Frage von Jehehezsr, 229

Findet ihr, dass das Aussehen einer Landschaft durch Windkraftanlagen verunstaltet wird?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TimeosciIlator, 107
nein

Nein - denn für mich ist das nicht die richtige Fragestellung.

Man muss doch immer mitberücksichtigen, dass es hierbei um Stromerzeugung geht, welche keine Gefahr in sich birgt. Diejenigen, die Windkraftwerke ablehnen, scheinen sich nicht darüber im Klaren zu sein, welche anderen Alternativen sich ansonsten bieten :-(

Noch schreiben wir nicht das Jahr 2050, in dem es vorraussichtlich möglich sein wird Fusionsenergie wirtschaftlich erzeugen zu können. Es liegen noch 34 lange Jahre vor uns, in denen wir unseren wachsenden Energiehunger stillen müssen.

Kommentar von Jehehezsr ,

Ne du hast schon recht :D Ich wollte es nur mal ganz naiv darauf reduzieren 

Kommentar von TimeosciIlator ,

Mit Erfolg ! So manchen hast Du damit aus der Reserve gelockt... :)

Kommentar von FusselAmNabel ,

eine alternative wäre zum beispiel solarenergie

Kommentar von TimeosciIlator ,

Diese Alternative findet ja auch statt. Die Frage wäre, ob man als Alternative mit Solarzellen alleine zurechtkommen könnte - denn was macht man in der Zeit, in der keine Sonne scheint ? Klar Energie speichern ! Aber gute praktische Speichermöglichkeiten, zu denen schon durchaus theoretisch gut umsetzbare Pläne existieren, sind dazu zunächst mal erforderlich.

Kommentar von Inkonvertibel ,

DH

Kommentar von TimeosciIlator ,

Dankeschön für das Goldene Sternchen :)

Antwort
von GoldenGirlRV, 110
nein

Ganz im Gegenteil. Ich schau bei der Arbeit auf eine Windkraftanlage keine 300 Meter vom Büro entfernt. Ich finde es jedes mal wieder schön zu wissen, dass wir unsere Energie auch auf diese "natürliche" Art gewinnen können.

Antwort
von TobyScience, 114

Ich finde es kontrovers. Aber für alle erneuerbaren Energien. Einerseits sollen erneuerbare Energien die Umwelt schonen andererseits betreibt man erstmal Raubbau damit erneuerbare Energien Platz haben.

Wenn man endlich mal weniger reden würde und mehr handeln würde nämlich vernünftiger Energie produzieren und sie verbrauchen.

Antwort
von ErsterSchnee, 113
ja

Ich finde die Dinger fürchterlich und eine Zumutung für Tiere und Menschen! 

Kommentar von Jehehezsr ,

Was für eine Alternative wäre Dir denn am liebsten?

Kommentar von ErsterSchnee ,

KEINE Windkraftanlage... 😉

Kommentar von Jehehezsr ,

Ja, danke, hab ich schon verstanden :D also einfach gar nichts? 

Spoiler: RTL läuft ohne Strom auch nicht.

Kommentar von ErsterSchnee ,

Willst du dich jetzt beschweren, dass ich eine Frage nicht beantworte, die du gar nicht gestellt hast? Und wie kommst du drauf, dass ich lieber gar nichts will? Was dieser Kommentar mit RTL soll ist mir sowieso schleierhaft. 

Aber wie man aus deinen ganzen Kommentaren erkennen kann, willst du ja eh nur deine eigene Positiv-Meinung über WKA bestätigt haben - also lohnt hier keine Diskussion. 

Kommentar von abibremer ,

Allemal besser, als solche Apparate, wie in Tschernobyl oder Fukushima!!!

Antwort
von Essensausgabe, 128
nein

Finde ich nicht. Mir gefallen die sogar ganz gut - insbesondere nachts wenn die Lichter blinken. Zu der oft als störend bezeichneten Geräuschkulisse kann ich jedoch nichts sagen.

Antwort
von keineideekeinei, 93
nein

es ist neu und man muss sich dran gewöhnen... skylines von großen städten finden viele leute auch schön und daran musste sich auch erst gewöhnt werden...

wir machen halt mehr was mit technik zu tun hat und da ist es normal das sich die umgebung verändert

klar ist es ein wenig schade wenn man einen wald von windkrafträdern sieht aber es ist allemal besser als ein atomkraft werk :)

Antwort
von GesellinX, 8
ja

Wenn man nicht direkt daran wohnt nicht. Anwohner werden sich jedoch ärgern. Zusätzlich machen diese Dinger ganz schön Krach.

Antwort
von rolfmartin, 5

Eindeutig "NEIN". Was tritt ein, wenn die Natur sich weigert, die Rotorenblätter in Bewegung zu setzen? Dann ist das Geschrei groß wenn auf einmal der Kühlschrank, die Heizung, das Fernsehen, sämtliche öffentlichen Verkehrs-mittel ausfallen, nicht zu vergessen die öffentlichen Einrichtungen wie Krankenhäuser, Schulen. Verstehe mich nicht falsch: Auch ich bejahe eine saubere Luft. Insbesondere was die Stromtrasse von Nord nach Süd angeht, deren Leitungen per 2025 zum tragen kommen sollen. Aber es muss sozial wie kommerziell so gestaltet sein,dass es am Ende nicht nur Verlierer gibt. Dass der Verbraucher für diese "Umgestaltung" letztendlich die Zeche auszu-gleichen hat, das zu erkennen bedarf es keines Adam Riese und Weggenos-sen.

Antwort
von FusselAmNabel, 88
ja

ja definitiv ,das problem ist ja die verspargelung der landschaft ...gegen windparks in gegenden wo einwohner nicht gestört werden ,oder ihre immobilien nicht an wert verlieren ,ist ja nicht einzuwenden ,nur es kann nicht sein ,das ganze landstriche und dörfer zugepflastert werden ,ohne rücksicht auf verluste

Kommentar von Jehehezsr ,

Welche Alternative wäre Dir am liebsten?

Kommentar von FusselAmNabel ,

anstatt das die betreiber der windkrafträder subventionen vom staat bekommen ,sollte man lieber privathaushalte subventionieren die sich für solaranlagen auf ihren dächern entscheiden z.b.

Antwort
von FeeGoToCof, 108
ja

Nicht nur das Aussehen, sondern auch der Charakter...mal ganz abgesehen von den Störfaktoren: Geräusch und Licht/Schattenwechsel

https://www.springerprofessional.de/erneuerbare-energien/windenergie/umweltauswi...

Kommentar von FeeGoToCof ,
Kommentar von Jehehezsr ,

Aber Energie wird nunmal benötigt. Was für eine Alternative würdest Du denn für die Dinger vorschlagen? 

Kommentar von FeeGoToCof ,

Das war nicht die Frage!

Kommentar von Jehehezsr ,

Danke captain obvious :D

 Also verstehe ich richtig, dass Du lieber kein Licht -und Schattenwechsel in der Bude hast, als Strom? Oder wäre Dir ein Atomkraftwerk lieber?

Kommentar von Jehehezsr ,

Übrigens war auch nie nach potentiell gefährlichem Infraschall gefragt

Kommentar von FeeGoToCof ,

Was soll die Aggression? Die Frage war einfach nicht so formuliert. Kannst ja gerne eine erneute Frage stellen. Wer mag, kann darauf dann entsprechend antworten. Wer nicht mag, eben nicht. Du kannst nicht Menschen angreifen, die ihr Recht auf freie Meinungsäusserung in ihrem persönlichen Rahmen wahrnehmen. Diktatur ist nicht!

Kommentar von Jehehezsr ,

ok ich werde mich nicht mit dir unterhalten :D:D:D Du redest von Aggressionen und Diktatur, das ist lächerlich. 

Ist dir wohl unangenehm, der Tatsache ins Auge blicken zu müssen, dass du einer dieser Leute bist, die sich immer beschweren, um sich zu beschweren. Warum ist erstmal nicht wichtig. Und an Lösung bist du auch nicht interessiert, denn sonst hättest du ja nichts mehr worüber du dich mit deinen Bekannten aufregen könntest. Ihr habt ja sonst nicht gemeinsam.

Kommentar von SiroOne ,

Das was du da beschreibst ist eine Werbung für ein Buch, das ja wirklich nicht lächerlicher sein kann, man sollte schon was vernünftiges kopieren wenn man was kopiert. Funk und fernsehstörungen, Schattenwurf einfach nur lächerich.

Kommentar von abibremer ,

Von wegen "lächerlich": Stelle dir nur mal vor, dass der Lichteinfall in einem deiner Fenster ständig rhytmisch unterbrochen würde. Glaube mir: DAS NERVT!!!

Kommentar von Jehehezsr ,

Ja, oh wie schlimm, da hab ich lieber Tonnenweise Atommüll, den ich nicht los werde.. 

Antwort
von Dackodil, 51
ja

Ja, ich finde, sie verschandeln die Landschaft.

Aber wir müssen uns entscheiden. Wollen wir erneuerbare Energien, gehören Windräder dazu.

Man kann nicht alle Vorteile wollen, ohne die Konsequenzen zu akzeptieren.

Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß.

By the was ein Atomkraftwerk sieht auch nicht aus, als habe es einen Designpreis gewonnen und verbraucht wesentlich mehr Landschaft - von allem anderen mal abgesehen.

Kommentar von Dackodil ,

By the way ... ;-)

Antwort
von SiroOne, 68
nein

Lieber Windanlagen als Smog

Antwort
von Thyralion, 64
nein

Durch Atommeiler und andere andere Kraftwerke noch viel mehr.

Antwort
von Inkonvertibel, 15
nein

Hey
Jehehezsr ,

die Windkraftanlagen nehmen wenig Raum ein. Werden sie dort aufgestellt, wo sie möglichst niemanden stören,  finde ich diese sehr gut.

Bei der ganzen Diskussion habe ich die Braunkohlebergwerke vermisst. Niemand hier hat erwähnt, das dafür ganze Ortschaften umziehen müssen.Außerdem werden die Landschaften dadurch zerstört. Goggelt das und Ihr werdet sehen.

LG Inkonvertibel

Antwort
von Ufea2000, 84
nein

Irgendwo/ irgendwie muss ja Energie gewonnen werden...

Antwort
von Undsonstso, 66

Strommasten sind auch nicht schöner / häßlicher.....

Antwort
von Spezialwidde, 150

Auch nicht mehr als von grauen Wärmekraftwerksblöcken mit dampfenden Riesenkühltürmen.

Antwort
von Chefelektriker, 31

Im Prinzip stören mich die Dinger nicht, jedoch machen sie ganz schön lärm und die Wechselwirkung von Schatten und Licht kann schnell krank machen.

Die sauberste Art Srom zu erzeugen ist immernoch die Atomkraft.Auch wenn andere jetzt aufschreien,es ist so.

In Tschernobyl nutzt man ein ganz anderes Prinzip, als in DE oder sonst in Europa.In Fukushima hat man das AKW zu dicht ans Meer gebaut, zumal da Erdbeben an der Tagesordnung sind.

Windkraft, schön und gut, aber der Wind bläst nicht ständig und Energie derart speichern ist noch nicht möglich, das es die windlosen Tage überbrückt.Zudem werden sie bei zu großer Windstärke abgeschaltet.

Wasserkraft ist in DE sehr schwach angesiedelt, außer in höheren Lagen total unwirtschaftlich.

Kohlekraftwerke sind hier schlecht angesehen, Abgase, große Landschaftsverunstaltung, kaum noch Bergbau.

Solarkraftwerke, lustig bei einem Wirkungsgrad von nur 7-11%.Solarpaneele benötigen große Flächen.Wer sein Haus nur mit Paneelen, statt Dachziegel beflastert,kann damit noch nichtmal einen Herd damit betreiben,geschweige denn den gesamten Stromverbrauch im Haus.

Jetzt zu den Fehlern, fällt mal ein Trafo aus, wird bei AKW's gleich der nationale Notstand ausgerufen,Atomunfall, Strahlungsaustritt, usw.

Keine Atomkraft mehr, keine dreckschleudernde Braunkohlekraftwerke mehr, was dann? Strom aus dem Ausland kaufen, klasse und wo und wie erzeugen die den Strom, natürlich aus AKW's,die sehr nahe an DE liegen.

Was solls, kostet der Strom statt z.B. 70Cent/KWh eben 2€ oder mehr pro KWh. Die Wirtschaft kommt zum erliegen und wir mutieren zu einem dritte Weltland.

Bis es soweit ist,liege ich schon 2m unter der Erde.

Schöne Aussichten für Euch jüngeren! :)

Kommentar von Jehehezsr ,

Ok. Also Deutschland ist bald eins der ärmsten Länder der Erde, weil wir nicht genug AKW haben.. Ich glaube auf der Basis möchte ich nicht mit dir diskutieren :D

Kommentar von Chefelektriker ,

Toll, noch jemand , der alles nach plappert und  weiterhin glaubt, das der Strom aus der Steckdose kommt.

Antwort
von Collie313, 52

Ja, sie verschandeln unsere Natur. Machen den Mensch auf Dauer krank, stören Augen und Geist im Erleben der Umwelt.

Kommentar von Jehehezsr ,

Was wäre Dir als Alternative denn am liebsten?

Kommentar von Dackodil ,

Ich hätte eine: Reduzierung der Menschheit auf ein Tausendstel des jetzigen Bestandes. Das wären dann nach Adam Riese und Eva Klein - ähh - jedenfalls deutlich weniger.

Die verbrauchen dann so wenig Energie, daß es weder Atomkraftwerke noch Windräder braucht und das erhebende Erlebnis der Natur ist auch ungestört.

Wie man das macht, hat z.B. Mao exemplarisch vorgeführt.

Das bedeutet dann zwar einige schmerzhafte Einschnitte, aber der Rest erlebt mit völlig ungestörtem Geist und Auge und in völliger Gesundheit die Umwelt.

Herr laß Hirn regnen und bitte schnell.

Antwort
von Rosswurscht, 51
nein

Ne, also die stören mich gar nicht.

Antwort
von Eisbarchen, 46
nein

Nein, im Gegenteil, ich find freu mich immer voll, wenn ich Windkraftanlagen sehe und zähle manchmal, wie viele ich sehe. Ich liebe es zu wandern und dann zu nem Feld oder so zukommen, wo eine Windkraftanlage steht. Dann schau ich hoch und das ist so hoch und..naja, ich verbinde mit Windkraftanlagen halt Wandern und mit Wandern verbinde ich meine beste Freundin und mit meiner besten Freundin verbinde ich viiiiel Spaß und glücklich sein und so...und deswegen finde, ich dass sie die Landschaft nicht verunstalten^^

Antwort
von abibremer, 57
nein

Nein: Die Dinger können bei geschickter Auswahl des Standortes landschaftliche "Akzente" setzen. Ich würde NICHT gern neben so einem Apparat wohnen wollen, weil sich der "Sound" beim Betrieb so anhört, wie vorbeigegangener Fausthieb von Bud Spencer, das dann aber schon u.U. so tief, dass es den Magen beben lässt. Neben einem Atomkrafterk würde ich auch nicht wohnen wollen.

Antwort
von Feynja, 78
ja

Klar tun sie das. Aber irgendwo müssen die ja gebaut werden 

Kommentar von Jehehezsr ,

Naja "klar" ist das nicht. Viele finden sie sogar schön

Kommentar von Feynja ,

Für mich ist das klar ^^ aber über Geschmäcker lässt sich streiten. 

Antwort
von frodobeutlin100, 38

wenn man dauerhaft von der Atomkraft weg will, braucht es Alternativen .... Windkraft ist eine davon ... die Windkraftanlagen sind vielleicht nicht schön und verschandeln auch irgendwie die Landschaft - aber anders geht es nicht ...

Antwort
von Tommkill1981, 85
nein

finde ich nicht....da nerven mich die ganzen AKW`s viel mehr....

Kommentar von abibremer ,

Atomkraftwerk`S??? Wenn man NUR "AKW" schreibt, kann man  den Plural schon mit dem richtigen Artikel (hier wäre das "die") bilden! und man spart den falschen Apostroph.

Kommentar von schmickens ,

@abibremer Unnötiger Kommentar und kleinlich. Du weisst genau, was er schreibt und was gemeint ist! Bist du selbst frei von Fehlern? Ja?

Kommentar von Akainuu ,

Nö, ist er nicht. Er möchte hier nur rumstänkern.

Hatte wohl einen schlechten Tag, der abibremer...

Antwort
von Staben, 90

Nein, ich finde es gehört dazu

Antwort
von franz48, 55
nein

Nee, schon gar nicht, wenn man mit den Dingern Geld verdient...

Antwort
von Akainuu, 78
nein

a) Stehen die Dinger nicht überall und b)) Was interessieren mich optische Gegebenheiten. 

Kommentar von abibremer ,

Die NACHTEILE von Irgendwas interessieren DIE, die NICHT direkt davon betroffen sind, nur selten!

Kommentar von Akainuu ,

Und nun?

Es wurde nicht danach gefragt, ob mein Interesse in Zusammenhang zu meiner Betroffenheit steht, also erübrigt sich die Frage.

Interessiert mich immer noch nicht. 

Antwort
von KickLulu, 7

Nein find ich nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community