Frage von innerscream, 64

Findet ihr einen Cheatday beim abnehmen sinnvoll,wenn man Sport macht?

Ich ernähre mich eigentlich gut zum abnehmen,mein ich. Also genug Eiweiß und Milchprodukte und genug Gemüse und Obst(wobei ich auch mal eine Frucht durch ein Glas Saft ersetze) bei den Kohlenhydraten denke ich esse ich auch eine auszureichende Menge,wobei es mir da schwer fällt etwas von zu essen,da ich weiß,dass ein Körnerbrötchen schon um die 200kcal hat. Mache 3x die Woche Sport mit Schule 4x. Sonst noch ein Workout. Ich zähle zwar keine Kalorien mehr(also auch wenn es noch im Kopf ist) aber achte darauf was ich zu mir nehme.

Nur manchmal würde ich eben auch was essen,worauf man eher beim abnehmen verzichtet oder höchstens eine Hand am Tag zu sich nimmt. Und mache dann mal vielleicht alle paar Wochen einen Tag,wo ich ein bisschen mehr essen kann -Cheatday.

Ist sowas schlecht?.. weil ich merke schon wie mein Gewicht auch ohne hungern sinkt,was mich irgendwie wundert. Und 3x Sport ist ja nicht viel.. bzw 4x pro Woche.

Macht jemand einen Cheatday oder schafft ihr es auch ohne abzunehmen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von John237654, 64

Ohne "cheatday" ist das risiko eines jojo-effekts sehr stark erhoeht.

Antwort
von Alica04, 62

Rede doch nicht so einen Unsinn! Die ganze Community weiß, dass du dich absolut falsch ernährst...so viel Änderungsbedarf

Kommentar von innerscream ,

Man kann sich aber auch ändern

Kommentar von Alica04 ,

Inwiefern willst DU dich ändern? Dein denken und reden wird doch immer kranker

Kommentar von innerscream ,

Das ist aber über Monate gewesen und ich finde nicht,dass es noch kranker“ geworden ist also wenn man es aushält gesund weiter abzunehmen,dann sind die Gedanken ja nicht sooo übermäßig wichtig

Kommentar von Alica04 ,

Man merkt einfach, dass du keine Ahnung von Essstörungen hast und wirklich so drin steckst dass du nicht kapierst was mit dir abgeht..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community