Frage von michahb64, 165

Findet Ihr, daß die AfD eine arbeitnehmerfeindliche Partei ist?

Antwort
von Lennister, 61
Ja

Natürlich. Oder denkt irgendjemand, dass z.B. die Abschaffung des Arbeitslosengeldes und der Unfallversicherung Arbeitnehmern nützen würden? 

Antwort
von voayager, 24
Ja

Rechte Parteien waren und sind per se Feinde der Lohnabhängigen.

Antwort
von fairytales, 64
Ja

Die AfD ist eine menschenfeindliche Partei. Insofern zählen da natürlich auch Arbeitnehmer mit hinein. Außerdem ist sie ja ziemlich klar liberal und rechts orientiert. Das sind ja gleich zwei Attribute, die eher nicht für die Arbeitnehmer arbeiten.

Kommentar von latricolore ,

Wie kann man gleichzeitig liberal und rechts sein?

Kommentar von fairytales ,

Indem man zum Beispiel die Wirtschaft liberalisieren will (Will die AfD ja, da Regulierungen zu Gunsten der Arbeitnehmer wegfallen sollen) und gleichzeitig rechts ist. Ich glaube, dass die AfD das ist, muss ich jetzt nicht weiter ausführen.

Antwort
von Geraldianer, 72
Nein

Forderungen wie die Abschaffung der Erbschaftssteuer oder die Privatisierung des Arbeitslosengeldes sind eindeutig gegen die Interessen der Arbeitnehmer.

Kommentar von Geraldianer ,

Soll natürlich "ja" bedeuten. Habe mich verklickt.

Kommentar von Max7777777 ,

dann hättest du ja drücken müssen ;)

Kommentar von PeterP58 ,

wollte gerade frage, wieso dann "nein" ... aber ok - weitermachen!

Antwort
von PeterP58, 105
Ja

Die AfD ist meiner Meinung nach eine menschenfeindliche Partei und demnach natürlich auch gegen Arbeitnehmer. Sich bereichern möchten hat nichts mit Politik zu tun. Sorry.

Kommentar von willom ,

Wer möchte sich wo konkret bereichern...? Ein Beispiel wäre nett, auch für die angeblich pauschale " Menschenfeindlichkeit "....

Kommentar von PeterP58 ,

Alles was jahrzehntelang aufgebaut und erreicht wurde, möchte die AfD abschaffen und sich rechts-radikal-menschenfeindlich positionieren.

Menschen-, Ausländer-, Homo-Sexuelle und Frauen insbesondere sind das Opfer-Ziel - großartig!

Zum Glück werden die damit nicht durchkommen! Wie leben nämlich in Deutschland.

Achja, Beweise: Findest Du im AfD-Wahlprogramm, Seite 4 bis Seite 62. Gibt es auch als PDF.

Und wir leben in einer Wohlstandsgesellschaft mit Geiz-Ist-Geil-Mentalität. Die Folge davon ist die Bereicherung auf Kosten anderer. Hinzu kommt Neid und Eifersucht - ganz toll.

Naja, ... meine Meinung. Lass gut sein - will nicht streiten.

Antwort
von baindl, 72
Ja

Nicht nur arbeitnehmerfeindlich sondern auch fremdenfeindlich.

Antwort
von 1988Ritter, 54
Nein

Ich denke mal nicht.

Die AfD möchte den Mittelstand stärken.

Der Mittelstand hat in der Vergangenheit der BRD für den Wohlstand gesorgt, und damit auch für die Arbeitnehmer.

Unter den etablierten Parteien bricht der Mittelstand zunehmend zusammen, und dies zugunsten von Konzernen und Superreichen. Und das sind eigentlich eher die, die sich als erstes die Taschen vollmachen, meist auf Kosten der Arbeitnehmer und der Allgemeinheit.

Kommentar von 1988Ritter ,

Außer Punkt 3 und 10 finde ich in den übrigen Punkten zumindest Ansätze zum Nachdenken.

Antwort
von Schweinsbraten4, 67
Ja

Ja, eigentlich schon. Die AfD hat neben ihrem (in meinen Augen gutem) Anti-Islam- und Nationalstolz-Programm auch ein (in meinen Augen schlechtes) neolierales Programm. Alte Leute sollen länger arbeiten, Arbeitnehmerrechte und Gewerkschaften sind eine Plage, die Unternehmer sollen reich werden! 

Dieser Teil des Programmes macht eine eigentlich vernünftige Partei leider unwählbar. 

Antwort
von Nemesis900, 90
Nein

Ein ganz klares Nein. Wenn man sich mal ihr Parteiprogramm ansieht kann man nachlesen das sie die Bedingungen hauptsächlich für Reiche und Unternehmer verbessern wollen.

Kommentar von Cliche ,

ernste Frage: Was sind Reifhe?

Kommentar von Nemesis900 ,

Sorry, vertippt und auch schon korrigiert ;)

Kommentar von PeterP58 ,

wieso dann ein Nein auf die Frage, ob die AfD "arbeitnehmerfeindlich" ist? o_O

Kommentar von Nunuhueper ,

Arbeitnehmer nennt man auch Arbeiter. Das zur Erklärung, weil Du die Frage nicht verstanden hast.

Antwort
von Max7777777, 94
Ja

Logisch da sie gegen Ausländer sind und diese reinzufällig auch zu den Arbeitnehmern gehören.

Kommentar von willom ,

...da sie gegen Ausländer sind ....

In welcher Form sollten sie pauschal " gegen Ausländer " sein und wo kann man das konkret mal nachlesen, hören oder sehen....?

Kommentar von willom ,

Aha......  Auf meine detailierte Frage nach pauschaler Ausländerfeindlichkeit in der AFD präsentierst du mir einen linksradikalen Blog, der von Leuten gemacht wird deren armseliger...einziger Lebensinhalt und deren Daseinsberechtigung es ist, überall " Nazis " zu wittern, angeblich zu " enttarnen " und somit die Welt quasi heldenhaft vor dem vierten Reich zu schützen.

Grob zusammengefasst findet man da dann also eine handvoll ( z.T. ehemaliger...? ) AFD-Mitglieder die mal ein bööööses Facebookfoto ge-liked haben, die mal irgendwann in der NPD waren oder die sonstwelche mehr oder weniger dünne Verbindungen zur " rechten Szene " haben oder hatten.

Und aus dem Vorhandensein einer handvoll Parteimitglieder mit vielleicht zweifelhafter Vergangenheit konstruierst du dann mal eben ganz elegant pauschal, daß die AFD als gesamte Partei " was gegen Ausländer hat "........

Findest du das nicht ein wenig reichlich dünn.....?


Nach dieser Logik müßten dann ja einfach drei Dutzend ehemalige NPD-Mitglieder oder einfach nur Ex-Glatzen unerkannt in die SPD oder bei den Grünen eintreten, damit dann beide Parteien ebenfalls schlagartig rechtsradikal anrüchig werden würden.

Kommentar von Nunuhueper ,

Gegen welche ausländischen Arbeitnehmer ist die AfD?

Neue Frage?

Kommentar von Max7777777 ,

Ihr habt ja recht, die AFD sind in wirklichkeit total nette Leute die nur das beste für uns wollen. Der ganze tantam ist natürlich völlig übetrieben und in wirklichkeit gibt es überhaupt keinen Bürgerkrieg in Afrika und wo sie nicht alle herkommen. Die AFD wird das schon alles regeln, garantiert hahaha

Antwort
von atzef, 41
Ja

Natürlich. Das sind jedermanns Feinde.

Antwort
von Nunuhueper, 23
Weiß nicht

Da die Wähler der AfD alle Arbeitnehmer sind, wird die AfD doch nicht feindlich gegen sie sein.

Oder was wolltest Du fragen?

Antwort
von Turkmen1996, 13
Ja

Ja so eine einfache Frage ja 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten