Frage von frank394, 82

Findet ihr, dass Lebensmittel einen angemessenen Preis haben?

Glaubt ihr dass ihr für euer Geld qualitativ hochwertige Lebensmittel bekommt oder glaubt ihr, dass Lebensmittel zu billig verkauft werden?

Antwort
von agrabin, 40

Die meistens Lebensmittel sind zu billig. Wie kann es denn sein, dass manches Mineralwasser teurer ist als Milch? An einem Hähnchen verdient ein Hähnchenmäster  zwischen 20 und 30 Cent. Wie viel Hähnchen muss er denn "produzieren" damit er davon leben kann?

Diese billigen Lebensmittel sind wohl gar nicht mal ungesund, aber sie steigern die Ausbeutung der Natur.

Der Preiskampf zwingt die Erzeuger hierzulande in die Massenproduktion. In den ärmeren Ländern hält dieser Preiskampf die Erzeuger in der Armut. Kann der Kakaobauer oder der Kaffeepflücker von seinem Lohn/Einnahmen denn gut leben, seine Kinder in die Schule schicken?

Antwort
von 8Raben, 8

Qualitative Lebensmittel müssen nicht gleichbedeutend Teuer sein. Jedoch um gewisse Qualität zu erreichen sind Bestimmte dinge Nötig, die meistens mehrarbeit erfordern. Oder aber längere Reife/Produktionszeiten. Wenn man Versucht ohne Chemie und Zusätze auszukommen. Alles andere ist meiner Meinung nichts qualitativ hochwertiges.


Wenn man mit dem was man an dem augenscheinlich "zu billigen" Lebensmitteln verdient, davon Leben könnte. Wäre es nicht zu billig sondern fair. Wenn derjenige sich innerhalb eines Jahres ein Schloß davon bauen kann, dann wohl eher übertreuert.


Das Problem des Preises ist vielmehr , die ganzen Lohndumpings. Die Leute sind teilweise nicht mehr in der Lage Faire Preise zu bezahlen. Und die wenigen die gerade noch dazu im Stande wären, haben meistens durch Wohung Auto oder andere Konsum dinge, soviel ausgaben das man was Lebensmittel angeht spart.

Und das ist alles nur Möglich weil es genügend Leute gibt die weniger bezahlen möchten/können/müssen

Was wiederrum den Kreislauf in gang setzt, entweder quantität vor qualität zu setzen, oder aber Chemie und Co. Rauszuholen um mehr zu Produzieren. Gleichzeitig werden natürlich nur Billiglöhner eingestellt ^^


Das ist jetzt vielleicht etwas übertrieben, und es gibt sicherlich viele Grautöne.. , aber im großen und ganzen, ist das unser System.

Das Erklärt auch wieso Äpfel aus Chile oder Cocktailtomaten aus Afrika günstiger sind wie Deutsche.. . Wenn es nur der Währungstausch wäre...  aber dem ist ja nich so, selbst die Transportkosten sind ja angeblich nix wert. Willst du allerdings Menschen Transportieren bezahlst du dich dumm und dämlich :D

Expertenantwort
von Brunnenwasser, Community-Experte für Ernährung, 24

Praktisch alle Lebensmittel im konventionellen Lebensmittelhandel sind zu billig. Es wird keine Wertschöpfung betrieben, Geld wird über die blanke Masse verdient. Die Einzelhändler bekämpfen sich bis aufs Blut über den Preis und ziehen alle Produzenten über den Tisch, mit Ausnahme ganz weniger Hersteller von Produkten mit Alleinstellungsmerkmal.

Daher erklärt sich auch der Unterschied zu Preisen regionaler Erzeuger und Wochenmärkte, zumal diese vernünftiger / nachhaltiger produziert werden.

Natürlich gibt es auch Menschen die sagen daß Lebensmittel immer noch zu teuer sind, allerdings sind dies alles Leute die ausnahmslos keine Ahnung haben oder leider nicht genug Geld für Ihren Lebensunterhalt verdienen dürfen. Das steht leider auf einem anderen Blatt.

Antwort
von panda24, 42

Beides. Alles drei und alles viere.

Bei manchen hochwertigen (Bio, Freiland) Produkten ist der Preis angemessen

Bei sogenannten veganen Lebensmittel ist der Preis viel zu hoch.

Bei normalen Lebensmitteln (nicht vom Tier) sind sie o.k.

Bei normalen Lebensmitteln (vom Tier) sind sie teilweise zu niedrig.

Antwort
von Mojit00, 44

Eine schwierige Frage!

Aus meiner Sicht sollten Lebensmittel einen höheren Preis haben! Man wirft sie viel zu leichtfertig in den Müll wenn sie keinen hohen Preis haben.
Durch den höheren Preis sollte eine umweltschonende und nachhaltige Landwirtschaft ermöglicht werden.

Allerdings muss die Politik (auf Landes- als auch auf EU-Ebene) sicherstellen dass auch die sozial Schwachen und ärmeren Bevölkerungsschichten sich die grundlegenden Lebensmittel noch leisten kann.

Momentan herrscht ein enormer Preiskampf zwischen dem Handel und den Erzeugern.

Antwort
von Omnivore08, 28

Lebensmittel sollten seinen Preis haben. Die Landwirte müssen endlich wieder anständig bezahlt werden. Alleine die Molkerein bezahlen nur noch 30cent pro Liter Milch. Das ist dermaßen wenig, dass die Landwirte kaum um die Runden kommen. Die Preise sollten ein angemessenes Maß haben, damit auch die Erzeuger etwas dran verdienen! Denen haben wir es schließlich zu verdanken!

Antwort
von anti45, 42

die Erzeuger bekommen zu wenig für ihre Produkte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community