Frage von alicemedstudent, 72

Findet ihr es besser, wenn jemand 1 Instrument richtig gut oder mehrere gut spielen kann?

Antwort
von chickenwings311, 11

Also ich Spiele sehr Gut Gitarre, habe danach Cajon angefangen (Kubanisches Schlagzeug) und habe ne zeit lang noch normales Schlagzeug gespielt abet aufgehört. Jetzt spiele ich nur noch Gitarre, da ich mich so besser auf die Akkorde usw. Konzentrieren kann.. Also ich finde 1 Instrument reicht, wenn es das richtige für sich ist.. Cajon spielen ist zwar auch ganz geil, abet habe mich dann für die Gitarre entschieden, damit ich mein Instrument (In dem fall die Gitarre) leicht mitnehmen kann und in allen möglichen Situationen spielen kann....

Antwort
von Unsinkable2, 17

Definitiv "mehrere gut". 

Die meisten Menschen, so auch ich, sind gar nicht audiophil genug, um die feinen Nuancen zwischen "gut" und "sehr gut" hören zu können; geschweige denn zu wollen.

Wenn aber, im ein praktisches Beispiel zu nennen, jemand dabei ist, der neben dem Klavier in der Wohnung auch draußen am Grill mit der Gitarre oder am Strand mit der Mundharmonika, die er aus der Tasche zieht, Stimmung machen und ein paar Lieder anstimmen kann, dann ist das sehr viel ... nun, schöner.

Kommentar von deathbyhacks ,

Glaub mir. Den Unterschied zwischen normal und gut hörst du.

Kommentar von Unsinkable2 ,

Glaube mir, hier geht es der Frage nach um "gut oder sehr gut". Lies es im Zweifel nach. ;)

Ich gebe auch zu, es ist eine subjektive Frage. Jeder interpretiert vermutlich für sich selbst, was "gut" und was "sehr gut" ist.

Daher m. E.: Wer schon "gut" spielt, der schafft zumindest, keine allzu groben Schnitzer zu machen. Alles darüber ist für den "normalsterblichen Musikgenießer" nur noch "Bonus": Schön, wenn's da ist; aber wenn's fehlt, fehlt niemandem etwas...

------------------

Machen wir es an einem Beispiel fest:

Estas Tonne ist dir vielleicht ein Begriff. (Falls nicht: Er ist es definitiv wert, ihn sich anzuhören. Sehr begnadeter Junge, das.) Hier spielt er "gut":

  • goo.gl/6kRIEF

Nichts wirklich kompliziertes oder komplexes. Wer sich ein bisschen Mühe gibt und selbst schon "gut" ist, kann das mit ein bisschen Übung ganz entspannt begleiten oder nachspielen. Aber dennoch ist es sehr eindrucksvoll ... zumindest in den Ohren eines ganzen Haufens Menschen.

Und hier kannst du Vahid Iran Shahi auf die Finger schauen. Das ist technisch "sehr gut": 

  • goo.gl/NlhEP1

Um ihn bei diesem Stück sicher zu begleiten, braucht es an so mancher Stelle mehr als "gut", denn hier trifft Technik auf Geschwindigkeit...

-----------------

Beide werden es, da stimmst du mir sicher zu, ohne Zweifel schaffen, ihr Publikum zu beeindrucken. 

Doch ich wage zu bezweifeln, dass ein "Nicht-Kenner" der Techniken (also ein "normalsterblicher Zuhörer") zwischen beiden tatsächlich den entscheidenden Unterschied "hören" kann. 

Er "hört" nicht, dass Estas Tonne der Bequemlichkeit (und Ausdauer) dienende Abkürzungen nimmt und hier und da (vielleicht sogar absichtlich?) ein paar Fehler macht, die aus seinem Spiel genau das machen, was es ist: Ein Stück "Straßenmusik", das dich zum träumen und verweilen einlädt...

Und er "hört" genauso wenig, dass Vahid Iran Shahi sich exakt an die technischen Bedingungen der Musiktheorie hält. 

... für ihn klingt beides "überaus eindrucksvoll" ... (also, vorausgesetzt, der kann sich mit dieser Art Musik abfinden)

Antwort
von Kickflip99, 23

Lieber mehrere. Hilft dir auch insgesamt mehr weiter. Aber kommt natürlich drauf an was du machen willst.

Antwort
von djtios, 36

Was man kann, kann man. Wenn du aus dem musikalischen was machen willst, kann es sinvoll sein sich wirklich auf ein Instrument festzulegen. Wenn dir allerdings einfach nur Musik gefällt und du das Hobby mäßig machst, kannst du auch mehrere spielen. Sich festlegen auf ein Insturment kann man ja dann immer noch.

Antwort
von TimHe, 26

Finde es besser, wenn jemand eines richtig gut spielen kann.

Lieber ein Gott am Klavier als Durchschnitt an mehreren Instrumenten ;)

Antwort
von zahlenguide, 31

mehrere gut fänd ich besser. ist irgendwie interessanter weil es vielseitiger ist.

Antwort
von NunaaaEpzylon, 31

Ich bezeichne Instrumente spielen können als einen sehr großen Vorteil, ich hätte es lieber als eine 6 Sprache gekonnt ;-; Außerdem steigt deine Intelligenz sehr schnell mit den Instrumenten, da kannst du mir glauben.

Antwort
von IceHunter, 10

Ich lerne gerade Mundharmonika und finde nur 1 Instrument besser. So verbindet man das eine Instrument viel mehr mit der Person. Wenn jemand mehr als sagen wir mal 3 kann, denke ich Musik und Instrumente sind für diesen Menschen sehr wichtig und Zentral. Das ist für mich persönlich nicht so "anziehend", als wenn jemand eines gut kann und nur ab und zu darauf spielt. Es ist aber auch beeindruckend, denn wer kann schon mehr als 3 Instrumente spielen?

Antwort
von heimkid, 24

natürlich lieber eins. 

Was hast du davon, wenn du 5 Dinge anfängst, aber nichts wirklich gut beherrscht?

Kommentar von alicemedstudent ,

Ich habe geschrieben mehrere "gut" spielen kann

Kommentar von heimkid ,

ja und ich habe dir geschrieben, dass du nicht ganz viele Dinge wirklich gut spielen kannst. und nun?

Kommentar von alicemedstudent ,

Würde ich schon sagen, aber darüber brauchen wir jetzt nicht diskutieren

Kommentar von rustycooley ,

Ich will deine Illusionen ja nicht zerstören, aber man sagt, um ein Instrument, das nach dem Beginn der Pubertät begonnen wird zu lernen, gut zu beherrschen, werden ca. 10000 Stunden konzentrierter Übung fällig. Wäre bei fünf grundverschiedenen Instrumenten ca. 9 Jahre; bei 15 Stunden täglichem Zeitaufwand.

Antwort
von Breezy645, 14

lieber eins richtig gut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten