Frage von liebe9, 105

Findet ihr das richtig? Dass kriminelle Ausländer die Schweiz verlassen müssen?

Antwort
von Yamato1001, 65

Aber sicher doch...als Anmerkung noch, es betrifft nur die schweren Staftaten wie z.B. Mord, Vergewaltigung etc.
Ich würde ja auch die schwerkriminellen Schweizer ausschaffen lassen, aber die will ja auch niemand ;-)

Lg

Yamato

Antwort
von samm1917, 23

Bezüglich dieses Gesetzes ist die Abschiebung bzw. Ausschaffung krimineller Ausländer absolut gerechtfertigt. Der Strafkatalog betrifft nur schwere straftaten wie sexueller Missbrauch, Mord, schwere Körperverletzung etc.

Anders ausgesehen hätte es bei der Durchsetzungsinitiative. Dort wären Menschen welche auch Bagatelldelikte verübt hätten ausgeschafft worden. Meiner Meinung nach absolut ungerechtfertigt.

Antwort
von Halbkornbrot, 27

Ich als Schweizer, bin eigentlich allgemein der Meinung das jeder Mensch gleich bestraft werden sollte, egal ob dieser Schweizer oder Ausländer ist. Obwohl ich hier ehrlich zugebe das es mich nicht sonderlich stört wenn Kapital-Verbrecher, wie Vergewaltiger und Mörder ausgeschafft  werden.

De Facto, gilt dieses Gesetzt aber sowieso nur für einen Teil der Ausländer, da es einige Länder gibt die Ihre kriminellen Staatsangehörigen, schlicht nicht zurücknehmen.  

Zudem sei noch gesagt das dieses Gesetzt tendenziell nur für schwerere Straftaten gilt.

Antwort
von Wischkraft1, 29

Das Problem ist nicht, dass Schwerstverbrecher ausgeschaft werden, sondern dass sie nicht ausgeschafft werden  können.

Ein weiteres Gesetz sagt nämlich, dass Ausländer nicht in Länder abgeschoben werden können, wo sie an Leib und Leben bedroht sind.
Ein weiteres Problem ist, dass deren Heimatland (so es überhaupt eruiert werden kann, da oftmals keine Papiere vorhanden sind) ihre eigenen Leute gar nicht mehr wollen (wer will schon Schwerkriminelle) und eine Abschiebung so verhindern.

Es gab schon Fälle, in denen kriminelle Ausländer sich weigerten, (mit Geschrei, mit Händen und Füssen gewehrt) aus dem Flugzeug auszusteigen in ihrem Heimatland und drum zurückgeflogen werden mussten.

Kommentar von liebe9 ,

Spritze geben dann schreit er nicht mehr.

Kommentar von Wischkraft1 ,


Der renitente Ausländer darf noch nicht mal mehr mit Handschellen gefesselt werden er muss selbständig aus eigener Kraft in das Ausschaffungsflugzeug (Sonderflug mit etlichen Beamten) gehen und es genau so verlassen. Klappt das nicht, wird er zurückgeführt, zurückgeflogen.

Er kriegt selbstverständlich auch einen Anwalt, der seine Interessen vertritt und dafür sorgt, dass alle Menschenrechte penibel eingehalten werden. Würden sie das nicht, hätte er Anspruch auf Vergütungen.


Antwort
von Panazee, 24

Die Frage ist für mich wohin die abgeschoben werden und was da mit ihnen geschieht. So weit ich orientiert bin muss man in dem Land, in dem man die Straftat begangen hat, verurteilt werden und seine Strafe absitzen. Da es nur um größere Straftaten geht wird der Abzuschiebende den Schweizern eh ein paar Jahre auf der Tasche liegen. Jeder Gefangene kostet so um die 5.000.-€ im Monat. Ich sehe auch das Problem, dass man keinen in den sicheren Tod abschieben kann, egal was er gemacht hat.

Antwort
von L0ckey, 44

Ja ich meine wen sie in einem Anderen Land sind müssen sie sich auch gut verhalten aber leider sind diese Leute nach ca 4 Wochen wieder drin weil die Polizei nicht mit den Kontrollen nachkommt :/

Antwort
von guru61, 12

Findest du es richtig, dass Du Jemandem der Dich ausgeraubt hat, keinen Zugang zu deiner Wohnung gewährst?

Antwort
von FahrradLecker, 39

Aber natürlich. Wer sich nicht an die Regeln eines Landes halten kann und als Gast dort ist muss (leider) gehen. Zumal das Gesetz nur für schwere Straftaten wie Raub, Mord und Vergewaltigung gilt.

Antwort
von Timodius, 39

Ja das ist Richtig so.

Antwort
von Jewi14, 35

Um Gottes willen, der arme Uli Hoeneß, die anderen armen Steuerflüchtlingen.

Oder wie da eine Ausnahme gemacht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten