Frage von Ichfrageinfach1, 54

Findet ihr, dass das stimmt, meinung?

Ihr kennt bestimmt diesen Spruch, "Wenn man nachdem man verliebt war, wieder miteinander befreundet sein kann, dann war man entweder nie verliebt oder man ist es immernoch" findet ihr, dass das stimmt?

Expertenantwort
von pingu72, Community-Experte für Liebe, 31

Nein. Wenn man sich im Guten getrennt hat, alles geklärt hat und sich noch gut versteht kann man tatsächlich befreundet sein. Das heißt nicht dass man sich nie geliebt hat oder immernoch etwas empfindet.

Antwort
von Andrastor, 20

Nein, ich finde das stimmt nicht. Es kommt auf die Art der Trennung und die Individuen an, die sich getrennt haben.

Man kann natürlich nach einer Trennung immer noch gut befreundet sein, was jedoch nicht bedeutet dass man sich nie geliebt hätte oder immer noch lieben würde.

Antwort
von Mika123456, 31

Ne niemals … man kann doch jemanden nicht mehr lieben aber ihn trozdem mögen 😂🤓

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe, 7

Das ist ein ziemlicher Unsinn. Zum einen spielen hier sowohl die Gründe wie auch der eigentliche Verlauf der Trennung eine gewichtige Rolle und natürlich auch die Fähigkeit der Protagonisten mit Widrigkeiten im Leben umzugehen und selbst aus sozusagen scheinbar total verfahrenen Kisten, immer noch das optimalste herauszuholen. Letztendlich ist eine gescheiterte Beziehung auch noch längst kein Indiz dafür, das es mit einer Freundschaft nicht dennoch prima klappen könnte.

Antwort
von Almalexian, 45

Als Faustregel schon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten