung! Also warum sollte dass nicht ok sein. 

Es steht dir offen Satelliten zu kaufen die Welt zu Filmen und dann das Material zu verschenken

Kommentar von MonkeyKing ,

Das DLR ist kein Wirtschaftsunternehmen. Es finanziert sich fast zur Hälfte aus Steuergeldern.

Kommentar von EmtBayern ,

Nochmal es steht dir frei dir Satelliten zu kaufen die Welt zu Kartografieren und dies zu verschenken

Wie kommst du auf die Idee dass ein Verein zu 50% aus Steuergeldern finanziert wird? 

---------------------------------------------------------------------------------------

Wikipedia says:
Das DLR ist ein eingetragener Verein. Der Vorstand besteht aus sechs hauptamtlichen Mitgliedern mit der Vorstandsvorsitzenden Pascale Ehrenfreund (seit 15. August 2015).[3] Damit ist das DLR die erste deutsche Großforschungseinrichtung, an deren Spitze eine Frau steht.[4]

Das DLR beschäftigt etwa 8.000 Mitarbeiter (Stand 2016)[4] und besitzt in Deutschland 32 verschiedene Institute, Test- und Betriebseinrichtungen an insgesamt 16 Standorten.[5] Jeder Standort besitzt seinen spezifischen Schwerpunkt. Am Hauptstandort Köln (Sitz des Vorstandes) sind etwa 1.500 Mitarbeiter beschäftigt. Der größte Standort mit rund 1.700 Mitarbeitern istOberpfaffenhofen.[6] Das DLR verfügt auch über ein Büro in Berlin, das im WissenschaftsForum Berlin seinen Sitz hat.[7] Zudem betreibt das DLR Verbindungsbüros in Brüssel, Paris, Tokio undWashington D.C.[8]

Der Etat des DLR für die eigenen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sowie für Betriebsaufgaben betrug im Geschäftsjahr 2012 etwa 798 Mio. Euro. Davon waren rund 53 % im Wettbewerb eingeworbene Drittmittel. Zudem verwaltet das DLR als Projektträger ein Budget von über 2.500 Mio. Euro für Raumfahrt, Weltraum- und Luftfahrtforschung.[1] Geringere Mittel flossen von der australischen Defence Science and Technology Organisation für die Dual-Use-Forschung an einemHyperschall-Fluggerät.[9][10]

Das DLR ist Vollmitglied des Consultative Committee for Space Data Systems (CCSDS) sowie Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren und der European Cooperation for Space Standardization (ECSS).

Die Bereiche des administrativen und technischen Managements bestehen aus den sieben Organisationseinheiten: Kommunikation, Politik- und Wirtschaftsbeziehungen, Strategie und internationale Beziehungen, Administration, Informations- und Kommunikationstechnikmanagement, Qualitäts- und Produktsicherung, Revision und Unternehmensbeteiligungen.[11]

-------------------------------------------------------------------------------------

Selbst wenn du der Meinung bist der VEREIN wäre zu 50% durch Steuergeldergelder finanziert ist was ja falsch ist solltest du mal auf der WP des Vereins schauen was er alles mit dem Geld macht. 

Und dann mal zum Thema Vereinsrecht: Vereinsvermögen darf nicht oder nicht ohne weiteres Ausgeschüttet werden ob nun Monetär oder in Eigentum des Vereins.

Somit kann sofern die Kartografierung nicht Refinanziert ist diese nicht öffentlich verschenkt werden

Antwort
von Ervo17, 35

Die Usa bestimmen die Weltpolitik, mischt sich in die Innenpolitik der Länder ein, marschiert ein und führt Kriege.
Sie spioniert uns bis zur Boxershorts aus.

DAS ist ok, aber dass sie diese Daten nicht freigeben, findest du nicht ok?
Respekt..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community