Findet ihr, dass es normal ist seine Karriere der Liebe vorzuziehen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich bin ganz ehrlich, meine Karriere ist mir ziemlich wichtig und wenn meine Partner da nicht mitziehen würde und ich mich zwischen beidem entscheiden müsste, sprich, Karriere oder Liebe würde ich immer die Karriere vorziehen, so egoistisch es auch klingt, aber frag dich doch mal selber was dir wichtiger ist, die Liebe (die irgendwann vorbei ist) oder deine Karriere, die dein Leben und deine Zukunft bestimmt ?

Irgendwann ist die Liebe und automatisch auch der Mann weg und du hast in deinem Leben dann nichts erreicht außer Hausfrau und Mutter zu sein..

Für mich ziemlich deprimierend. Ich bin es gewohnt mich durchs Leben zu kämpfen und möchte auf niemandem angewiesen sein.

Mach Karriere, mach dich selber stolz und kämpfe um das was dir letztendlich wichtiger ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von caileysta
18.04.2016, 22:00

nach meiner Ansicht und auch der meines Freundes, sind wir nicht einfach nur so zusammen und warten darauf, dass die Liebe irgendwann vergeht. Wir wollten eine gemeinsame Zukunft, für mich ist dabei wichtig, dass ich ihn habe aber für ihn ist die Familie nur ein Ausgleich zu seinem Beruf. Und klar ist Liebe nicht ewig, die endet mit dem Tod, aber so auch die Karriere. 

0
Kommentar von McBissy
18.04.2016, 23:54

Naja, die Einstellung ist eher naiv, aber das musst du selber wissen.
Ich glaube nicht an die wahre Liebe, aber das sieht jeder anders. Du wolltest eine Meinung dazu hören, hier ist sie.

0
Kommentar von McBissy
18.04.2016, 23:56

Dein Freund scheint mir eher vernünftig zu sein.

0
Kommentar von McBissy
02.10.2016, 06:29

Habe ich was von nem Freund gesagt ? Als ich dir das geschrieben habe, war oh zudem Zeitpunkt frisch von meinem ehem. Freund getrennt. Er wollte auch nicht mitziehen, mich auf meinem Lebensweg unterstützen. Er war und ist es wahrscheinlich noch bis zum heutigen Tag, der Meinung, dass sein Beruf viel anstrengender ist und das wars bei weitem nicht.

Ich kann dir aber noch etwas erzählen, vllt verstehst du dann, was ich damit meine.
Meine Freundin, hatte genau so einen Mann. Ich habe ihr immer wieder genau das gesagt, was ich dir auch gesagt habe. Denn ich will immer nur das beste für sie, weil ich sie von ganzem Herzen liebe. Er wollte nicht, dass sie Karriere macht. Sie hat dann auch der Liebe wegen, ihre Karriere an den Nagel gehängt. 4 Jahre später haben sie sich dann getrennt und jetzt hat sie keinen Beruf erlernt, hat keinen Führerschein und ihr Abi hat sie ja damals auch dadurch nicht mehr zu Ende gemacht. Jetzt ist sie eine erwachsene Frau, sie hält sich mit Nebenjobs über Wasser und sucht jetzt eine Ausbildungsstelle, doch niemand möchte sie wirklich nehmen und weißt du warum, weil ihr Lebenslauf so gut wie leer ist. Ich habe dir das jetzt erzählt, weil sie damit einverstanden war. Und sie sagt selber, dass hoffentlich nicht noch mehr Frauen hier in dieser Welt sind, die den selben Fehler wie sie machen..

Ich kann dich letztendlich von deiner Entscheidung nicht abbringen, aber ich hoffe, dass ich dich etwas zum Nachdenken gebracht habe ..

0

Wenn es halt wirklich die richtige Liebe ist, das ist schon eine schwere Entscheidung. Meine Freundin beispielsweise ging letztes Jahr nach München (ist sehr weit weg von uns) um dort eine Ausbildung zu machen .. Da war Ihr Karriere wichtiger als ich. Doch sie vermisste mich zu sehr, sie weinte fast jeden Tag und dann brach sie nach einem Monat ab und kam zurück zu mir. Es kommt eben darauf an ob es die richtige Liebe ist oder nicht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, wenn das seine Ansicht ist, musst Du Dir überlegen, ob Du damit zurechtkommst.
Vielleicht sprichst Du ihn offen darauf an und sagst ihm, dass Du Sorge hast, ihn zu verlieren, sobald er ein entsprechendes Jobangebot bekommt, welches Eure Beziehung gefährden könnte.
Er gibt Dir damit ja unterschwellig das Gefühl, dass es "jeden Moment" zu Ende sein könnte.
Wenn Du darunter leidest, musst Du ihm das klar machen und falls nötig die entsprechenden Konsequenzen daraus ziehen.

Auf der anderen Seite ist man an keinen anderen Menschen gebunden und in einer gesunden Beziehung entscheidet man sich jeden Tag erneut, mit dem Partner zusammen zu sein.

Es liegt in Deiner Hand :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich seh das so wie du

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?