Findet ihr eine Monatsrate von 60€ viel?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn es Deine Mutter so macht, musst Du Dir kein schlechtes Gewissen machen. Zhal es ihr halt zurück, wenn Du mal arbeitest.

Ich bin auch so eine Mutter, die bei ihren Kindern in die Bresche springt (oder besser gesagt sprang).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch Deine Mutter kann mal in Situationen geraten, in der sie Hilfe benötigt. Ich denke hier beispielsweise ans Alter, wo Deine Mutter möglicherweise aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen praktische Hilfe im Alltagsleben benötigt. Wenn Du hier bereit bist, auch Deiner Mutter zu helfen, musst Du kein schlechtes Gewissen haben. Wärst Du also bereit, für Deine Mutter später (wenn Du eigenes Geld verdienst und Dein Fahrzeug selbst finanzieren kannst) regelmäßig einkaufen zu fahren, ihr die Wäsche zu machen oder ihr die Wohnung zu putzen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ihavequestion97
19.04.2016, 18:14

Ich würde alles für meine Mutter tun. Das ist keine Frage. Unterstützen würde ich sie jederzeit. Aber ich mag es nicht, dass ich das Geld anderer in Anspruch nehme.

0