Frage von haybae, 78

Findet ihr, dass Feminismus zu weit gegangen ist?

Heutzutage ist alles sexistisch/rassistisch/beleidigend.

Antwort
von xxTOxx, 19

Ja, definitiv!

Ich bin froh, dass du das ansprichst. Kaum macht man mal den Mund auf, ist man gleich ein Rassist/Sexist und was weiß ich noch alles. Man muss heutzutage furchtbar aufpassen, was man schreibt und sagt. Das geht mir persönlich gehörig auf den Zeiger.

Lg

Antwort
von reader070403, 60

Teilweise übertreiben es die Leute aber ich finde Gleichberechtigung wichtig.

Antwort
von Bijisan, 41

JA! Die komplette SJW-Bewegung ist eine Farce, die einzig und allein aus einem Haufen autoritärer Faschos besteht.

Antwort
von soissesPDF, 32

Feminismus hat mehr Schaden angerichtet als Nutzen gestiftet.
Er hat Hyterie und Phobie zur weiblichen Ideologie erhoben.

Letztlich ist Feminismus, wie jede andere Ideologie auch, kein guter Ratgeber.

Kommentar von Susanne88 ,

Ideologie = Weltanschauung

folglich ist deiner Meinung nach jede Weltanschauung kein guter Ratgeber.

Ein guter Ratgeber müsste also ideologiefrei sein. Wie kann es einen solchen Ratgeber überhaupt geben?

Kommentar von soissesPDF ,

In dem er ohne Dogma ist.

Niemand hat etwas davon hinter jeder Fichte oder Laterne einen Vergewaltiger zu vermuten.
Es ist auch nichts damit gewonnen E-Autos auf den Schild zu heben und damit Arbeitsplätze zu vernichten.

Es ist immer das Gleiche, wer das eine liebt muss das andere mögen.


Antwort
von Bitterkraut, 23

Heutzutage ist alles sexistisch/rassistisch/beleidigend.

Und was hat das mit deiner Frage zu tun? 

Heutzutage kann keiner mehr sinnvoll fragen...

Antwort
von Ketzer84, 34

Gleichberechtigung ja, Gleichstellun nein.

Antwort
von Susanne88, 17

Heutzutage ist alles sexistisch/rassistisch/beleidigend.

Bevor ich auf die Frage antworte: Was hat dies mit Feminismus zu tun?

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten